PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : steuerlast falsch berechnet



elster-anwender
08.04.2010, 18:57
Hallo,
habe diese wochenende meine steuererklärung für 2009 fertig gestellt. das zu versteuernde einkommen ist dabei ein wenig gesunken, die vorab berechnete steuerlast erheblich gestiegen. von 2008 zu 2009 gab es keine weltbewegenden änderungen. die beiden steuererklärungen sind dabei ziemlich identisch. der einzige wirkliche unterschied besteht in der anlage KAP. von der bank wurden 10 € an kapitalertragssteuer abgeführt. diese hätte ich gern zurück. ansonsten ist alles beim alten.

wer hat etwas ähnliches auch schon mal gehabt? wer kann helfen?

schon mal vielen dank an alle hilfsbereiten.

Falzo
08.04.2010, 20:21
anlage vorsorgeaufwand hinzugefuegt und ausgefuellt? (gab es letztes jahr noch nicht)

Hartmut Braun
08.04.2010, 20:44
Auch ich habe Probleme mit der abgeführten Steuer auf Kapitalerträge, da ich 2009 keinen Freistellungsauftrag an Banken erteilt habe. Wenn ich jetzt alle Daten (Zinsen, Steuer und Soli) für mich und meine Frau eingebe, erscheinen diese zwar im Elster-Formular, nicht aber in der anschließenden Steuerberechnung! Kapitalerträge werden überhaupt nicht aufgeführt, obwohl diese in der "Druckvorschau zur komprimierten Steuererklärung" vorhanden sind. Der Pauschbetrag für Kapitalerträge müsste aber doch berücksichtigt werden. Frage: Warum tauchen Kapitalerträge nicht in der Steuererklärung auf, obwohl sie ansonsten überall vorhanden sind?

Hartmut Braun
08.04.2010, 21:45
Das Problem habe ich durch langes "googeln" selbst lösen können: In der Anlage KAP durfte nicht Zeile 4 ("Ich beantrage die Günstigkeitsprüfung für sämtliche Kapitalerträge") angekreuzt werden, sondern Zeile 6 ("Ich beantrage eine Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge")! Beide ankreuzen ging auch nicht (Fehlermeldung!).

Die Steuerberechnung wies danach exakt alle Daten aus, die notwendig waren, um die zu entrichtende Steuer unter Berücksichtigung des Sparer-Pauschbeträge neu zu bestimmen.

Vielleicht hilft das auch dem ersten Fragesteller weiter.