PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gründungszuschuss bei Selbständigkeit



heinrich83
18.11.2007, 19:15
Ich habe bei Aufnahme der Selbständigkeit einen Gründungszuschuss gem §57 SGB III erhalten.
Dieser Gründungszuschuss ist steuer- und progressionsfrei.

Meine Fragen sind:
Wo trage ich diesen Zuschuss bei Beachtung in der Einkommenssteuererklärung ein.

Ich bitte um kurzfristige Hilfe, da ich noch über der ESt. 2006 sitze und mir Fristen gesetzt wurden.

Vielen Dank

heinrich83

Klinke82
19.11.2007, 15:21
Hallo!
Ich bin mir da nicht so sicher, dass der Gründungszuschuss nicht dem Progressionsvorbehalt unterliegt, da in §32b Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a EStG "...Eingliederungshilfe nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch oder dem Arbeitsförderungsgesetz..." genannt sind. Dann wäre der Zuschuss auf der 2. Seite im Mantelbogen (ich glaube Zeile 40) einzutragen.

heinrich83
19.11.2007, 20:17
Hallo Klinke 82,

vielen Dank für die Info betreffs 'Gründungszuschuss'.

Ich kann mit den Informationen leider nichts anfangen, weil lt. Broschüre 'Steuerwissen für Existenzgründer' (Girlich/ Maier/ Steindl), erschienen im DTV heißt es auf Seite 180: "Der Gründungszuschuss ist steuerfrei und unterliegt auch nicht dem Progressionsvorbehalt."

Ausgehend von dieser Formulierung schließe ich einen Eintrag im Mantelbogen zue ESt.-erklärung aus.
Naheliegend wäre für mich eine Einstellung in das Formblatt GSE, habe aber keine entsprechende Position gefunden.
Naheliegend wäre für mich auch ein Eintrag in der Anlage N, da ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Gründungszuschuss und Ausstieg aus der Arbeitslosigkeit besteht.
Im Pkt. 24 sind steuerfreie Aufwandsentschädigungen einzutragen, in den Erläuterungen zu diesem Punkt wird mein Problem jedoch nicht aufgeführt.

Ich stehe also wieder am Anfang meiner Klärungsbemühungen. Morgen werde ich mich diesbezüglich mit dem FA in Verbindung setzen.
Trotzdem, vielen Dank für Ihre Hilfe.

Was mich jedoch erstaunt ist, dass nach 15-monatiger Laufzeit dieser Regelung noch keine ent-sprechende Anfrage im Forum gestellt wurde.

Freundliche Grüße

heinrich83

DC1961
19.11.2007, 22:31
Lieber Heinrich,
dies ist das Forum rund um Fragen, Anregungen und Tipps&Tricks zu Elster, und kein Steuerberatungsforum. Deshalb werden Fragen wie Ihre nur selten beantwortet.
Gleichwohl:
Den Herrschaften Girlich/ Maier/ Steindl kann vertraut werden, denn sie haben zutreffend aus der Geschäftsanweisungen zum Gründungszuschuss der Arbeitsagentur (http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A04-Vermittlung/A042-Vermittlung/Publikation/pdf/GA-08-2006-GZ.pdf) (hier §58 Dauer und Höhe der Förderung RZ 58.12 Steuerliche Behandlung) abgeschrieben.
Im BSG-Urteil vom 10.05.2007 (http://lexetius.com/2007,2248) steht im Abs. 14 die juristische Begründung!? </font><blockquote>Zitat:</font><hr />Durch Artikel 1 Nr. 3 in Verbindung mit Artikel 10 des Gesetzes zur Förderung von Kleinunternehmern und zur Verbesserung der Unternehmensfinanzierung (Kleinunternehmerförderungsgesetz) vom 31.07.2003, welches rückwirkend zum 01.01.2003 in Kraft getreten ist, ist § 32b Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a EStG ebenfalls mit Wirkung vom 01.01.2003 geändert worden. Danach unterliegt das Überbrückungsgeld nach § 57 SGB III und § 55a AFG nicht mehr dem Progressionsvorbehalt.</font>[/QUOTE]( Stammgast GMP am 07.11.2006 (http://www.beamte4u.de/forum/post-57997.html&highlight=) )

Ich hoffe dienlich gewesen zu sein.