PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage über kleinen Übersetzungsauftrag als Nebenjob, Steuer so teuer? Warum?



kai-y
10.08.2014, 23:07
Hallo zusammen,

ich mache gerade die Steuererklärung mit dem Elster-Programm für 2013. Ich arbeite ganz normal als Angestellter. 40 Stunden einer Woche. Vollzeit. Ledig. Klasse1. Verdiente 2013 ca. 32000Euro brutto als Angestellter.
Wegen der Belastungen von Versicherung, Krankheit, Umzug, Fortbildung könnte ich gem. Berechnung von Elster-Programm ca. 600 Euro erstattet bekommen.

Allerdings hatte ich im letzten Jahr 2013 für einen kleinen Übersetzungsauftrag ca. 2600 Euro bekommen. Solange ich diese 2600Euro in Anlage S für Einkomm als Freiberufler eintrage, muss ich erstaunlicherweise statt Erstattung bekommen, ca. 200Euro sogar zusätzlich bezahlen.

Könnte Ihr mir bitte mal helfen bzw. erklären? Bedeutet es, dass ich für diese Übersetzung rund 800Euro besteuern muss? Denn so wäre diesen Auftrag ein großer Verlust. Die Übersetzung war sehr Aufwendig und Zeitintensiv.

Es würde mir sehr helfen, wenn Ihr mir diese Frage beantworten könnten.

vielen herzlichen Dank vorab

Kai

FIGUL
11.08.2014, 04:43
Hallo,

das erscheint realistisch.
Wieso wäre dieser Auftrag ein Verlust. Es bleiben doch immerhin 1800€ übrig :-)


Gruß FIGUL

Kloebi
11.08.2014, 09:50
Ein Grenzsteuersatz von einem Drittel erscheint auch mir nicht abwegig. Bei einer entsprechenden Gehaltserhöhung wäre das nicht anders gewesen. Mit was hätten Sie gerechnet?