PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbungskosten, Entfernungspauschale.



denike
21.08.2009, 20:17
Werbungskosten, Entfernungspauschale.
Hallo, ich mache gerade per Elster meine Einkommensteuererklärung. Dazu hätte ich ein paar Fragen.
Ich bin Gastarbeiter aus Ungarn und arbeite in einem Schlachthof. Alle zwei Monate fahre ich für eine Woche nach Hause. Da ich kein Auto habe, bin Teilnehmer verschiedene Fahrgemeinschaften und fahre mit wo eben in irgendeinem Auto Platz ist. Für eine Fahrt (Wittlich-Budapest ca. 1400 km.) hin und zurück zahle ich 150 €.
Kann ich die Fahrkosten überhaupt von Steuer absetzen? Wenn ja, wie soll ich in Elster reinschreiben. Gruß deni

holzgoe
24.08.2009, 07:21
Hallo,

irgendwie bist du hier natürlich im falschen Forum, dein Beitrag wäre im "ElsterFormular" richtig platziert und du hättest vielleicht schon eher eine Antwort gehabt.

Wie du schreibst, fährst du aller zwei Monate eine Woche nach Hause.
Dann hättest du im Jahr 12 Fahrten Wohnung-Arbeitsstätte (der Tag an dem du vom Schlachthof nach Budapest fährst und der Tag an dem du von Budapest wieder zum Schlachthof fährst).

Wenn du die Entfernungspauschale ansetzt wären das 12 mal 1400 km mal 0,30 €.
Die Pauschale bekommst du auch, wenn du im Formular ankreuzt als Mitfahrer.
Dann gibst du die Anzahl der Tage an und die Kilometer.
Da es sich um eine Pauschale handelt ist der Betrag den du bezahlst nicht ausschlaggebend.

Tschüß

UserElster
24.08.2009, 07:33
Hallo,
Wie du schreibst, fährst du aller zwei Monate eine Woche nach Hause.
Dann hättest du im Jahr 12 Fahrten Wohnung-Arbeitsstätte (der Tag an dem du vom Schlachthof nach Budapest fährst und der Tag an dem du von Budapest wieder zum Schlachthof fährst).

Wenn du die Entfernungspauschale ansetzt wären das 12 mal 1400 km mal 0,30 €.
Die Pauschale bekommst du auch, wenn du im Formular ankreuzt als Mitfahrer.
Dann gibst du die Anzahl der Tage an und die Kilometer.
Tschüß

Wenn man(n) nur aller zwei Monate nach Hause fährt sind das laut meiner Rechnung im Jahr nur 6 Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (da bei der Entfernungspauschale nur die einfache Entfernung zählt und nicht die gefahrenen Kilometer, daher nur Ansatz einer Strecke für Hin- und Rückfahrt).

holzgoe
24.08.2009, 07:42
Wenn man(n) nur aller zwei Monate nach Hause fährt sind das laut meiner Rechnung im Jahr nur 6 Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (da bei der Entfernungspauschale nur die einfache Entfernung zählt und nicht die gefahrenen Kilometer, daher nur Ansatz einer Strecke für Hin- und Rückfahrt).

Hallo,
da hast du natürlich völlig recht, das war mein Denkfehler (zum Montagmorgen).
Entschuldigung und
Tschüß

UserElster
24.08.2009, 07:47
Ist doch kein Problem, zumal die ganze (und laut Wettervorhersage) heiße Arbeitswoche noch vor einem liegt! :D

neysee
24.08.2009, 12:26
Wieso sollte das überhaupt unter Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte fallen? Offensichtlich wohnt er ja irgendwo in Deutschland, wenn er nur alle paar Monate nach Ungarn fährt. Sollte man da nicht eher überlegen, ob die Voraussetzungen füir eine doppelte Haushaltsführung gegeben sind?
Abgesehen davon, dass die Frage ja nicht nur nichts mit der elektronischen Lohnsteuerbescheingung, sondern auch nichts mit Elster an sich zu tun hat.

UserElster
24.08.2009, 12:45
Sofern in Ungarn ein eigener Hausstand vorliegt könnten die Fahrten natürlich nach doppelter Haushaltsführung (Anlage N "Doppelte Haushaltsführung") angesetzt werden. An der Anzahl der zu berücksichtigenden 6 Fahrten würde sich allerdings auch dann nichts ändern.

Und ja, die Frage wäre in einem Forum mit steuerlichen Tipps sicher besser aufgehoben.

denike
24.08.2009, 20:53
Ich danke Euch alle!! denike