PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Finanzamt fragt nach



waidlermum
09.04.2007, 17:16
Hallo!
Ich habe für einen Bekannten die Steuererklärung gemacht und über mein Programm an das Finanzamt übermittelt. Mein Bekannter hat nun einen Brief erhalten, und das Finanzamt möchte nun die genaue Anschrift von dem "Übermittler" der Steuererklärung, also von mir haben. Darf ich überhaupt für andere Steuererkl. machen und über meinen Computer an das Finanzamt übermitteln?

V. Liersee
10.04.2007, 08:02
Warum stellen sich die Menschen solche Fragen eigentlich immer erst hinterher :confused: ?
Das Steuerberatungsgesetz (http://bundesrecht.juris.de/stberg/BJNR013010961.html) regelt die befugte oder eben auch unbefugte Hilfeleistung in Steuersachen.
Da Sie aber sicher nicht geschäftsmäßig, d.h. in größerem Umfang für Fremde Steuererklärungen erstellen, brauchen Sie nichts befürchten. Das FA wird sich nur absichern wollen (s.o.).

[ 10. April 2007, 08:03: Beitrag editiert von: V. Liersee ]

EAP-FAPE
10.04.2007, 13:56
Grundsätzlich gilt:
Wenn Ihr Nachbar, etc. Ihnen die Datei gibt und sie diese nur übermitteln mit Ihrem Zertifkat, ist das kein Problem. Die Rechtlichen GRundlagen sind in § 87 a Abs. 6 AO i.V.m der StDÜV geregelt.
Dort wird grob gesagt, dass Sie ggf haftbar zu machen sind auf dem zivilrechtlichen Wege, wen sie die Daten irgendwie verändert haben.

Sollte jetzt nur eine Ergänzung zu den Ausführugen meines Vor"redeners" sein.

bauweb
26.04.2007, 21:09
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Da Sie aber sicher nicht geschäftsmäßig, d.h. in größerem Umfang für Fremde Steuererklärungen erstellen, brauchen Sie nichts befürchten. Das FA wird sich nur absichern wollen (s.o.). </font>[/QUOTE]Was heisst absichern? Die Personen, welche stellvertretend und hilfsweise Steuererklärungen erstellen, werden erfasst, damit sie dies nicht unbefugt (also geschäftsmässig!) erstellen (§ 5 StBerG) ...
Wie sollte dies sonst, ausser durch permanenten Datenabgleich, ausgeschlossen sein?

Grüsslichst
bauweb

Balu
26.04.2007, 22:29
Hier ein Auszug aus dem oben bereits genannten Steuerberatungsgesetz: </font><blockquote>Zitat:</font><hr /> § 5 Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen

(1) 1Andere als die in den §§ 3 und 4 bezeichneten Personen und Vereinigungen dürfen nicht geschäftsmäßig Hilfe in Steuersachen leisten, insbesondere nicht geschäftsmäßig Rat in Steuersachen erteilen. 2Die in § 4 bezeichneten Personen und Vereinigungen dürfen nur im Rahmen ihrer Befugnis geschäftsmäßig Hilfe in Steuersachen leisten.

(2) Werden den Finanzbehörden oder den Steuerberaterkammern Tatsachen bekannt, die den Verdacht begründen, dass eine Person oder Vereinigung entgegen Absatz 1 geschäftsmäßig Hilfe in Steuersachen leistet, so haben sie diese Tatsachen der für das Bußgeldverfahren zuständigen Stelle mitteilen.

</font>[/QUOTE]

[ 26. April 2007, 22:30: Beitrag editiert von: Balu ]

V. Liersee
27.04.2007, 06:54
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von bauweb:

...Was heisst absichern? </font>Genau das, was Balu einen Beitrag über diesem zitiert.
Ich hatte nicht die Absicht, oben gleich verbal die Keule zu schwingen. Stattdessen die wattierte Wortwahl.

Picard777
27.04.2007, 08:13
Vielleicht noch ein Hinweis dazu: Man muss ganz klar unterscheiden zwischen Steuerberatung (= Steuererklärungserstellung) auf der einen und Datenübertragung auf der anderen Seite.

Sofern Sie also Steuererklärungen erstellen, unterliegen Sie dem Steuerberatungsgesetz mit den von meinen Vorrednern dargestellten Einschränkungen / Gefahren.

Sofern Sie nur fertige Steuererklärungen in Elsterformular reinhacken und übertragen (= quasi ohne jede rechtliche Würdigung) und damit nur als bloßer Datenlieferer fungieren, können Sie das gerne und gefahrlos für ganz München tätigen ;)

Balu
27.04.2007, 08:41
Wie lautete doch die ursprüngliche Anfrage: </font><blockquote>Zitat:</font><hr /> Ich habe für einen Bekannten die Steuererklärung gemacht und über mein Programm an das Finanzamt übermittelt. </font>[/QUOTE]Damit ist in den aufgelaufenen Antworten nun alles Wichtige ausgedrückt worden.

V. Liersee
29.04.2007, 17:02
Dann können wir ja jetzt https://www.elster.de/ubba/close_topic.gif.

[ 29. April 2007, 22:17: Beitrag editiert von: V. Liersee ]