PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berechnung



Monika 08
26.03.2008, 13:22
Hallo!
Bei der Berechnung der EST werden die Kinderfreibeträge nicht berücksichtigt. Was mache ich falsch?
Gruß Monika

Balu
26.03.2008, 13:29
Wenn Sie keine Fehler bei den Eintragungen in den Anlagen Kind gemacht haben, wird das seine Ursache darin haben, dass das Kindergeld höher war, als es die steuerliche Entlastung durch die Kinderfreibeträge gewesen wäre. Dann finden Sie auch einen entsprechenden Hinweis in den Erläuterungen zum Bescheid.
Kindergeld ist praktisch der Mindestbetrag, den Otto-Normalverdiener ausgezahlt bekommt, weil die Steuereresparnis aus dem Kinderfreibetrag diesen Mindestbetrag nicht übersteigt.

[ 26. März 2008, 13:29: Beitrag editiert von: Balu ]

Monika 08
26.03.2008, 13:35
also dann muß der Fehler bei der Anlage Kinder liegen.(aber wo nur?) ich prüfe gerade den erhaltenen Steuerbescheid. Er weicht durch die fehlenden Kinderfreibeträge ab. Ich erhalte keine Fehlermeldung

Balu
26.03.2008, 14:12
Nochmal - anders ausgedrückt:
Wenn das (in der Anlage Kind angegebene) Kindergeld höher war als die Steuerersparnis aus dem Kinderfreibetrag es wäre, dann wird der Kinderfreibetrag im Bescheid nicht angesetzt!!
</font><blockquote>Zitat:</font><hr /> ich prüfe gerade den erhaltenen Steuerbescheid </font>[/QUOTE]Ist das der Bescheid vom Finanzamt? Wenn ja, dann schauen Sie doch bitte mal die Erläuterungstexte durch. Dort steht in dem Falle ein Erläuterungstext ähnlich diesem: </font><blockquote>Zitat:</font><hr /> Die Vergleichsberechnung hat ergeben, dass die gebotene steuerliche Freistellung des Exis-
tenzminimums Ihres Kindes / Ihrer Kinder durch das ausgezahlte Kindergeld / den Anspruch auf Kin-
dergeld bzw. vergleichbare Leistungen bewirkt wurde. Bei der Berechnung des zu versteuernden Ein-
kommens wurden daher keine Freibeträge für Kinder berücksichtigt. </font>[/QUOTE]

[ 26. M&auml;rz 2008, 14:12: Beitrag editiert von: Balu ]