PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnsteuerausgleich durch den Arbeitgeber



Lisamarie
22.05.2009, 17:00
Hallo,

Die Situation: Gewerbliche Tätigkeit ununterbrochen seit 2006 und nun zusätzlich Beschäftigung (als steuerpfl. Arbeitnehmer) seit September - 31.12.09

Der Arbeitgeber hat einen Lohnsteuerausgleich gemacht. Leider steht nun eine 0 bei einbehaltene Lohnsteuer auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für 2008.

Das Programm meldet dann automatisch, dass keine Angaben zur Lohnsteuer gemacht wurden etc. Kann mir evtl. jemand helfen? Was wird wo eingetragen? Oder sollten die Angaben zu den Einnahmen aus nichtselbständiger Tätigkeit gänzlich entfallen, weil der AG ja schon den Ausgleich gemacht hat?

Bitte bitte helft mir, ich steh total auf dem Schlauch...

Freundliche Grüße Lisamarie

Elefant
22.05.2009, 17:10
Die Lohneinkünfte müssen auf alle Fälle in der Anlage N erklärt werden, und wenn Elster den fehlenden Lohnsteuerabzug beanstandet, dann ist wohl in diesem Fall auch die Null einzutragen.

Lisamarie
22.05.2009, 17:18
Dankeschön für die schnelle Antwort. Das verwirrende für mich war in diesem Fall nur, dass ich den Bruttoarbeitslohn eintrage, Lohnsteuer ja eigentlich abgeführt und später wieder erstattet wurde. Die eTIN wird ja auch angegeben, also kann davon ausgegangen werden, dass der Berabeiter beim FA alles berücksichtigt?

Elefant
22.05.2009, 20:29
Ja. Wenn nichts schiefgegangen ist, dann sollten Deine Angaben und die die das Finanzamt schon hat übereinstimmen.