PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anlage Vorsorgeaufwendungen



tospe123
29.03.2010, 23:29
Anlage Vorsorgeaufwand, Seite 1, Zeile 10
"Haben Sie zu Ihrer Krankenversicherung oder Ihren Krankheitskosten Anspruch auf steuerfreie Arbeitgeberbeiträge?"

Komme nicht klar ob JA oder NEIN. Bin Arbeitnehmer.

Danke im voraus.

Falzo
29.03.2010, 23:51
JA; du solltest ja den normalen arbeitgeberanteil zur krankenversicherung bekommen, bzw. dadurch nur die haelfte der kv-kosten als arbeitnehmeranteil zahlen.
dies stellt einen steuerfreien arbeitgeberbetrag im sinne der frage zeile 10 dar.

tospe123
30.03.2010, 19:53
Auch wenn es für mich nicht so günstig ausfällt, trotzdem: Danke für deine Hilfe!

gopher
04.04.2010, 09:18
Gleiche Zeile, andere Umstände:
War bis Ende August Angestellter bei einem Konstruktionsbüro, also bis dahin müsste ich die Zeile mit ja ankreuzen.

Nun besuche ich aber seit 14.09.2009 die Technikerschule in Vollzeit, muss also seitdem meine Krankenkassenbeiträge komplett selber bezahlen. Also für den Rest vom jahr mit Nein ankreuzen, oder?

Wie sieht das ganze jetzt aus? Kann mir hier jemand helfen?

Bolletax
04.04.2010, 10:01
Im Hilfetext zu Zeile 10 steht eindeutig:

"Werden die vorgenannten Leistungen für mindestens einen Teil des Jahres oder bei mehreren Einkünften für mindestens eine Einkunftsquelle erbracht, ist die in Zeile 10 gestellte Frage mit Ja zu beantworten"

sophie m.
04.04.2010, 10:01
in den Erläuterungen steht: ... werden die Leistungen für mindestens einen Teil des Jahres erbracht ... ist die Frage mit JA zu beantworten.

Gruß

Casablanca13
09.04.2010, 19:10
Ich bin Beamtin (Lehrerin) und weiß nicht was ich in Zeilen 24 bis 26 jeweils angeben muss. Ja oder nein?

Petzer
09.04.2010, 19:13
gar nichts.

nur Kreuz in Zeile 22 !

Casablanca13
09.04.2010, 19:24
super dankeschön. Jetzt frage ich mich noch, ob es Sinn macht, für geleistete Altersvorsorgebeiträge (Rentenversicherung) einen Sonderausgabenabzug geltend zu machen...

Picard777
12.04.2010, 08:13
Dann sollten Sie Ihre Daten einmal eingeben und Elsterformular die Steuer berechnen lassen. Dann werden Sie schon sehen, ob es Sinn macht.

Ansonsten ist Ihre allgemeinst gehaltene Form genauso, als würden Sie in die Runde fragen (und die Runde besteht u.a. aus Apfelliebhabern, Allergikern und Phlegmatikern): Essen sie gerne Äpfel ?

Oder anders gesagt mit einer Gegenfrage: Sollte das eine rhetorische Frage sein oder Beschäftigungstherapie ?

Casablanca13
12.04.2010, 15:32
:) Nein, es sollte keine Beschäftigungstherapie sein sondern eigentlich eine ernst gemeinte Frage.. Da hätte ich allerdings auch selbst drauf kommen müssen. Das mit dem Eingeben liegt natürlich nahe. Bisher habe ich allerdings die ganzen Daten nur in die altmodischen Formulare eingetragen, und die Möglichkeit des Ausrechnens war mir glatt entfallen... Jetzt werde ich wohl nicht drumherum kommen, das Ganze doch noch einzutippen...

Viele Grüße und danke!

Bibo
23.04.2010, 23:45
Fülle erstmals online aus. Habe eine Frage zu Zeile 14: Krankenversicherung

Muß ich meine Krankenversicherungsbeiträge dort eintragen (angestellt), finden sie auf der Steuerbescheinigung nämlich nirgendwo?

neysee
24.04.2010, 07:13
Fülle erstmals online aus. Habe eine Frage zu Zeile 14: Krankenversicherung

Muß ich meine Krankenversicherungsbeiträge dort eintragen (angestellt), finden sie auf der Steuerbescheinigung nämlich nirgendwo?

Bei Pflichtversicherten ist die Kranken- und Pflegeversicherung schon im AN-Anteil zur Sozialversicherung auf der LStB enthalten. Freiwillig/private Krankenversicherte tragen den Gesamtbeitrag zur KV/PV in Zeile 14/15 ein.