PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umsatzsteuer 2006



victor
10.05.2007, 15:51
Hallo ich bin neu hier und hätte ein paar Fragen zur Umsatzsteuer 2006.

</font> 1. Bis wann kann ich die Umsatzsteuer ans Finanzamt abgeben bzw. übertragen?</font></font> 2. Kommt auf Zeile 33 (Feld 290) die Summe von meinen Netto-Rechnungen + meine Netto Lohn-Gehälter vom Arbeitgeber? Richtig?</font></font> 3. Wo trage ich meine Ausgaben aus Rechnungen zur Steuersatz 7% ein? ...und die Steuerfrei-Beiträge?</font>Ich möchte mich schon mal im Voraus bedanken für Eure Hilfe!

Victor

[ 18. M&auml;rz 2008, 09:56: Beitrag editiert von: victor ]

V. Liersee
10.05.2007, 15:57
Zu 1.: Der Termin für die Abgabe der Jahreserklärung ist der 31.05.2007, ohne Fristverlängerung (formlos beantragbar) wird das Finanzamt spätestens zu Beginn des nächsten Jahres erinnern und später mit Zwangsgeld bzw. Schätzung winken.
Bei steuerlicher Vertretung gibt es stillschweigende Verlängerung der Frist bis 31.12.07.

Edit:
zur Frage 2: Die kontextsensitive Hilfe in ElsterFormular hat folgendes zur Kennzahl 290 beizutragen: </font><blockquote>Zitat:</font><hr />Als Bemessungsgrundlagen sind die Umsätze und Anzahlungen einzutragen, für die die Umsatzsteuer entstanden ist. Bemessungsgrundlagen sind stets Nettobeträge (ohne Umsatzsteuer), die in vollen Euro (ohne Centbeträge) anzugeben sind. Es sind auch Umsätze einzutragen, bei denen die sogenannte Mindest-Bemessungsgrundlage anzuwenden ist. Die Umsätze, bei denen der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b Abs. 2 UStG schuldet, sind hier nicht einzutragen, sondern in Zeilen 21 bis 27 der Anlage UR (vgl. Erläuterungen zu den Zeilen 21 bis 27 der Anlage UR).

Unentgeltliche Wertabgaben aus dem Unternehmen sind, soweit sie in der Abgabe von Gegenständen bestehen, regelmäßig den entgeltlichen Lieferungen und, soweit sie in der Abgabe oder Ausführung von sonstigen Leistungen bestehen, regelmäßig den entgeltlichen sonstigen Leistungen gleichgestellt. Sie umfassen auch unentgeltliche Sachzuwendungen und sonstige Leistungen an Arbeitnehmer. </font>[/QUOTE]Zu Frage 3:
Bei Vorsteuerbeträgen aus Rechnungen von anderen Unternehmern (§ 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Umsatzsteuergesetz) wird nicht nach vollem und ermäßigten Steuersatz getrennt. Der Betrag ist als Summe in Kennziffer 320 (Zeile 62) einzutragen. Besondere Tatbestände in den darauffolgenden Zeilen.
Soweit sollten Sie sich also schon mit dem Umsatzsteuerrecht befassen bzw. ansonsten einen Berater bemühen.

[ 10. Mai 2007, 16:08: Beitrag editiert von: V. Liersee ]

victor
10.05.2007, 16:51
Echt vielen dank, noch eine Frage hätte ich zum Thema Umsatzsteuer:

- Was kommt auf Zeile 109 (Feld 816 unten)?

Balu
10.05.2007, 22:14
Zeile 108 (Feld unter '816'): Da kommt die Summe der für das Erklärungsjahr vorangemeldeten Vorauszahlungsbeträge hin.

[ 10. Mai 2007, 22:16: Beitrag editiert von: Balu ]