PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übrige Vorsorgeaufwendungen



lalato
05.05.2006, 20:09
Hallo,

ich bin freiwillig gesetzlich versichert, und habe in meiner Steuererklärung auf dem Mantelbogen unter Ziffer 71 eine 2 angegeben.
Nun habe ich meinen Steuerbescheid zurück erhalten, und die Erstattung fällt doch erheblich niedriger als von Elster und einer Steuersoftware berechnet, da statt 2400 Euro (Software und Elster) nur 1500 Euro für abzugsfähige Sonderausgaben angerechnet wurden.

Auch nach intensiver Suche im Internet und hier im Forum bin ich noch unsicher und möchte daher hier einige Fragen stellen.

- Welche Ziffer habe ich auf dem Mantelbogen unter 70/71 einzutragen?

- Welche Summe der übrigen Sonderausgaben ist damit für mich abzugsfähig, 1500 oder 2500 Euro?

- Was ist mit Berechnung nach neuen und altem Recht und gibt es da (für mich) eine Wahlmöglichkeit?

- Wie kann ich nun gegebenenfalls Einspruch einlegen oder welchen Weg sollte ich nun gehen?


Ich wäre sehr dankbar, wenn meine Fragen hier beantwortet werden können?

Danke schon mal an alle im voraus.

Gruss
lalato

Christian
08.05.2006, 08:16
Die Eintragung zur Zeile 71 steuert den Höchstbetrag: 1 = 1500€, 2 = 2400€.

Den geringeren Höchstbetrag erhalten alle Personen, bei denen der Arbeitgeber steuerfreie Zuschüsse zur Krankenversicherung leistet (normale Arbeitnehmer, Rentner, Beamte). Wenn Sie freiwillig gesetzlich versichert sind, müsste das eigentlich auch so sein.

Bei der Berechnung nach neuen und alten Recht wird die für Sie günstigere Variante angesetzt. Eine Wahlmöglichkeit ist somit überflüssig.

Ihr Einspruch wird wahrscheinlich keine Ausssicht auf Erfolgt haben, wenn tatsächlich der Höchstbetrag von 1500€ (also eine "1" in Zeile 71) richtig ist.

HP
07.06.2006, 20:03
Hallo erstmal, das paßt haargenau, gleiche Frage stellt sich auch bei mir, bei mir steht die 2 in zeile 71 angrechnet werden aber die 1= 1500,--Elster hat mir nämlich die 2400,- (= 2) abgezogen und ich komme auf eine Differenz von genau 900,--. Also Widerspruch

Christian
08.06.2006, 07:30
Ja, aber wäre die "2" richtig bei Ihnen? Sind Sie (ausschließlich) Selbständig oder Gewerbetreibender...?