PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehlermeldung bei Übertragung authentifiziert



chreich
02.03.2010, 09:30
Hallo.

Ich habe schon etwas gesucht, aber nicht gefunden, was mir geholfen hat. Also probiere ich es einfach mal hier. Meine Daten:

- Windows 7
- ElsterFormular
- Version: 11.2.0
- Revision: 4074
Übertragung mit Authentifizierung (gewünscht)

Die Meldung(en) sind Folgende:

Fehler im TransferHeader
Fehler-Code: 080015014; Fehlerbeschreibung: The certificate is expired.
Rückgabewert: 210

Vielleicht kann mir jemand helfen, danke dafür.

Einen schönen Tag noch,

chreich

chreich
02.03.2010, 09:33
... na toll...
Ich sehe gerade dass mein Zertifikat abgelaufen ist. Das ist doch alles ein Sch....
Mein Anfrage hat sich somit wohl erledigt.
Trotzdem Danke.

holzgoe
02.03.2010, 09:35
Hallo,
gerade das wollte die Fehlermeldung dir sagen.

Wenn das Zertifikat abgelaufen ist, kann man es nicht mehr verlängern, nur während der Gültigkeit.
Also hilft nur komplett neu registrieren.

Tschüß

chreich
02.03.2010, 09:39
...und man kann mir sagen was man will. Ich habe sicher nicht übersehen, vergessen, verpasst oder verbummelt, mein Zertifikat zu verlängern. Dafür war mir der Aufwand der Ersterstellung zu groß. Da ist wo anders etwas schief gelaufen!!!

robernd
04.03.2010, 19:20
Hi,
ebenso ist es uns gegangen. Gleiche Fehlermeldung, abgelaufenes Zertifikat

ABER
Im Herbst bekamen ich die E-Mail, dass das Zertifikat zum Ende 2009 abläuft mit der Aufforderung, es zu verlängern. Das haben ich gemacht. Als gebranntes Elster-Kind habe ich selbstverständlich die Files der Verlängerungsprozedur aufbewahrt, samt der Bestätigung, dass ich mich erstmals mit dem aktualisierten Zertifikat angemeldet habe. Danach habe ich die authentifizierte Anmeldung nicht mehr benutzt, bis ich sie im Feb 2010 benötigt habe.

Hier läuft im Elster-System offenbar einiges schief, und zwar sehr schief.
Auf meine E-Mail Anfrage an die Elster-Hotline (mitte Feb) habe ich lediglich eine automatische Eingangsbestätigung erhalten jedoch bis heute keine Antwort. Die Hotline ist also auch in Schieflage. Wahrscheinlich durch Massen von Fehlern und total überfordert. Der Steuerbürger wird also schlicht an der Nase herum geführt.

Inzwischen habe ich ein neues Zertifikat beantragt und warte jetzt auf die Bestätigung per Briefpost. Vielleicht habe ich Glück.

Glück muss man mit Elster/Elster-Formular ohnehin haben. Während der letzten Jahre habe ich die authentifizierte Umsatzsteueranmeldung völlig aufgegeben, weil es ein reines Glücksspielwar, ob es funzt oder nicht.
Die neueste Version des Elster-Formular erlaubt nur EINE Umsatzsteueranmeldung nach dem Programmstart. Beim Versuch einer zweiten Anmeldung hängt sich das Programm auf, und es ist ein Neustart fällig.
Die Elster-Schaffenden provozieren mit ihrer mangelhaften Software selbst, dass sie mit Hotline-Anfragen regelrecht zugemüllt werden.

Habt Ihr eine Idee, was man dagegen machen könnte - außer so viel Datenmüll dort hin schicken, dass eines Tages die Presse darüber berichtet?

Nanu - es ist nicht möglich, meinen Beitrag zu senden. Obwohl ich auf der Seite meinen Anmeldenamen sehe? Habe ich zu viele ketzerische Anmerkungen gemacht, und mir wurde das Schreibrecht entzogen??

Also den ganzen Ramsch speichern und nocheinmal anmelden! Mal sehen, was dann passiert.

AG1971
04.03.2010, 23:01
Hallo !

Mit welchem Betriebssystem wird gearbeitet in Verbindung mit ElFo ?

Wie wird ElFo gestartet [ Doppelklick oder rechte Maustaste | Als Administrator ausführen ] ?

Wurden die Voranmeldungen immer neu erzeugt oder wurden Daten aus dem Vorjahr übernommen ?

robernd
05.03.2010, 11:18
Hi,
System WinXP SP2
PC immer mit Admin-Rechten verwendet.
Elfo-Start mit Doppelklick
Formular für Lohnsteuerbescheinigung (2009) neu ausgefüllt und gesendet. Sendung als erfolgreich angezeigt.
Die Fehlermeldung ergibt sich erst bei der Abholung der Bescheinigung. Keine Abholung der Bescheinigung möglich, weil Daten angeblich fehlerhaft und unbrauchbar eingegangen sind. Kompletten Vorgang wiederholt, gleiches Ergebnis.
Eine Anmeldung bei Elster-Online mit dem verlängerten Zertifikat ist ebenfalls unmöglich.

Konkrete Frage:
Welches Datum muss die Zertifikat-Datei nach einer Verlängerung aufweisen? Das alte, ursprüngliche Datum der ersten Anmeldung oder das Datum des Verlängerungs-Tags? Bei mir gibt es nur Dateien mit dem alten Datum. Sowohl in "Dokumente und Einstellungen" als auch in der Datensicherung.

Technische Fehler sind möglich und in gewissem Maß tolerierbar. Die absolute Ignoranz durch die Hotline lässt mich allerdings auf massive Systemfehler schließen.

Zur Umsatzsteuer-Voranmeldung 09/10:
Start durch Doppelklick, Datenübernahme aus Vorjahr. Auch eine zweite Testübertragung ist nicht möglich.

AG1971
05.03.2010, 12:38
Das hört sich ja echt so an, als wenn die Verlängerung der Zertifikates nicht funktioniert hat.

Das würde erklären, warum Du Dich nicht mehr im Portal anmelden kannst und dann natürlich auch keine Lohnsteuerbescheinigungen 2009 versenden kannst.

Eine UST-VA ist ja noch ohne Zertifikat übertragbar.
Aber auch hier sollte es eigentlich möglich sein, 1 UST-VA zu versenden, diese Datei dann zu schließen und eine andere UST-VA Datei zu öffnen und diese dann auch zu versenden.

Kannst Du Dich erinnern, ob Du Dich im ElsterOnlinePortal angemeldet hast [ zur Zertifikatsverlängerung ] über den Internet Explorer ?

In bestimmten Konstellationen speichert er die Zertifikatsdatei .pfx nicht dort, wo Du sie derzeit bei die gespeichert hast [ also Deine alte .pfx Datei ].

robernd
06.03.2010, 16:07
Hi AG1971,
es ist nett von Dir, dass Du Dich um meine Probleme bemühst. Eigentlich gibt es dafür ja Leute, die dafür bezahlt werden (Elster-Hotline).

Ich habe einen längeren Text geschrieben, der sich leider nicht in das Forum setzen lässt (irgend eine Art Abbruch oder Time-Out).

Ich habe jetzt langsam die Nase voll von Elster und auch der Organisation des Forums. Später werde ich es nocheinmal probieren. Vieleicht geht es auch in mehreren kurzen Beiträgen :(

robernd
06.03.2010, 16:10
Die Anmeldung im Elster-Portal erfolgt üblicherweise mit dem Internert-Explorer 6.0.
Im konkreten Fall zur Verlängerung mit dem Link in der E-Mail der Finanzverwaltung, der dann den IE aufruft:

"Sehr geehrter ...,

vielen Dank für die Benutzung des ElsterOnline-Portals.
Bitte beachten Sie, dass die Gültigkeit Ihres Zertifikats für den Zugang zu Ihrem persönlichen
ElsterOnline-Benutzerkonto (Kurzname: xxxxxx) am 09.12.2009 um 16:24 Uhr ablaufen wird.
WICHTIG: Bitte loggen Sie sich vor Ablauf der Gültigkeit in Ihr persönliches Benutzerkonto xxxxx beim ElsterOnline-Portal ein. Nach dem Login haben Sie die Möglichkeit Ihr Zertifikat zu verlängern. Dies muss vor Ablauf der Gültigkeit des Zertifikats geschehen. Nach Ablauf der Gültigkeit können Sie Ihr persönliches Benutzerkonto im ElsterOnline-Portal nicht mehr nutzen. Das Login bei ElsterOnline ist dann nicht mehr möglich.

Zudem ist Ihr Zertifikat nach Ablauf der Gültigkeit auch für andere ELSTER-Anwendungen (z. B. ElsterFormular) nicht mehr verwendbar.
Bitte beachten Sie, dass das Software-Zertifikat während der Verlängerung beim Login nicht schreibgeschützt sein darf. Falls Ihr Software-Zertifikat beispielsweise auf einer CD-ROM oder einem USB-Stick mit Schreibschutz gespeichert ist, kopieren Sie das Zertifikat vorher auf die Festplatte oder entfernen Sie den Schreibschutz.
Nachdem Sie beim Login beim ElsterOnline-Portal die Meldung erhalten haben, dass das Zertifikat erfolgreich verlängert wurde, können Sie es wieder auf eine CD-ROM sichern bzw. den Schreibschutz aktivieren.
Zum Login beim ElsterOnline-Portal: https://www.elsteronline.de/eportal/

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Finanzverwaltung"

robernd
06.03.2010, 16:12
Als Antwort auf die Verlängerung habe ich u.a. folgenden Text erhalten:

"Sehr geehrte(r) ElsterOnline-Nutzer(in),
die Verlängerung Ihres ELSTER-Zertifikats war erfolgreich. Sie haben sich erstmals mit Ihrem
aktualisierten ELSTER-Zertifikat bei ElsterOnline angemeldet. Bitte beachten Sie folgenden
wichtigen Hinweis dazu:
Die privaten Schlüssel in Ihrem aktualisierten ELSTER-Zertifikat sind, ebenso wie Ihre PIN, der
Finanzverwaltung nicht bekannt und können bei Verlust, z. B. durch das versehentliche
Löschen der pfx-Datei oder einen Defekt des Speichermediums, nicht ersetzt werden. Bei
Verlust dieser Datei steht Ihnen der Login für den privaten Bereich von ElsterOnline nicht mehr
zur Verfügung. Die in Ihrem Benutzerkonto gespeicherten Informationen sind dann
unwiederbringlich verloren.
Erstellen Sie deshalb bitte eine Sicherungskopie Ihres ELSTER-Zertifikats (pfx-Datei) und
bewahren Sie diese sicher und getrennt von Ihrer PIN auf.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Finanzverwaltung"

robernd
06.03.2010, 16:14
Auch mir ist der Gedanke gekommen, dass im entsprechenden Datenpfad eine alte *.pfx steht, zumal sie ein Datum von 2006 trägt. Ich kann allerdings nicht übersehen, ob es tatsächlich eine neue *.pfx geben müsste. Eine entsprechende Information ist für mich auch nicht zugänglich. Das Datum hatte ich bei der Verlängerung nicht überprüft, sondern die Datei gemeinsamt mit dem zugehörigen Informationsaustausch in einem neu angelegten Ordner gesichert.

Die Zertifikatdatei steht im Pfad
C:\Dokumente und Einstellungen\(user-name)\xxxx.pfx
Keine Ahnung, wie es damals dort hin gekommen ist. Auch die Information, ob das die richtige Stelle ist, ist für mich nicht verfügbar.
Die Hotline hat meine mehrfachen Anfragen seit Mitte Feb 2010 nicht beantwortet.

Tatsache ist, dass in meinem Gesamten PC keine weitere *.pfx existiert (also auch keine jüngere) und dass das oben erwähnte "aktuelle Zertifikat" mit dem bei mir gespeicherten identisch ist. Zum Verlängerungszeitpunkt (Sep 2009) wäre ein altes noch gültig gewesen. Falls aus irgend einem Grund kein nötiges neues Zertifikat übertragen worden wäre und das alte für die verschickte Bestätigung als das "aktuelle Zertifikat" interpretiert worden ist, handelt es sich zumindest um einen Systemfehler bei der Finanzverwaltung. Ich nehme allerdings an, dass das bereits in meinem PC gespeicherte Zertifikat in seiner Gültigkeitsdauer im System der Finanzverwaltung verlängert wurde und keine neue *.pfx erforderlich ist.

Aus der Tatsache, dass die Elster-Hotline nicht auf meine Anfragen eingeht, schließe ich, dass sich unsere Freunde Zeit lassen, bist der amtsinterne Softwarefehler behoben ist.

Inzwischen habe ich mich für ein neues Zertifikat angemeldet und warte seit 3 Tagen auf den versprochenen Brief mit dem Aktivierungscode. Bei einem halbwegs vernünftig organisierten Postversand hätte diese locker bis heute bei mir sein können.

robernd
01.04.2010, 11:44
Sorry,
eigentlich gibt es keine neuen Infos. Trotzdem möchte ich mich öffentlich bei der Elster-Hotline bedanken. Meine Anfrage vom 19.02.2010 wurde tatsächlich beantwortet. Und zwar am 29.03.2010.
Trotz aller Zweifel ist auf Elster eben doch Verlass! Und die Hotline macht Ihrem Namen auch alle Ehre. Kaum sind sechs Wochen um, schon ist die Antwort da ;) Nein, ich greife keinen der überlasteten Mitarbeiter an. Aus dem Vorgang möge jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.

Und die Atwort: Eigentlich auch keine neue Info. Es wurden lediglich meine Vermutungen bestätigt: Abgelaufenes Zertifikat (trotz meiner Verlängerung). Ich soll das falsche Zertifikat löschen, und Alles wird gut :) Löschen hilft allerdings wenig, weil es nie eine zweite Zertifikat-Datei gab. Die Antwort auf meine dringende Frage, welches Datum eine gültige Zertifikat-Datei haben muss (Ersteinrichtung oder Verlängerung) ist mir die Hotline leider schuldig geblieben.

DC1961
01.04.2010, 23:33
Hallo RoBernd,
zumindest auf Ihre letzte Frage antworte ich Ihnen gerne aus eigener Erfahrung:
Das verlängerte Zertifikat trägt als Datum den Tag der Verlängerung, so dass es sich empfiehlt eher gegen Ende der dreijährigen Gültigkeitsdauer die Verlängerung durchzuführen - so sie denn gelingt.

Ich bitte zu entschuldigen, dass auch diese Antwort wieder von einem nützlichen und unbezahlten Idioten kommt, und nicht von einem MA der ElsterHotline. - Hier *helfen* Anwender Anwendern, so weit sie können ;)

Clemence
02.04.2010, 12:40
Hallo,

ich bin ganz "frisch" hier, da ich dachte, super Sache, die Erklärung online zu erledigen, aber nun ständig diese Fehler und daß die Erklärung nicht übermittelt werden konnte. Das nervt und verärgert mich total!

Neuestens steht da:

Entschuldigung! Ein Fehler ist aufgetreten.

Fehlerbeschreibung:
Das ERiC-Modul hat keinen Fehlertext zurück gegeben.

Folge:
Die Steuererklärung wurde nicht an das Finanzamt übermittelt.

Diese Meldung wurde erzeugt in:
Revision: 4074
Funktion: DialogSendenJst::nächster Schritt
Datei: .. alle_ist dialogSendenJst.cpp
Zeile: 526

Wer kann mir helfen? Bin ganz verzweifelt...

VG Clemence