PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuerbescheid



heike70
06.08.2009, 23:22
Ich habe jetzt meinen Steuerbescheid bekommen, welcher stark vom Steuerprogramm abweicht.
Mein Enkelkind wohnt seit Geburt in meinem Haushalt. Ich habe die Übertragung der Freibeträge auf die Großeltern beantragt und Anlage K, von beiden Eltern unterschrieben, eingereicht. Das wurde garnicht berücksichtigt.... Soll ich Widerspruch einlegen????

korsika
07.08.2009, 04:38
Es wird Ihnen nichts anderes übrigbleiben. Aber schauen Sie sich den Steuerbescheid einmal an. Ich weiss nicht, welche kinderbedingten Vergünstigungen Sie beantragt haben. Aber im Regelfall wird ein Kind bei der Einkommensteuer nicht berücksichtigt, weil Kindergeld gezahlt wird. Bei der Berechnung der Kirchensteuer wird allerdings ein Abzugsbetrag ausgewiesen. Und wenn das Finanzamt bewusst von der Erklärung abgewichen ist, müsste in den Erläuterungen zum Steuerbescheid etwas enthalten sein. Falls nicht, auf jeden Fall vorsorglich Einspruch einlegen und eine Begründung der Abweichung anfordern - vielleicht auch auf dem kurzen Weg zuvor telefonisch.

heike70
09.08.2009, 12:00
Danke ich werde auf jeden Fall mal telefonisch nachfragen. Das Kindergeld habe ich auch nur von Juli bis Dezember erhalten. Außerdem habe ich jetzt einfach mal das Kreuz bei der Übertragung der Freibeträge auf die Großeltern entfernt und das Programm berechnete mir genau die Summe die ich bekommen habe. Also würde ich sagen man hat es einfach nicht berücksichtigt. Im Bescheid steht "Die Vergleichsberechnung hat ergeben, dass die gebotene Freistellung des Existenzminimums Iher Kinder durch das ausgezahlte Kindergeld bewirkt wurde". Vielleicht ist es auch noch wichtig das meine Tochter bis Juni bei mir gewohnt hat und ich auch Kindergeld bekam.