PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachträgliches Ausdrucken der gesendeten Steuer



terrier
28.05.2007, 15:01
Hallo
Habe meine Daten erfolgreich übermittelt. Dann beim ausdrucken der Daten auf Datenspeichern geklickt. Darauf hin hat er nicht gedruckt die daten gespeichert doch leider kann ich diese nicht aufrufen weil mir das passende programm dafür fehlt bzw ich nicht weis wie ich die datei ein das elterprogramm einfügen kann. wer kann mir helfen? :confused:

V. Liersee
28.05.2007, 21:36
Ohne Authentifizierung gesendet?:
Übermitteln Sie nochmals (der Bearbeiter im Finanzamt kann nur den letzten Datensatz abrufen, und dafür braucht er die Telenummer vom Ausdruck), falls Sie keinen Drucker zur Hand haben, PDFCreator (http://sourceforge.net/projects/pdfcreator/) leitet den Ausdruck in eine pdf-Datei um. Diese können Sie an einem beliebigen Drucker später ausdrucken und ans Finanzamt senden.

Mit Authentifizierung: Ihre Erklärung wird schon fast bearbeitet :D , der Ausdruck ist nur für Ihre eigenen Unterlagen. Sie können also auch über Druckvorschau einen "Entwurf" drucken.

[ 28. Mai 2007, 21:37: Beitrag editiert von: V. Liersee ]

Dmark2002
07.06.2007, 15:26
Hallo hab da auch mal eine frage dazu

also versteh ich das richtig
Mit Authentifizierung bekommt man nur ein Übertragungsprotokoll das als "Entwurf" und ohne Sendedatum ausgedruckt wird? :confused:
ist das so richtig?
:confused:
(ich weiß man kann die Serverantwort drucken das ist wohl so ähnlich aufgebaut dann)

MFG
Dirk

El Portale
07.06.2007, 15:33
Das was Sie als "Serverantwort" bezeichnen, ist das Übertragungsprotokoll. Es enthält sowohl Sendedatum als auch eine Transferticketnummer.

Was man als "Entwurf" ausdrucken kann, ist die komprimierte Erklärung...deshalb nur Entwurf, weil das Finanzamt diesen Ausdruck nicht braucht bzw. gebrauchen kann, da keine Telenummer (beim nicht-authentifizierten Senden erforderlich) aufgedruckt ist.

[ 07. Juni 2007, 15:34: Beitrag editiert von: El Portale ]

V. Liersee
07.06.2007, 17:31
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Dmark2002:
...Mit Authentifizierung bekommt man nur ein Übertragungsprotokoll das als "Entwurf" und ohne Sendedatum ausgedruckt wird? :confused: ...</font>[/QUOTE]Der automatische Ausdruck eines Protokolls erfolgt nur bei einigen Programmen, nicht grundsätzlich. Ansonsten siehe El Portale...

lolauk
13.07.2007, 10:39
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von V. Liersee:
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Dmark2002:
...Mit Authentifizierung bekommt man nur ein Übertragungsprotokoll das als "Entwurf" und ohne Sendedatum ausgedruckt wird? :confused: ...</font>[/QUOTE]Der automatische Ausdruck eines Protokolls erfolgt nur bei einigen Programmen, nicht grundsätzlich. Ansonsten siehe El Portale... </font>[/QUOTE]was bedeutet bei einigen Programmen? Gibt es verschiedene Versionen von Elster?

El Portale
13.07.2007, 11:04
Es gibt ElsterFormular als kostenloses Programm der Finanzverwaltung und es gibt auf dem freien Markt diverse kommerzielle Anbieter und Freeware-Anbieter, die Ihre eigenenen Programme anbieten.
Nicht alle sind in Ihrer Bedienung und Funktionalität gleich.

Bei manchen Programmen wird der Ausdruck des Protokolls eben automatisch gestartet, bei anderen muss man noch ein Knöpfchen drücken.

Ich denke, so war das zu verstehen.

lolauk
13.07.2007, 11:25
ok, danke für die Antwort. Ich verstehe aber trotzdem nicht warum das als Entwurf gekennzeichnet wird und ohne Sendedatum gedruckt wird. Auch wenn das Finanzamt nichts damit anfangen kann, ich schon. Irgend einen Beleg für die Übertragung brauche ich doch.

El Portale
13.07.2007, 11:43
a) steht es nach dem Senden am Bildschirm in einem grünen Streifen oben auf der Erklärung
(diese Datei kann man sich sicherheitshalber auch irgendwo sichern)

und

b) ist es ihnen doch unbenommen, dass Übertragungsprotokoll auszudrucken.