PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einreichung von Belegen



bär83
14.07.2009, 10:11
Hallo zusammen,

ich habe über ein Softwareprogramm mit Elster, online meine Steuererklärug an das Finanzamt gesendet.
Nun muss ich noch meine Komprimierte Steuererklärung mit den einzureichenden Belegen unterzeichnet beim Finanzamt in abgeben.

Meine Frage hierzu lautet, welche Belege sind bei der Abgabe direkt beizufügen?
Ich werde aus folgender Angabe nicht ganz schlau, da sich hier nicht erklärt welche Belege
bzw. Steuerabzugsbescheinigungen hier zu den gesetzlich vorgeschriebenen gehören und
direkt beizulegen sind.

Ich habe beispielsweise pauschal 20% von meiner privaten Handyrechnung abgesetzt, da ich dieses teilweise auch beruflich nutze. Muss ich diese Belege nun direkt beifügen oder nur auf Anforderung vom Finanzamt?

Hier noch der Text:

"Bei einer Abgabe der Einkommensteuererklärung über ELSTER ist die Einreichung von Belegen, soweit sie nicht aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtend einzureichen sind, nur auf Anforderung durch das Finanzamt erforderlich. Gesetzlich vorgeschriebene Belege sind z. B. Spendenbescheinigungen, übrige Steuerabzugsbescheinigungen, Unterlagen zur Steuererklärung nach § 60 EStDV. Die Belege müssen aber dennoch aufbewahrt werden und sind dem Finanzamt auf Verlangen nachträglich vorzulegen."

Vorab schon mal vielen Dank für eure Beiträge.

Gruß

ottoeisenherz
14.07.2009, 10:20
Solche Handy Belege sind nicht gesetzlich sofort vorzulegen. Das Amt wird ja eher Zweifel am Prozentsatz als an der Höhe der Kosten haben.
Je nach Glaubwürdigkeit,Beruf und Höhe der Kosten wird das Amt ggf. die Belege nachfordern oder eben die Abzugsbegründung auf Schlüssigkeit prüfen.

also, nur besondere, außergewöhnliche Vorgänge dokumentieren
erstmals höhere Kosten - dann ist es besser, gleich den Beleg zu schicken

aber auf eine Rückfrage kann man es immer ankommen lassen.

bär83
14.07.2009, 14:14
Ok, ich dachte mir das schon das sowas damit nicht gemeint ist, dann werde ich die restlichen Unterlagen nun abgeben.

Sollte doch was fehlen oder nicht passen, werden sie sich schon melden.

Danke nochmal!

korsika
19.07.2009, 18:34
Welche Belege auf jeden Fall einzureichen sind, findet man unter folgender Internetadresse auf der Seite von www.elster.de:
https://www.elster.de/elfo_home.php
Aber der Grundsatz ist richtig, je weniger, desto besser, und im Zweifelsfall meldet sich der Bearbeiter.

batman
20.07.2009, 07:49
der komplette Link zum Merkblatt über die Belegvorlage lautet:

https://www.elster.de/download/merkblatt_belege_ab_2008.pdf

bzw. für ältere Steuererklärungen
https://www.elster.de/download/merkblatt_belege_bis_2007.pdf

Duffiline
10.02.2010, 10:09
Ich habe auf familymanager.de (http://www.familymanager.de/Haushalt-Co/Geld-Finanzen/Steuererklaerung-ohne-Papierkrieg.html) dass man auch Belege oder wichtige Nachweise digital/online an das Finanzamt übermitteln kann. Wie ist dies möglich? Oder ist das eine falsche Information? Gibt es eine Möglichkeit komplett ohne Postweg die Steuererklärung zu machen???
Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe.

neysee
10.02.2010, 13:42
IGibt es eine Möglichkeit komplett ohne Postweg die Steuererklärung zu machen???


So, wie das da steht ist das Nonsens.
Mit ElFo kann man keine Anlagen übermitteln. Mittlerweile sind die Finanzämter zwar i.A. per Mail erreichbar, aber das hat mit ElFo nichts zu tun. Insbesondere gilt bei ElFo ein weitgehender Belegverzicht, so dass i.A. nur noch die Belege dazu müssen, bei denen es vorgeschrieben ist, dass sie im Original eingereicht werden, und wie man einen Originalbeleg per Mail schicken will, soll mir mal jemand erklären.

stiller
10.02.2010, 15:04
als Ergänzung zu neysee:

Eigene Aufstellungen/ Zusammenstellungen als Anlage zur Steuererklärung können per Mail an das FA gesendet werden.
Beachten Sie aber bitte die erlaubten Dateiformate Ihres FA.

Mit freundlichen Grüßen
Stiller

Duffiline
10.02.2010, 15:27
Vielen Dank für Ihre Antworten. Da bin ich also nicht zu blöd dies zu finden ;)
Naja, bei mir sind es halt Fahrtbelege - Arbeitsweg und dann die VL bzw. der Bausparvertrag.
Müssen bei Vereinstätigkeit Belege für Fahrtwege beigefügt werden? Wohne bei Kempten im Allgäu und bin in Bad Schandau im Verein (www.schifferverein-postelwitz.de). Hab mal gehört, dass man da Fahrtkosten anrechnen kann. Immer am ersten Wochenende im Februar ist da Traditionsumzug wo wir aktiv teilnehmen. Weiß da jemand wie man das geltend macht?
Vielen Dank.

Picard777
11.02.2010, 08:21
Diese Fahrtkosten können NICHT erklärt werden, sind steuerlich irrelevant.

Duffiline
11.02.2010, 15:06
mhm. komisch. da muss ich noch mal bei meiner steuerberaterin nachfragen, wie sie das gemeint hatte. sie sagte man könne dies geltend machen.

V. Liersee
11.02.2010, 15:32
Vereinsmeierei und Ehrenamt sind Kosten der privaten Lebensführung. Davon will das Finanzamt nichts wissen und erst recht nichts dafür zahlen (ausgenommen natürlich Spenden mit Beleg bei entsprechender steuerlicher Anerkennung des Vereins).