PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verlustvortrag - wie geht das?



raxda
23.11.2009, 14:39
Hallo,
ich darf mal folgende Situation schildern:

Selbständiger hat in 2008 einen Verlust von 18.000 Euro und wird mit der Ehefrau (Einkommen 30000 Euro) per Splittingtabelle veranlagt. Mehr als die gezahlte Steuer bekommen Sie ja nicht zurück. Wie kann er handeln, dass die Verluste auf 2009 übertragen werden? 2009 werden wieder Gewinne gemacht!

In den Forenbeiträgen konnte ich entnehmen, dass es eine Anlage gibt wo man das eintragen kann. Kann man für 2008 z.B. 5000 Euro Verlust und für 2009 dann 13.000 Euro Verlust eintragen?

Wie geht das? Kann jemand helfen?

InsideFA
23.11.2009, 14:53
Nach überschlägiger Berechnung bleibt kein Verlust übrig...30.000 abzgl. 18.000 gibt 12.000.
Bei Zusammenveranlagung werden alle Einkünfte der Ehegatten miteinander verrechnet.

Wenn Sie die -18.000 in die Folgejahre retten wollen, bleibt nur die getrennte Veranlagung.

raxda
23.11.2009, 15:32
Danke für die schnelle Information! Hat mir sehr geholfen...

batman
23.11.2009, 16:14
bleibt nur die getrennte Veranlagung. ......bei der aber nicht die Splittingtabelle zur Anwendung kommt!

raxda
23.11.2009, 18:43
Ja klar, das habe ich schon verstanden. Allerdings führt die getrennte Veranlagung bei meiner Abrechnung (Taxman) dazu, dass ich noch Geld zum Finanzamt bringen muss. Also, lass ich das lieber...