PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umsatzsteuer-Voranmeldung Monat vertauscht



K.A.
18.08.2008, 20:11
Hallo in die Runde,

mir ist wohl das dümmste passiert... naja.

Arbeite mit einer KAufmännischen Software, die eine Schnittstelle zur Elster-Software hat.
Ich gebe monatlich meine Umsatzsteuer-Voranmeldung ab, zzt. jedoch nur Nullmeldungen.
Was muss ich die Tage sehen, ich habe einen
riesen Mist gebaut. Habe stat für den Monat Juni
eine Erklärung für den Monat Juli abgegeben,
das ganze hab ich natürlich auch erst im Juli
erkannt. Meine Lösung war jetzt, das ich für den
Monat Juli eine korrektur abgegeben habe, und die
Erklärung für Juni im Juli nachgereicht habe.

JEtzt kommt die Frage, gibt das jetzt Ärger?

Danke für eure Hilfe.

Schöne Grüße

Elefant
18.08.2008, 21:34
Genauso wie Du's schreibst isses richtig!

Die Voranmeldung für Juni ist jetzt allerdings (wahrscheinlich) verspätet eingegangen. Gut ist es in dem Fall, vorher beim Finanzamt anzurufen, und um Fristverlängerung zu bitten. Ruhig sagen, was passiert ist!

Da Du offensichtlich Steuer "null" hast, fällt kein Verspätungszuschlag an. Der Computer vergisst aber nicht, wie oft Du schon verspätet abgegeben hast, auch wenns null war ;) .

Wenn auch der Juli 0 Euro beträgt, und Du die falsche Juli-Voranmeldung mit 0 abgegeben hast, dann musst Du sie eigentlich nicht berichtigen.

[ 18. August 2008, 21:35: Beitrag editiert von: Elefant ]

V. Liersee
19.08.2008, 06:18
Würde es Ärger geben, hätten Sie diesen mit Sicherheit schon auf dem Tisch... :D

Das einzige ist der schon von Elefant beschriebene Umstand, daß Sie Ihre weiße Weste hinsichtlich der Pünktlichkeit verloren haben. Die Nachsicht, die der Computer Ihnen bei der ersten Verspätung einräumt, ist also schon weg.