PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorauszahlungssoll?



victor
10.05.2007, 18:29
Hi,

bitte korrigieren Sie mich bitte wenn ich ungenau bin, danke sehr!

Die Vorauszahlungssoll ist die Summe der bereit ans Finanzamt gezahlten Beiträge, also die gesamte monatliche Überschusses, im Fall der monatlichen Abgabe + 29 EURO für eine eventuellen Verlängerung von Tagen 30 extra zum Abgeben des Formular. Richtig?

Danke schon mal!

Victor

Balu
10.05.2007, 21:55
Wenn Sie uns vielleicht noch schnell verraten könnten, um was es bei Ihrer Frage geht. Umsatzsteuer-Voranmeldung? Umsatzsteuererklärung?

V. Liersee
11.05.2007, 07:06
Wahrscheinlich dies (https://www.elster.de/cgi-bin/ubba/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=8;t=000246;p=1#0000 03), oder?

[ 11. Mai 2007, 07:06: Beitrag editiert von: V. Liersee ]

El Portale
11.05.2007, 09:26
Ihr macht's aber auch jedesmal kompliziert...ist doch offenkundig, was victor wissen wollte.
Ein Vorauszahlungssoll ist doch nur in der Umsatzsteuer-Jahreserklärung anzugeben....in der Voranmeldung allerhöchstens die Sondervorauszahlung (im letzten Anmeldungszeitraum).

@victor
Zitat aus der ElsterFormular-Hilfe:
Vorauszahlungssoll ist die Summe der angemeldeten bzw. festgesetzten Umsatzsteuer-Vorauszahlungen/ Überschüsse aus dem Voranmeldungsverfahren einschließlich der Sondervorauszahlung für die Dauerfristverlängerung. Ob die Vorauszahlungen bereits entrichtet sind oder ob das Finanzamt einen Überschuss bereits ausgezahlt hat, ist für das Vorauszahlungssoll ohne Bedeutung.

Sie liegen mit Ihrer Vermutung also ganz gut.
Vorauszahlungssoll = Alles, was bisher (vor-)angemeldet war (sowohl positiv als auch negativ) + Ihre Sondervorauszahlung.

(Die 29 € sind bei Ihnen scheinbar die Sondervorauszahlung. Diese kann betragsmäßig aber variieren. Sie hängt von der Vorjahressteuer ab. Nächstes Jahr wird es also wahrscheinlich ein anderer Betrag sein.)

Balu
11.05.2007, 10:31
victor hat noch einen weiteren Beitrag ins Forum gestellt. Vermutlich mit dem gleichen Hintergrund:
https://www.elster.de/cgi-bin/ubba/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=8;t=000246;p=1#0000 03

El Portale
11.05.2007, 10:38
Das ändert doch aber an der Antwort nichts.

Ich habe den Beitrag durchaus gesehen.

V. Liersee
11.05.2007, 10:47
@Balu:
Auf selbigen Beitrag hatte ich oben auch schon hingewiesen.

Balu
11.05.2007, 10:58
@ El Portale: Bei der Einkommensteuer gibt es auch ein Vorauszahlungssoll und ich wollte vor einer Antwort erst mal wissen, ob es tatsächlich -wie vermutet- um eine Umsatzsteuererklärung geht oder vielleicht doch nicht.
Aber wenn Sie die Fragestellung schon direkt klar erkennen konnten -was hat Sie an einer sofortigen Antwort gehindert? Immerhin stand victor's Anfrage bei meiner Antwort schon über drei Stunden unbeantwortet im Forum.

Nobody is perfect - ich gelobe Besserung :D

victor
11.05.2007, 12:12
Entschuldigung wenn ich nicht genau war, aber wie gesagt ich bin neuer hier und habe weder Geld für einen Steuerberater noch eine große Ahnung von Steuer.

Also, es geht um Umsatzsteuererklärung...

Wie El Portale schon vermutet hat, liege ich also richtig?

El Portale
11.05.2007, 13:55
Auch, wenn das Posting nun schon wieder 2 Stunden alt ist:

@virctor: Ja, alles in Ordnung.

@balu: Irgendwann mache ich auch Feierabend, und das ist nicht erst abends um halb 7. Ich habe auch nicht den Anspruch jedes Posting innerhalb von 10 Minuten beantworten zu "müssen".
Ob Ihre Antwort nun nach 3 Stunden drin war, tut ja aber auch nichts zur Sache smile.gif , meins war eben erst am nächsten Tag da.
Das Anliegen war aber dennoch durchaus erkennbar (zumindest ist mir von einer Sondervorauszahlung bei der Einkommensteuer -> Zitat "+ 29 EURO für eine eventuellen Verlängerung von Tagen 30 extra zum Abgeben des Formular" noch nie etwas untergekommen) :D
Mehr wollte ich mit meiner leichten Kritik nicht ausdrücken ;)

Edit: Ich wäre froh, wenn es bei allen Fragestellungen hier der Fall wäre, dass man sofort weiß, was derjenige wissen will. Dass es desöfteren nicht so ist, da dürften wir uns einig sein. Aber geben wir die Hoffnung nicht auf ;)

[ 11. Mai 2007, 13:58: Beitrag editiert von: El Portale ]

victor
11.05.2007, 14:15
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von El Portale:
Auch, wenn das Posting nun schon wieder 2 Stunden alt ist:

@virctor: Ja, alles in Ordnung.

@balu: Irgendwann mache ich auch Feierabend, und das ist nicht erst abends um halb 7. Ich habe auch nicht den Anspruch jedes Posting innerhalb von 10 Minuten beantworten zu "müssen".
Ob Ihre Antwort nun nach 3 Stunden drin war, tut ja aber auch nichts zur Sache smile.gif , meins war eben erst am nächsten Tag da.
Das Anliegen war aber dennoch durchaus erkennbar (zumindest ist mir von einer Sondervorauszahlung bei der Einkommensteuer -&gt; Zitat "+ 29 EURO für eine eventuellen Verlängerung von Tagen 30 extra zum Abgeben des Formular" noch nie etwas untergekommen) :D
Mehr wollte ich mit meiner leichten Kritik nicht ausdrücken ;)

Edit: Ich wäre froh, wenn es bei allen Fragestellungen hier der Fall wäre, dass man sofort weiß, was derjenige wissen will. Dass es desöfteren nicht so ist, da dürften wir uns einig sein. Aber geben wir die Hoffnung nicht auf ;) </font>[/QUOTE]Vielen Dank für deinen Beitrag! Es macht nichts wenn Du oder die anderen nicht gleich geantwortet haben. Wichtig ist dass ich irgendwann die Lösung meiner Probleme finde, und dank Dir für heute zumindest habe keine Probleme mehr!

Danke noch mal an Dir und alle andere nette Mitglieder dieser Forum! smile.gif

[ 11. Mai 2007, 14:17: Beitrag editiert von: victor ]

Balu
11.05.2007, 14:38
@ El Portale:
Frieden? ;)
Schönes Wochenende smile.gif

@ victor:
Siehe
https://www.elster.de/cgi-bin/ubba/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=8;t=000246;p=1#0000 03
Da war im Grunde auch die Antwort.
Ebenfalls schönes Wochenende smile.gif

victor
11.05.2007, 14:50
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Balu:
@ victor:
Siehe
https://www.elster.de/cgi-bin/ubba/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=8;t=000246;p=1#0000 03
Da war im Grunde auch die Antwort.
Ebenfalls schönes Wochenende smile.gif </font>[/QUOTE]Auch an Dir ein herzliches Dankeschön!

Aarnee
25.05.2015, 20:49
..aus dem Voranmeldungsverfahren einschließlich der Sondervorauszahlung für die Dauerfristverlängerung. Ob die Vorauszahlungen bereits entrichtet sind oder ob das Finanzamt einen Überschuss bereits ausgezahlt hat, ist für das Vorauszahlungssoll ohne Bedeutung.

Hallo, der Satz macht mir bei meiner UST Jahresmeldung-Erklärung gerade einen Kroten in den Kopf. Also nur die Zahlungen, oder Zahlungen abzüglich Erstattungen durch die Finanzkasse?

L. E. Fant
25.05.2015, 21:30
Wenn Du Dich ein bisschen verständlicher ausdrücken könntest? Unglücklich natürlich, dass Du Dich lieber an einen acht Jahre alten Thread anhängst, statt einen neuen aufzumachen. Hier https://www.elster.de/anwenderforum/index.php kannst Du auch noch gucken, ob es vielleicht ein passenderes Unterforum für Dich gibt. Ansonsten: Problembeschreibung schadet nicht.

Ach ja: ich hab mir diesen alten Thread jetzt nicht wieder durchgelesen, ich weiß eigentlich gar nicht um was es da ging.

BartS1975
27.03.2016, 17:48
Zum Vorauszahlungsoll auch eine Frage, folgendes Szenario: Bei der Umsatzsteuererklärung für 2014 war der Wert unter "Noch an die Finanzkasse zu entrichten" (Zeile 109) positiv, in dem Fall musste man anschließend, d.h. im Jahr 2015, natürlich diesen Betrag an das Finanzamt überweisen.

Verstehe ich die Erläuterungen zum Vorauszahlungssoll richtig, dass man DIESEN Betrag nicht in der Zeile 108 ("Vorauszahlungssoll 2015") berücksichtigen darf, sondern nur die Beträge (Umsatzsteuer minus Vorsteuer), die tatsächlich FÜR das Jahr 2015(!) an das Finanzamt überwiesen wurden? Danke.

L. E. Fant
27.03.2016, 19:24
Genau. Das VORauszahlungssoll ergibt sich nur aus den VORanmeldungen für das entsprechende Jahr.

BartS1975
27.03.2016, 19:55
Genau. Das VORauszahlungssoll ergibt sich nur aus den VORanmeldungen für das entsprechende Jahr.

Danke.

In der EÜR gibt es einen ähnlichen Posten, Zeile 49: "An das Finanzamt gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer". Dazu steht in der Eingabehilfe: "Die aufgrund der Umsatzsteuervoranmeldungen oder aufgrund der Umsatzsteuerjahreserklärung an das Finanzamt gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer ist hier einzutragen."

D.h. besagter Betrag muss HIER berücksichtigt werden, korrekt?

L. E. Fant
27.03.2016, 20:55
Ja. Und die Vorauszahlungen, die IM Jahr 2015 entrichtet wurden.

BartS1975
27.03.2016, 21:49
Danke nochmals.