PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kfz-Steuer / Kfz-Reparaturen bei nebenberuflichem Büro



golferin75
27.03.2010, 16:40
Neben meinem Hauptberuf habe ich ein kleines Büro,
wofür ich einige Fahrten pro Jahr mit meinem Pkw zurücklege.

Kann ich dann auch einen Teil - z.B. 20% der Kfz-Steuer
bzw. der jährlichen Kfz-Reparaturen als Bürokosten absetzen?
..Konten 4510 bzw. 4540 ??

Petzer
27.03.2010, 17:28
nein, sondern nur 30 Cent pro gefahrenen km

golferin75
27.03.2010, 17:35
Ach ja ...da hast Du Recht!
An die 30 Cent hab ich nicht gedacht.

Vielen Dank für den Hinweis!!

Ronald_Fe
28.03.2010, 14:31
Die pauschale Aussage "nur 30 Cent pro gefahrenem Kilometer" ist nicht vollständig richtig!

Natürlich kann man auch einen gewissen %-Satz der tatsächlichen Kfz-Kosten abziehen. Den %-Satz ermittelt man mit Hilfe eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs als Verhältnis der betrieblich gefahrenen Kilometer zu den Gesamtkilometern. Wenn damit ein höherer Kilometersatz als 0,30 Euro pro km rauskommt, dann kann der höhere angesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ronald

golferin75
29.03.2010, 10:00
Okay. Vielen Dank für den Tipp.
Man lernt doch immer dazu!!

Viele Grüße Manja

tommy08
02.04.2010, 13:32
ich denke auch, ein Fahrtenbuch ist in solchen Fällen immer hilfreich. Dann kann das Finanzamt erkennen, wie hoch der Anteil am Gesamtverbrauch ist und zu diesem Prozentsatz kannst du dann auch alle Reperaturen absetzen. Vorrausgesetzt du hast die kleines Büro angemeldet.

Petzer
02.04.2010, 13:36
Das heißt Reparatur.