PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haushaltshilfe 924 Euro



Bogathi
26.05.2010, 09:04
Hallo,

habe EstErkl. gestern abgegeben. Die eingesetzte Haushaltshilfe (Sohn) abgesetzt mit 924 Euro wollte die Annahmestelle nicht akzeptieren und faselte von Knappschaft, was ich nicht verstand. Ich bat nun nicht weiter nachzusehen und eine Entscheidung mit der Bescheiderteilung damit ich ggf. Widerspruch einlegen kann.
Seit Jahren wurde die Haushaltshilfe anerkannt mit 924 Euro, weil ich über 60 Jahre und 80 % schwerbehindert bin.
Weiß einer, ob 2009 eine Streichung der Haushaltshilfe 924 Euro erfolgte und was die Knappschaft evtl. damit zu tun hat???
Im voraus herzlichen Dank.
Gruß Peter

Falzo
26.05.2010, 16:49
die bisher ueblichen pflegepauschbeträge (zB besagte 924 Euro) gibt es in dieser form nicht mehr.
wenn Sie eine Haushaltshilfe beschäftigen, können Sie dies als außergewöhnliche Belastung oder haushaltsnahe Dienstleistung absetzen. aber natuerlich nur unter den dazu gehörenden bedingungen, also nachweisbar durch vertrag bzw. rechnung und bezahlung per ueberweisung etc.

soll heissen es gibt keinen pauschalen betrag mehr, sondern die haushaltshilfe muss auch tatsaechlich bei Ihnen beschäftigt sein (und sollte dann bei der knappschaft entsprechend angemeldet sein).

bitte hier mal lesen, dort haben wir das diskutiert, mit weiteren Links:

https://www.elster.de/anwenderforum/showthread.php?t=23102

Bogathi
26.05.2010, 17:01
Hallo,
danke für die prompte Auskunft.
Muß ich wohl mit leben

Gruß Peter