PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausbaukosten



tine20
13.01.2008, 23:21
Hallo,

habe mit meinem Mann und meinem Vater den Dachboden bei meinen Eltern ausgebaut. Finanziert habe ich das ganze mit meinem Bausparvertrag (Darlehn :( ). Nun meine Frage, wo kann ich dies Kosten geltend machen :confused: . Wir haben alles selbst gemacht :eek: , d. h. habe nur Materialrechnungen.

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke smile.gif

Picard777
14.01.2008, 07:41
Hört sich nach Selbstnutzung an, folglich:

Steuerlicher Abzug ist nicht möglich, da Sie ja -außer den Materialkosten- auch keine Kosten hatten, also gar nicht belastet sind. Die Materialkosten können nicht abgesetzt werden mangels Einkünfte aus dieser Wohnung (Sie versteuern ja auch keine Einnahmen, weshalb sollen dann Ausgaben abzugsfähig sein). Die Steuerermäßigung nach § 35 EStG (Handwerkerleistungen) greift nicht, da gerade keine Handwerkerleistungen vorliegen und die Materialkosten irrelevant sind.

Im übrigen wäre der Abzug sowieso sehr fraglich, da es sich ja nicht um Ihre Wohnung handelt.

Wenn überhaupt fällt mir nur eine Sonderregelung ein im Falle eines denkmalgeschützten Hauses. Dann sollten Sie aber Ihren Steuerberater kontaktieren.

tine20
27.01.2008, 16:32
Hallo,
danke für die Antgwort. Ich habe das ganz ja mit meinem Bausparerdarlehen bezahlt. Dieses Darlehen muss ich nun noch bezahlen. Ich habe ja nur den Dachboden als eigene Wohnung ausgebaut damit ich wieder näher an meinem Arbeitsort ziehen kann.

Kann man da nicht mal ein kleines bisschen absetzen???

Gruß Tine

batman
28.01.2008, 00:31
Auch ein Mieter, der (gegen Mietermäßigung) eine halbfertige Wohnung mietet und sie auf eigene Kosten fertigstellt, kann nichts absetzen. Die Situation ist etwa mit der Deinigen vergleichbar. Erklärung dafür: die Kosten, die für die eigene Lebensführung anfallen, sind steuerlich nicht absetzbar.