PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterlagen vom FA zurück



Tami
03.04.2007, 17:39
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage: Am 04.03.07 haben wir unsere Steuererklärung erfolgreich dem Finanzamt übermittelt. Am Samstag haben wir die eingereichten Unterlagen vom Finanzamt München zurückerhalten. Jetzt wollten wir gerne wissen, wie lange es ungefähr dauern wird, bis wir den Steuerbescheid und die Rückerstattung erhalten.

Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten.
Gruß Tami

Gruene_Elster
03.04.2007, 19:27
Hallo,

im Normalfall dauert es nach Rücksendung der Belege ca. 2 Wochen bis der Steuerbescheid zur Post geht. Am selben Tag geht auch meistes das Geld auf dem Weg.
Durch Ostern kann es natürlich zu leichten Verschiebungen kommen.

Gruß
Gruene_Elster

Tami
04.04.2007, 06:41
jetzt hab ich doch noch eine Frage:

Bekommen wir eigentlich eine E-Mailbenachrichtigung sobald wir den Steuerbescheid abholen können. Oder bekommen wir den Bescheid mit der Post ?
Danke

[ 04. April 2007, 09:16: Beitrag editiert von: Tami ]

Elster-Wolf
04.04.2007, 10:21
Hallo!

Es wird ein Bescheid mit der Post zugestellt und wenn die Bescheiddatenübermittlung beantragt wurde, wird eine e-mail versandt, dass die Bescheiddaten abrufbar sind. Allerdings erst am Tag auf den der Bescheid datiert ist. Zudem steht auch in den Erläuterungen zum Bescheid, dass der Bescheid auch elektronisch zur Verfügung gestellt wurde.

Tami
04.04.2007, 10:36
Hallo;

Na dann...vielen Dank. Was ich noch merkwürdig finde, ist dass das Finanzamt die Unterlagen ohne irgendein Anschreiben zurück sendet.

dann wart ich jetzt einfach mal ab, allzulange kann es ja nicht mehr dauern. Hoff ich doch!

Gruß Tami

V. Liersee
04.04.2007, 10:57
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Elster-Wolf:
Hallo!

Es wird ein Bescheid mit der Post zugestellt und wenn die Bescheiddatenübermittlung beantragt wurde, wird eine e-mail versandt, dass die Bescheiddaten abrufbar sind. Allerdings erst am Tag auf den der Bescheid datiert ist. Zudem steht auch in den Erläuterungen zum Bescheid, dass der Bescheid auch elektronisch zur Verfügung gestellt wurde. </font>[/QUOTE]Ich rufe meine Bescheide seit mehreren Jahren auch elektronisch ab, eine eMail über die Bereitstellung habe ich jedoch noch nie erhalten.!? An Spamfiltern kann es nicht liegen, das entsprechende Postfach sortiert nur in verschiedene Eingangsordner.

Tami
04.04.2007, 11:11
Hallo V.Lierse,

und wie machst du dass dann wenn keine Mailbenachrichtigung vorliegt. Rufst du dann täglich die Steuerdaten Abholung ab ????
Sorry dass ich so viel Frage aber wir haben es diese Jahr das erste mal über ELSTER gemacht.

Ausserdem wollt ich noch gerne wissen, stimmt denn die Steuerberechnung mit dem Bescheid überein ?

V. Liersee
04.04.2007, 11:27
Wenn der Bescheid mit der Post kommt, kann ich Ihn auch elektronisch abholen. OB die Berechnung mit dem Bescheid übereinstimmt, hängt davon ab, ob der Bearbeiter im Finanzamt mit den erklärten Angaben mitgegangen ist. Ansonsten sind Abweichungen zu erwarten, bei den vielen Steuerrechtsänderungen aber auch kein Wunder. Was heute noch Gesetz ist, interessiert morgen keinen mehr (hoffentlich auch bei den Fahrtkosten Wohnung-Arbeitsstätte).

matpio
04.04.2007, 11:57
Es ist schon richtig wie es der Elster-Wolf beschrieben hat. Hat man bei der damaligen Übermittlung den "Punkt" bei der elektronischen Bescheiddatenrückübermittlung aktiviert, bekommt man am Absendetag des postalischen Bescheides eine Email dass man die Daten abrufen kann. ;)

V. Liersee
04.04.2007, 12:21
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von matpio:
Es ist schon richtig wie es der Elster-Wolf beschrieben hat. Hat man bei der damaligen Übermittlung den "Punkt" bei der elektronischen Bescheiddatenrückübermittlung aktiviert, bekommt man am Absendetag des postalischen Bescheides eine Email dass man die Daten abrufen kann. ;) </font>[/QUOTE]Einspruch!
Das funktioniert ganz offensichtlich nicht zuverlässig. Ich müßte mal in meinen Unterlagen nachschauen, seit wann ich die Bescheiddatenübermittlung nutze. Ich weiß nur definitiv, daß ich bisher nie eine eMail erhalten habe.

matpio
04.04.2007, 12:28
Dann scheint es bei Ihnen aus irgendwelchen Gründen nicht zu funktionieren. Eine Mail kommt in jedem Fall! Praktiziere ich ebenfalls seit dem letzten Jahr und es klappt einwandfrei. :eek:

Tami
04.04.2007, 12:33
Danke für Eure zahlreichen Antworten.

Diese Forum ist echt sehr hilfreich. Ich werde jetzt einfach mal abwarten, wie lange es noch dauern wird bis zu unserem Bescheid, denn die eingereichten Unterlagen haben wir ja schon seit 3 Tagen zurück erhalten.

Danke noch mal an alle !

V. Liersee
04.04.2007, 12:42
Mit welcher Absenderadresse wird die Mail verschickt? Könnte es eventuell landesspezifisch sein (hier M-V)?

matpio
04.04.2007, 12:52
Weiß ich jetzt leider nicht aus dem Kopf. Mail vom letzten Jahr hab ich nicht mehr aufbewahrt. Aber ein Kollege hat seinen Bescheid gestern bekommen und auch eine Email. Werde ich mal hinterfragen und dann hier posten. ;)

matpio
04.04.2007, 19:21
So, hier noch die versprochene Mail:

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Deutsche Steuerverwaltung [mailto:Benachrichtigung@elster.de]
Gesendet: Dienstag, 3. April 2007 08:01
An: matpio
Betreff: ELSTER: automatische Benachrichtigung über bereitgestellte
Steuerdaten

Sehr geehrte Damen und Herren,
für Sie wurde von Ihrem Finanzamt bzw. Ihrer Steuerverwaltung über das
Verfahren ELSTER eine verschlüsselte Datei
(Einkommensteuerbescheid) zur Abholung bereitgestellt.

Sie können diese Datei über die entsprechende Funktion Ihres
Steuerprogrammes ab dem 02.04.2007
auf Ihren PC herunterladen!
Sollten Sie die Daten nicht abholen, so werden diese nach 6 Monaten
automatisch gelöscht.

Dies ist eine automatisch generierte E-Mail - bitte antworten Sie nicht
an diese Mailadresse.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Finanzamt / Ihre Steuerverwaltung
www.elster.de (http://www.elster.de)

HINWEIS:
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie bei der Datenübermittlung z.B. Ihrer
Steuererklärung die
Mailbenachrichtigung auf diese E-Mailadresse gewünscht haben.
Bei Steuerbescheiden ist allein die Papierausfertigung rechtlich
relevant.

EAP-FAPE
05.04.2007, 14:26
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Tami:
Hallo;

Na dann...vielen Dank. Was ich noch merkwürdig finde, ist dass das Finanzamt die Unterlagen ohne irgendein Anschreiben zurück sendet.

dann wart ich jetzt einfach mal ab, allzulange kann es ja nicht mehr dauern. Hoff ich doch!

Gruß Tami </font>[/QUOTE]Normalerweise sollte immer ein Anschreiben bei den UNterlagen dabei sein. Dieses Schreiben beinhaltet meistens folgendes:

Sie erhalten hiermit die eingereichten Belege zurück.
Ihre Steuererklärung wird zur Zeit bearbeitet.

Sollte sich danach eine Steuererstattung ergeben, so wird Ihnen der Erstattungsbetrag in absehbarer Zeit zugehen. Bitte sehen Sie bis dahin von Rückfragen ab.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Finanzamt

Diese Zeit beträgt meist zwei Wochen

Tami
05.04.2007, 17:12
Nein leider war überhaupt kein Anschreiben dabei, was mich sehr verwundert hat. Sondern nur unsere eingereichten Unterlagen.

Heisst dass jetzt das unser Steuerbescheid in Bearbeitung ist, wenn wir die Unterlagen zurück bekommen haben ????

matpio
05.04.2007, 17:16
Ja, das ist der Normalfall. Ihre Belege wurden im Rahmen der Bearbeitung geprüft und dann schon mal im vorwege an Ihnen zurückgesandt, da der Bescheid in der Regel durch den Zentralversand raus geht und nicht mehr über den Schreibtisch des Bearbeiters. Rechnen Sie mal mit guten 10 Tagen, dann sollte der Bescheid im Briefkasten sein. ;)

Natürlich alles ohne Gewähr..... :cool:

[ 05. April 2007, 17:16: Beitrag editiert von: matpio ]

Tami
05.04.2007, 17:31
Na dass ist ja schon mal ein gutes Zeichen.
Jetzt hoffe ich nur noch dass der Bescheid mit der Berechnung einigermaßen übereinstimmt.

Sobald der Bescheid mit der Post rausgeht, kann ich dann auch die Steuerdaten abrufen. Richtig ??
Vorausgestzt ich erhalte die Mail dass ich die Steuerdaten abholen kann.

matpio
05.04.2007, 20:46
Und vorausgesetzt sie haben, wie schon beschrieben, bei der Datenübermittlung auch den Punkt angeklickt dass sie die Möglichkeit der elektronischen Bescheiddatenabholung nutzen möchten. Ansonsten kommt logischerweise auch keine Emailbenachrichtigung und demzufolge dann auch keine Möglichkeit den Bescheid auf elektronischem Weg einzusehen. ;)

[ 05. April 2007, 20:47: Beitrag editiert von: matpio ]

txe
26.11.2008, 08:24
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage: Am 24.11.08 haben wir eine E-Mail vom Finanzamt erhalten die heißt ELSTER: Automatische Benachrichtigung ueber bereitgestellte Steuerdaten. Da ich zuvor meine Ekom-erklärung über Elster bearbeitet habe wird mir diese jezt zu abholen bereitgestellt. Ich finde aber in Elster 9.4.0.0 nicht die möglichkeit die Daten abzurufen.


Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten.
Gruß txe

El Portale
26.11.2008, 09:38
Im Menü "Datenübermittlung" auf den Punkt "Steuerbescheiddaten vom Finanzamt abholen" klicken...oder auf den gelben Umschlag mit dem Pfeil, der zum Umschlag hin zeigt.
Es muss natürlich die Datei geöffnet sein, die tatsächlich an das FA gesendet wurde.