PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehlermeldung Stpfl./ehemann geltendmachung eines zusätzlichen Sonderausgabenabzugs g



Matoras
14.03.2010, 18:45
Hallo,

ich hab folgendes Problem. Bei der Plau.-prüfung wird mir immer der Fehler:
Es wurden beim Stpfl./Ehemann Angaben für die Geltendmachung eines zusätzlichen Sonderausgabenabzugs getätig.....Diese Angaben können nur berücksichtigt werden, wenn eine Aussage getroffen wird, dass für die geleisteten Altersvorsorgebeiträge ein zusätzlicher Sonderausgabenabzug gelten gemacht wird.

was hat es damit auf sich. ich blicke nicht mehr durch. warum gibt es diese meldung.
Bitte um schnelle Hilfe. danke schon mal im Voraus

Falzo
14.03.2010, 19:19
zeile 37 'ja' beim stpfl./ehemann ankreuzen, wenn man weiter unten dazu eintragungen vornimmt.

Matoras
14.03.2010, 19:41
jetzt sagt er wieder eine andere Fehlermeldung:
Für den Sonderausgabenabzug des Stpfl./Ehemann für geleistete Altersvorsorgebeiträge auf der Anlage VOR muss die Angabe unmittelbar oder mittelbar begünstigt getroffen werden.

weil es gibt ja keinen ehegatten wie unter zeile 38 / 39

keine Ehefrau oder Ehemann vorhanden

Elefant
14.03.2010, 19:46
>Was ist die Anlage VOR, die sehe ich garnicht....

Anlage Vorsorgeaufwand

Falzo
14.03.2010, 20:47
einfach mal die komplette zweite seite der anlage vorsorgeaufwand anschauen. unterhalb der anbieterdaten kann man ankreuzen wer von beiden wie beguenstigt ist und die dazu ggf noetigen angaben eintragen.

Matoras
14.03.2010, 22:22
Vielen Dank für eure Antworten...
Das Problem ist gelöst

Galumbovic
27.05.2010, 18:24
Hallo zusammen,

ich habe leider das gleiche Problem, aber bei mir ist es nicht gelöst.

Ich habe in der Anlage VOR auf Seite 2 in Zeile 37 "Nein" angekreuzt. Will ich nun ans Finanzamt übermitteln sagt mir Elster das gleiche, wie einangs Matoras: "Es wurden beim Stpfl./Ehemann Angaben für die Geltendmachung eines zusätzlichen Sonderausgabenabzugs getätig.....Diese Angaben können nur berücksichtigt werden, wenn eine Aussage getroffen wird, dass für die geleisteten Altersvorsorgebeiträge ein zusätzlicher Sonderausgabenabzug gelten gemacht wird."

Das verstehe ich nicht, denn ich habe doch bezüglich der Geltendmachung von Sonderausgaben "NEIN" angeklickt. Wieso wurden dann also angeblich Angaben für die Geltendmachung von Sonderausgaben getätigt? Ich dachte das habe ich dadurch gerade NICHT getan.

Klicke ich in Zeile 37 hingegen "Ja" an, so will er von mir entweder mittelbar begünstigt, oder unmittelbar begünstigt angekreuzt haben. Egal welches ich jedoch ankreuze, beide Male weist er mich darauf hin, dass dieser Eintrag nur bei "Zusammenveranlagung (Hauptvordruck Seite1)" akzeptabel ist. Aber ich bin doch allein und habe keine Zusammenveranlagung.

Also ich blicke nicht mehr durch. Ich habe alle Kombinationsmöglichkeiten durch und nirgends geht es.

Falzo
27.05.2010, 20:12
was möchten Sie denn überhaupt machen?

1. sie moechten die beitraege zu ihrem riester-vertrag steuerlich geltend machen?
wieso kreuzen sie dann nein an? für diesen Fall natuerlich ja, dann die daten der anbieterbescheinigung und ab zeile 41 eine aussage ob unmittelbar beguenstigt und welches sv-brutto aus 2008 den beitraegen zugrundeliegt etc.

2. sie moechten die beitraege zu ihrem riester-vertrag NICHT geltend machen? dann brauchen sie auf seite 2 der anlage vorsorgeaufwand auch einfach gar nichts eintragen.
sie koennen natuerlich um es deutlich zu machen auch NEIN in Zeile 37 ankreuzen, dann tragen sie aber auch nichts weiter ein, also auch keine daten aus der anbieterbescheinigung nichts.

oder werden sie zusammenveranlagt und der andere ehegatte riestert auch? hier kommt es auf die genaue konstellation an, wer wo was ankreuzt.

Galumbovic
27.05.2010, 22:29
Zunächst mal Danke für Ihre Antwort.

Die Zeile 41 habe ich bislang wohl falsch gelesen bzw. überlesen. Der Fehler hat sich also beheben lassen. Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.