PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ehefrau im Ausland (Ehe in Deutschland nicht offiziell registriert)



berupp
16.02.2013, 16:08
Hallo zusammen,

Ich habe Ende 2011 eine Kanadierin geheiratet (in Kanada) und befinde mich gerade im Prozess nach Kanada auszuwandern.

2012 habe ich noch 6 Monate in Deutschland gearbeitet. Da der Einwanderungsprozess nach Kanada schon kompliziert genug ist habe ich beschlossen die Ehe nicht offiziell in Deutschland zu registrieren um den entsprechenden zusaetzlichen behoerdlichen Papierkrieg zu vermeiden.

Nun wurde mir damals auf der Gemeinde gesagt, dass sich an meiner Steuerklasse nichts aendert, solange die Ehe nicht offiziell registriert ist.

Frage: Muss ich in der Steuererklaerung fuer 2012 meine, in Deutschland nicht offiziell anerkannte, berufstaetige Ehefrau, mit angeben?

korsika
16.02.2013, 17:24
Eine Zusammenveranlagung ist nur möglich, wenn die Ehe auch in Deutschland anerkannt wird. Und dies dürfte nicht davon abhängen, ob Ihre Ehefrau in Deutschland regeistriert ist. Geben Sie Ihre Ehefrau mit an.

Picard777
16.02.2013, 23:40
Voraussetzung für die zusammenveranlagung ist, dass Sie in 2012 verheiratet waren, mit ihr zumindest einen Tag nicht in dauernder Getrenntlebung gelebt haben UND die Frau in Deutschland auch einen wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hatte. In EU-Fällen gibt es noch ein paar mehr Möglichkeiten, Kanada gehört aber nicht zur EU.

Fazit für mich: Es wird vermutlich schon daran scheitern, dass Ihre Frau in deutschland gar keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hatte. Selbst wenn, dann ist eine Registrierung der Ehe zwar nicht nötig, das Finanzamt wird sich aber an das Einwohnermeldeamt halten, die wiederum sagen werden, dass Sie für diese Single sind. Somit dürften Sie steuerlich als Single zählen.