PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusammenveranlagte Registrierung



gerstau
05.06.2006, 12:40
Hallo,
meine bisherigen Einkommensteuererklärungen liefen unter "Zusammenveranlagung" - also mit zwei Unterschriften. Unsere E-Steuererklärung mit ELSTER ist fertig. Unter Datenübermittlung mit vorheriger Registrierungprozedur finde ich nur das Eingabefeld für z.B. meine Daten. Z. Zt warte ich auf den postalisch zugesandten Aktivierungs-Code. Danach könnte ich wohl "unsere" ELSTER E-Steuerklärung versenden. Das hoffe ich!!! Aber wo bleibt die bisherige zweite Unterschrift - elektronisch gesehen??

Christian
07.06.2006, 09:42
Das mit der Unterschrift ist so eine Sache. Mit Elster-Zertifikat sind diese nämlich entbehrlich.

Letztendlich wird nur der Datenübermittler (was auch ein fremder Dritte, z.B. Steuerberater, sein könnte) nachgewiesen.

Picard777
07.06.2006, 09:50
Nirgends :D Mit der Authentifizierung hat ein Wechsel in der "Unterschriftsleistung" stattgefunden: Wenn Sie Ihre Steuererklärung authentifiziert einreichen wollen, unterschreiben nicht der / die Steuererklärungspflichtige(n), sondern allein der Datenlieferer (!). Das können Sie, Ihr Sohn, die Oma, der Nachbar oder wer auch immer sein. Im Innenverhältnis zwischen dem Datenlieferer und Ihnen sollte es allerdings eine (schriftliche) Vereinbarung geben, dass der Datenlieferer die Steuererklärung so einreichen durfte / sollte.

Konkret: Wenn Sie sich registriert haben und die Erklärung elektronisch übertragen wollen, übertragen Sie als DATENLIEFERER (NICHT als Steuerpflichtiger !) die Steuererklärung der beiden Steuerpflichtigen (= von Ihnen und Ihrer Frau). Sie persönlich sind nur "zufällig" Steuerpflichtiger und Datenlieferer in Personalunion, notwendig wäre das aber nicht.

Schönen Gruß

Picard777

gerstau
08.06.2006, 11:29
Das muss einen ja auch mal klar werden, dem Finanzamt gegenüber nur als lizenzierter Datenlieferant bei ELSTER aufzutreten. Danke für den Hinweis.