PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anlage G funktioniert nicht !!!



jürgenjkjlkjkl
07.10.2009, 12:36
Ich habe folgendes Problem:
Ich habe unter 4 den Namen und die Einkünfte eingegeben.
Dann habe ich unter 16 die Zeile 4 sowie den Messbetrag eingegeben.
In 17 habe ich den Gewerbesteuerbetrag eingeben.
In 24 habe ich nochmals den Betrag aus 4 eingegeben.
Zusätzlich in 26 noch einen Betrag.

Dann bei der Plausibilitätsprüfung wird das Feld 20 grün und der folgende Hinweis erscheint:
Prüfen Sie, ob Angaben zur Steuerermäßigung nach § 35 EStG erforderlich sind!

Um die Berechnung der Steuern durchzuführen, habe ich "Weiter" gedrückt, aber:

Bei der Berechnung der Steuern kommt dann: Auf der Anlage G wurden bei den zusätzlichen Angaben zur Steuerermäßigung nach § 35 EStG Eingaben zur Summe der positiven Einkünfte gemacht, aber keine Einkünfte erklärt bzw. umgekehrt.

Es konnte keine Steuerberechnung erfolgen!

holzgoe
07.10.2009, 13:32
Hallo,
du solltest die Zeilen 24 und 26 weglassen, dann sollte die Plausiprüfung erfolgreichg sein.

Tschüß

jürgenjkjlkjkl
07.10.2009, 13:57
Die Beträge in 24 und 26 wegzulassen funktioniert leider auch nicht!

Ich habe mittlerweile sehr viele Möglichkeiten ausprobiert, ohne Erfolg!

Vielleicht hat noch jemand eine andere Idee?

Danke!

holzgoe
07.10.2009, 14:03
Hallo,
ich habe einen Testfall simuliert und in der Anlage G habe ich nur die Zeilen 4 und 16 und 17 ausgefüllt und es klappt !

Tschüß

jürgenjkjlkjkl
07.10.2009, 14:57
Die Zeilen waren die ersten die ich ausprobiert hatte, dies sind eigentlich die sinnvollsten Eingaben, den Rest sollte sich das Programm dann selbst herausholen, aber es funktioniert heute morgen nicht, und jetzt habe ich auch nochmal alles gelöscht und nur die drei Zeilen eingegeben, auch ohne Erfolg!
Ich habe auch schon den Rechner heruntergefahren, auch ohne Erfolg, immer die gleiche Meldung!
Ich bin jetzt am überlegen, ob ich nochmal eine komplette neue Erklärung eingebe, ohne Daten vom Vorjahr abzurufen...

Aber dies bedeutet schon wieder Aufwand, eigentlich sollte man sich als Selbstständiger um die wichtigen Aufgaben kümmern können, stattdessen ...

batman
07.10.2009, 18:04
Ich bin jetzt am überlegen, ob ich nochmal eine komplette neue Erklärung eingebe, ohne Daten vom Vorjahr abzurufen Sollte hier der Hund begraben liegen? Sprich: es wurden noch nicht alle Vorjahresdaten per Rechtsklick fürs aktuelle Jahr aktiviert, bzw. statt des Vorjahreswertes ein aktueller Wert eingegeben . . . ?
Es würde aber auch ausreichen, die Anlage G zu löschen und wieder neu aufzurufen. Das muss nicht gleich die ganze Steuererklärung sein.

Wenn
in der Anlage G habe ich nur die Zeilen 4 und 16 und 17 ausgefüllt und es klapptdas bei Holzgoe klappt, muss das bei Dir auch klappen.

MartiPauli
11.10.2009, 18:39
Hallo, ich hab das gleiche Problem mit der Anlage G. Und zwar seit dem neuen Up-Date. Fall löschen oder Anlage G löschen und neu eingeben funktioniert alles nicht. Sobald die Anlage G betroffen ist, mag er nicht mehr. Die Plausibilitätsprüfung ist erfolgreich bis auf einen Hinweis auf eventuelle auswärtige Unterbringung Kind. Aber die Steuerberechnung klappt nicht. Vielleicht hat noch jemand einen anderen Tipp?

Elefant
12.10.2009, 21:00
ich hab das gleiche Problem mit der Anlage G

Das gleiche? Du hast also die Daten vom Vorjahr übernommen und die grauen Einträge mit Rechtsklick bearbeitet, ja?


Sobald die Anlage G betroffen ist, mag er nicht mehr.

Was heißt das? Friert der Bildschirm ein?


Hinweis auf eventuelle auswärtige Unterbringung Kind.

Und wie heißt der Hinweis? Warum bezieht er sich auf die Anlage G?


Aber die Steuerberechnung klappt nicht.

Hast Du vielleicht ein anderes Problem als das mit der Anlage G? Klappt die Steuerberechnung ohne Anlage G?

Steuerzahler09
13.10.2009, 00:53
Bei mir das gleiche Problem. Anlage G ausgefüllt, keine Meldung bei der Plausibilitätsprüfung aber auch keine Berechnung.
Verwende Elster 10.3.1.0 unter Ubuntu mit Wine. Rest läuft prima.

steuergirl
14.10.2009, 08:20
Hallo... schön dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin! Ich glaube es handelt sich um einen Programmfehler (hab das Problem auch erst seit dem update), der dann auftaucht, wenn weitere Einkünfte (in meinem Fall nichtselb. Tätigkeit der Ehefrau) vorliegen (mein Mann hat ausschl. EK aus GW)! Denn ohne meine Anlage N läuft der Fall durch! Habe das Problem gelöst in dem ich für mich (Ehefrau) eine Anlage G aufgerufen habe und in Zeile 26 meine Einkünfte eingeben habe. So kann ich wenigsten berechnen was auf uns zukommt! Hoffe ich konnte helfen! Frohes Schaffen!

Elefant
14.10.2009, 10:44
Möchte mich jetzt mal als Spammer betätigen. Nachdem es inzwischen immer üblicher wird, sich an einen bestehenden Thread mit seinem eigenen Problem anzuhängen und zu behaupten:


Bei mir das gleiche Problem.

Nein, Steuerzahler09 hat ein anderes Problem! Allerdings kenn ich mich mit Ubuntu und Wine nicht aus, da gibt's ja auch schon genügend Threads im Forum. Aber vielleicht liegt's ja auch am Reader.

Elefant
14.10.2009, 10:50
Hallo... schön dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin!

Naja, ich kann mich nicht erinnern, dass jemand im Forum Dein Problem schon hatte.


es handelt sich um einen Programmfehler

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber leider wolltest Du ja nicht verraten, welches Problem Du hast.


Denn ohne meine Anlage N läuft der Fall durch!

Und mit????? Wie lautet die Fehlermeldung ?????


Habe das Problem gelöst in dem ich für mich (Ehefrau) eine Anlage G aufgerufen habe und in Zeile 26 meine Einkünfte eingeben habe. So kann ich wenigsten berechnen was auf uns zukommt!

Ja, zumindest gibt es i r g e n d e i n Ergebnis.

Steuerzahler09
14.10.2009, 19:27
Hallo Elefant,
ich habe das gleiche Problem wie von "jürgenjkjlkjkl" beschrieben. Gleiches Vorgehen in Anlage G, gleiches Fehlerbild:

AHW Abbruch-Hinweise
Auf der Anlage G wurden bei den zusätzlichen Angaben zur Steuerermäßigung nach § 35 EStG Eingaben
zur Summe der positiven Einkünfte gemacht, aber keine Einkünfte erklärt bzw umgekehrt.

Sie scheinen sich selbst im Thread geirrt zu haben.
@ Steuergirl: Von dem "erfahrenen" Anwender Elefant werden wir wohl keine Hilfe erwarten können.

Elefant
14.10.2009, 19:48
ich habe das gleiche Problem wie von "jürgenjkjlkjkl" beschrieben.

Und was ist mit den Lösungsvorschlägen von Holzgoe und Batman?

Steuerzahler09
14.10.2009, 20:43
Vorschlag von holzgoe war mein erster Versuch: Ich habe Einkünfte aus einer GbR -> Zuzurechnende Einkünfte in Zeile 4 (habe auch Zeile 7 probiert) In Zeile 16 gebe ich dazu "lt Zeile 4" an und den anteiligen Messbetrag. In Zeile 17 die tatsächlich zu zahlende Gewerbesteuer.
Bei mir kommt hier bereits eine Warnung bei der Plausibilitätsprüfung:
"1)Anlage G prüfen Sie ob Angaben zur Steuerermässigung .. erforderlich sind" -> Zeile 20
Da ich keine weiteren Messbeträge habe gebe ich hier 0 an - als nächstes fordert Elster Angaben zu Z. 18, 19 und 21 in dieser Reihenfolge - ich gebe jeweils 0 an.

Die Plausibilitätsprüfung gelingt nun, die Berechnung scheitert aber wie vorhin berichtet.
Ich habe als nächstes unter 24 nochmal den Betrag von 4. angegeben - gleiches Bild (ist die Eingabe in Z24 so vorgesehen?)

Als erfahrener Programmierer habe ich Formular G (Vorschlag batman) geprüft, bevor ich mich auf die Suche nach einem Thread gemacht habe - ohne Erfolg. Daten vom Vorjahr habe ich keine - da liegt kein toter Hund.

Ich habe die Anlagen Kap, V, 2x N, 3x Kind. Daher habe ich soeben eine neue Steuerakte angelegt und nach Angaben im Mantelbogen nur Anlage G ausgefüllt. Bis zur Eingabe von Zeile 24 gleiches Fehlerbild. Danach gelingt die Berechnung.

Ich habe nun im Original Dokument nochmals Anlage G gelöscht, neu angelegt und die gleichen Daten mit Copy & Paste in exakt der gleichen Eingabereihenfolge eingegeben.
Abermals scheitert die Berechnung.

Ich gebe auf - mit der diebischen Elster hab ich kein Glück - klaut nur meine Zeit.

Elsteropfer
14.10.2009, 23:15
Bei mir tritt das Problem in absolut analoger Form
wie bei Steuerzahler09 und jürgenjkjlkjkl
auf.
Habe ebenfalls auch alle "Workarounds" wie beschrieben, ausprobiert,
ohne Erfolg. Steuerberechnung trotz fehlerloser Plausi-prüfung nicht möglich.
Da ist definitiv ein Programmfehler.

Ich hoffe hier schaut irgendwann mal ein Projektbeteiligter rein,
die Hotline scheint solche Anfrage (seit drei Wochen) ohne jegliche Antwort auszusitzen.
Leider.

InsideFA
15.10.2009, 07:44
Hier dürfte mehr ein rechtliches als ein technisches Problem vorliegen:
Wenn für den einen Ehegatten eine Anlage G mit Angaben zur Steuerermäßigung nach § 35 EStG vorliegt und der andere Ehegatte Einkünfte hat, muss der andere Ehegatte diese Einkünfte auf einer eigenen Anlage G in den Zeilen 23-29 eintragen.
Einziger Unterschied im angehängten Fall ist die Anlage G der Ehefrau mit einem Eintrag zu Zeile 25 mit Wert 100.000.

Elsteropfer
15.10.2009, 12:54
DAS war der entscheidende Hinweis !
Damit geht endlich die Berechnung.
Also auch, wenn der Ehegatte keine Gewerbe-Einkünfte hat,
muss für ihn/sie eine Anlage G erstellt werden und dort ALLE seine Einnahmen (noch mal) angegeben werden.

Schönen Gruß an die Elster-Hotline, falls InsideFA nicht die Hotline ist...
Vielleicht sollte denen mal jemand ein Link auf das Forum schicken.

Ein RIESIGES Dankeschön an "InsideFA".

Elsteropfer
18.10.2009, 21:04
Nun auch endlich die offizielle Antwort der Elster-Hotline.
Nach ca. 4 Wochen - aber immerhin...

Sehr geehrtexxx,

bei dem von Ihnen gemeldeten Problem liegt ein Programmfehler vor.
Dieser Fehler wird vermutlich mit dem nächsten Update behoben.
Einen genauen Zeitpunkt, wann dieses Update erscheint, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht nennen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Fehler lediglich die Steuerberechnung betrifft. Eine Übermittlung Ihrer Daten an die Finanzverwaltung ist trotzdem möglich.

Die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

ConCeptN
23.10.2009, 12:24
Ich glaube, dass sehr viele ELSTER-User das gleiche Problem haben.
Ein Workaround könnte aber sein, wenn man mal endlich einen Hilfetext/Bedienungsanleitung zum Formular Anlage G erstellen würde.
Damit würde man sich erst mal die Plausibilitätsfunktionen im Programm sparen und würde verzweifelten Usern wie mir stundenlange Recherche ersparen.

"ELSTER" - Ich bin doch nicht blöd, oder?

neysee
23.10.2009, 12:51
Ein Workaround könnte aber sein, wenn man mal endlich einen Hilfetext/Bedienungsanleitung zum Formular Anlage G erstellen würde.
Damit würde man sich erst mal die Plausibilitätsfunktionen im Programm sparen und würde verzweifelten Usern wie mir stundenlange Recherche ersparen.


Und wer ist "man"?

holzgoe
28.10.2009, 09:00
Nun auch endlich die offizielle Antwort der Elster-Hotline.
Nach ca. 4 Wochen - aber immerhin...

Sehr geehrtexxx,

bei dem von Ihnen gemeldeten Problem liegt ein Programmfehler vor.
Dieser Fehler wird vermutlich mit dem nächsten Update behoben.
Einen genauen Zeitpunkt, wann dieses Update erscheint, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht nennen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Fehler lediglich die Steuerberechnung betrifft. Eine Übermittlung Ihrer Daten an die Finanzverwaltung ist trotzdem möglich.

Die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Hallo,
nach Informationen soll ab 03.11. die Version 10.3.2. (2008/2009) und 9.6.2. (2007/2008) zur Verfügung stehen, damit wird der Fehler in Anlage G und die deaktivierte Bescheiddatenabholung korrigiert.

Tschüß

detlef_2
06.04.2012, 16:30
Ich hatte bei Anlage G auch das Problem mit der Plausibilitätsprüfung:
Prüfen Sie, ob Angaben zur Steuerermäßigung nach § 35 EStG erforderlich sind!
Ich konnte den Bescheid nicht an das Finanzamt senden.
Ich habe die neueste Elster-Version für Arbeitgeber und Arbeitnehmer installiert (am 05.04.2012 runtergeladen) und eine Neuinstallation hatte ich neben vielen Vorschlägen was wo einzutragen ist erfolglos ausprobiert.

Ich habe nur ein Einpersonen-Gewerbe und bin nicht Gewerbesteuerpflichtig.

Geholfen hat:
Ich habe die Summe in Zeile 24 unverändert belassen, aber oben den Eintrag gelöscht. Ich habe also nur noch in Zeile 24 die Summe stehen und sonst in Anlage G nichts ausgefüllt. Das hat geholfen - es gab keinen Fehler mehr und wurde gesendet.

Hoffe, das hilft zumindest in einfachen Fällen.
Tschüss

Elefant
06.04.2012, 16:49
Ich les mir jetzt den alten Thread nicht mehr durch. Aber wenn ich in der 2011 Erklärung in der Anlage G n u r in der Zeile 4 Eintragungen mache und sonst überhaupt nichts, dann hab ich keine rote Fehlermeldung und auch keinen grünen Hinweis. Und die Steuerberechnung klappt auch.

stiller
06.04.2012, 19:01
@detlef_2
"Ich konnte den Bescheid nicht an das Finanzamt senden"

Das konnte selbst 2009 keiner ;-)