PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kieferorthopädie-Rechung von Tochter während der Ausbildung



andrea0268
01.05.2013, 20:56
Hallo,
meine Tochter hat in 2012 mit ihrer Ausbildung begonnen. Ihre Kieferorthopädische Behandlung ist noch nicht abgeschlossen. Seither habe ich die Rechnungen selbst in der Steuererklärung angegeben.
Auch jetzt während der Ausbildung bezahle ich diese Rechnungen für meine Tochter. Kann ich die Rechnungen dann weiter bei mir absetzen oder muss die inder Steuererklärung meiner Tochter angegeben werden.
Da sie jedoch in 2012 nur 4 Monate Ausbildungsvergütung bekommen hat, hat sie gar keine Steuer gezahlt...
Bin etwas ratlos, wer kann mir helfen?

Danke schon mal vorab.

korsika
01.05.2013, 21:17
Zu den steuerlichen Krankheitskosten gehören alle selbst getragenen Aufwendungen, die der Heilung oder Linderung einer Krankheit dienen (BFH-Urteil vom 18.6.1997, III R 84/96, BStBl. 1997 II S. 805), nicht jedoch Aufwendungen zur Vorbeugung gegen Krankheiten oder zur Erhaltung der Gesundheit (z.B. Massagen). Es ist gleich, ob Ihnen diese Aufwendungen für sich selbst, Ihren Ehegatten oder

Ihre Kinder, für die Sie Kindergeld bzw. die Freibeträge erhalten, entstehen.

andrea0268
01.05.2013, 21:23
Danke für die schnelle Antwort, aber ich muss nochmal nachfragen:

Da meine Tochter ja jetzt auf Grund der Ausbildung ja selbst versichert ist, ist die Rechnung auch auf ihren Namen ausgestellt. Gibt es dadurch dann keine Schwierigkeiten?

korsika
01.05.2013, 21:46
Wenn die Tochter bei Ihnen steuerlich in Ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden kann wohl nicht.

andrea0268
01.05.2013, 23:10
Super - danke für die Hilfe