PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Firmenwagen von 0,03% auf 0,002% umstellen, nur wie?



Jojabu
19.03.2015, 16:09
Hallo zusammen,
ich wende mich an euch weil ich hier leider nicht weiter weiß.
Ich habe einen Firmenwagen incl privater Nutzung und möchte in der Steuerklärung 2014 diesen von der 0,03% Regelung auf die 0,002% Regelung „umändern“

Kurze Daten: Wagenpreis 31.600 Entfernung 36km Real besuchte Arbeitstage 42

In meiner Gehaltsabrechnung steht der Wagen nun mit

Gesammtbrutto Bsp: 3171€
Privatfahrten 1% 316€
Whg/Arbeit St+SV Pfl. 189,24€
Whg/Arbeit P. St. 171€

Steuer-Brutto 3000€

In der Lohnsteuerbescheinigung steht nun der Punkt: Pauschal ersetzt 1710€

36km*42*0,002%*31600€=955,58€

Irgendwo muss ja nun eine Differenz zu stande kommen die ich vom Brutto in der Anlage N abziehen kann.

Nur blick ich da nicht durch, und meine Sachbearbeiterin vom Finanzamt konnte mir auch nicht weiterhelfen.

Danke für eure Zeit
Daniel

Elster-Tester
19.03.2015, 16:53
Und was hat die Frage mit Elster zu tun?

Steuerberatung ist nur den steuerberatenden Berufen vorbehalten.

Charlie24
19.03.2015, 16:58
Das Thema hat mit den ELSTER-Anwendungen nichts zu tun und Steuerberatung ist bekanntlich den steuerberatenden Berufen vorbehalten.

Das Thema wurde unlängst hier mal kurz behandelt. Ob man im Nachhinein das Verfahren wechseln kann, kann ich nicht sagen. Eher nicht, die Anforderungen sind jedenfalls hoch.
Da müssten ja bereits 2014 die Tage, an denen tatsächlich gefahren wurde, monatlich an die Lohnbuchhaltung gemeldet worden sein. Die hätte das dann aber schon beim Sachbezug berücksichtigen können.

Am besten den Steuerberater fragen!

Jojabu
19.03.2015, 17:28
Die lohnbuchhaltung hat die tage schon erfasst.
Das ist nicht das Problem.
Btw. hab mir andere Themen angesehen und da wurde auch geholfen.

Kontierung
19.03.2015, 17:33
Guten Abend,
nur, weil mache bei der Beantwortung übers Ziel hinaus schießen, muss es nicht korrekt sein und begründet vor allen Dingen kein Anrecht!
Die beratende Tätigkeit im steuerlichen Bereich (und das wird hier erwartet) obliegt den steuerberatenden Berufen und bei Arbeitnehmern bzw. Rentnern/Pensionären auch den Lohnsteuerhilfevereinen, alles nachzulesen im Steuerberatungsgesetz
https://www.google.de/search?q=steuerberatungsgesetz+pdf&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=GvoKVaKmCIG6UNCrgIgD

Jojabu
21.03.2015, 12:17
CLOSED.
Auf der suche nach einen Steuer underground Forum...