PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuer Student, Promotion



zabka
11.04.2010, 16:18
Hallo,
habe folgendes Problem:
Ich bin seit 2007 verheiratet und Arbeitnehmer. Meine Frau ist Promotionstudentin und jobt nebenbei. Ich bin gerade dabei die Lohnsteuererklärung 2009 zu machen und habe jetzt gelesen, dass 2009 eine Jahreslohnsteuer erst ab einen Bruttoarbeitslohn von 10673 Euro (für Jahr 2009) erhoben wird. Bedeutet das, dass wenn meine Frau (Promotionstudentin) im diesen Jahr weniger als die 10673 Euro/Brutto verdient hat, dass Sie die gezahlten Steuer zurückbekommen sollte? Dieselbe Situation haben wir seit 2007 und meine Frau hat bislang keine gezahlten Steuer zurückerstattet bekommen, obwohl sie deutlich weniger als der o.g. Betrag verdient hat. Falls sie die Steuer zurückerstattet bekommen sollte, besteht irgendeine Möglichkeit die von ihr gezahlten Steuer für 2007 und 2008 auch noch zurückzubekommen?
Vielen Dank im Voraus.

Petzer
11.04.2010, 17:31
Bei einer Zusammenveranlagung werden Eure beiden Einkommen zusammengerechnet.

Da gibt es nicht deins und meins.

Ihr könntet getrennte Veranlagung machen, aber das wird teuer für dich.

Aber dann bekäme deine Frau "ihr" Geld wieder.

Falzo
11.04.2010, 17:37
mache sie eine Zusammenveranlagung oder für jeden Ehegatten eine getrennte Veranlagung?

Bei ersterem können Sie das nicht so pauschalisieren, da die Steuer ja für das gemeinsame Einkommen berechnet wird und es eben fuer beide zusammen den doppelten grundfreibetrag gibt etc. hier profitiert ggf. der ehegatte mit dem mehrverdienst vom geringen einkommen des anderen partners.

auch ist der grundfreibetrag jedes Jahr anders, da er durch aenderungen der gesetzeslage meist angepasst und in aller regel von Jahr zu Jahr erhöht wird.

er beträgt für 2009 allerdings 7834 euro, die besagten 10673 sind ein wert der entsteht, wenn man verschiedene Pauschbeträge hinzurechnet, wie bspw. werbungskostenpauschale, vorsorgepauschale etc.

wenn sie im wege der zusammenveranlagung für 2007 und 2008 ihre steuererklärung bereits abgegeben haben, haben sie eine etwaige erstattung bereits bekommen.

falls sie vorab ueber lohnsteuerklassen 3 und 5 eine unterschiedliche verteilung der steuerlast gewaehlt haben, sparen sie ja zudem bei ihren eigenen vorab-zahlungen ja bereits auf kosten ihrer ehefrau...

Marika2010
12.04.2010, 11:22
Ich habe die gleiche Situation. Ich bin Studentin und mein Mann ist Arbeitsnehmer. Ich zahle aber keine Steuer, weil ich nur auf 400 Basis arbeite, und wenn deine Frau Steruer zahlen muss, dass soll sie die auch zurückbekommen. Ich denke, dass du einfach in die Steruererklärung beide Löhne eingeben musst und dann kriegt deine Frau das Geld zurück, so wie du.

Petzer
12.04.2010, 13:04
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man besser nicht antworten.