PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anmelden nach zwei Jahren...



DrBest
26.07.2015, 17:25
einen schönen Sonntag in die Runde,

nach längerer Zeit und von einem anderem Rechner und aus einem anderem Netzwerk muss ich nun wieder eine Steuererklärung abgeben.

Ich will mich regestrieren um auf dem Postwegen einen Zugangscode zu erhalten. Weil ich weiß was in den nächsten Tagen auf mich zukommt dachte ich, daß die Anmeldung wenigstens ne einfache Nummer wird. HA! denkste! Fehlercode 080090206 .

"Es sind keine weiteren Anmeldungen möglich..." ...

Welch eine Logik - wenn man sich nicht Zügig nach erhalt des Codes per Post an die Erklärung hält, werden alle bisherigen Daten gelöscht heißt es doch.
Doch nach zwei Jahren wohl kann ich mich überhaupt nicht mehr anmelden weil ich meine alten Zugangsdaten nicht mehr habe.

Es wird sehr gut erklärt, warum eine erneute Regestrierung nicht möglich ist, jedoch nicht wie man diese Hürde überwindet.
Der Fehlercode scheint ja bestens bekannt zu sein - also wie ist die einfache Lösung?

OH - und sogar bei der Verfassung dieser Nachricht eine Fehlermeldung: "Sie haben ein zu langes Stichwort eingegeben"

FIGUL
26.07.2015, 17:34
Hallo,

warum willst du dich neu anmelden?
Dein Zertifikat ist noch gültig. Oder hast du keine Kopie davon um es auf einemneuen Rechner zu nutzen?

Gruß FIGUL

DrBest
26.07.2015, 17:38
ja danke, denke auch daran liegt es... nur habe ich mich kaum mit Zertifikaten beschäftigt und wie kann mein neuerer Rechner von einem Zertifikat auf einam alten Rechner etwas wissen? Oder habe ich eine falsche Vorstellung von Zertifikaten?

Ich hätte vllt noch das Zerti - doch ein Zerti zu kopieren auf einen anderen Rechner würde wieder neues technisches Wissen vorraussetzen. Ich habe soviel Wissen über diese Dinge, das ich weiß das sie für mich unlösbare Problemstellungen aufwerfen.

Charlie24
26.07.2015, 17:45
Das Zertifikat, um das es hier geht, ist schlicht eine Datei vom Typ "Privater Informationsaustausch mit" der Dateiendung: pfx

Die Datei ist/war auf einem Speichermedium des alten Computers vorhanden und hätte von dort kopiert werden müssen.

Basteltyp
26.07.2015, 17:45
Hallo,

wenn der alte Rechner noch lauffähig ist, bitte nach einer pfx suchen lassen
und die dann auf einen USB-Stick o.ä. kopieren.
Dann entsprechend auf den neuen Rechner in einen sinnvollen Ordner ablegen.

DrBest
26.07.2015, 17:59
und ohne dieses Zerti... da könnte ich denn keine Steuererklärung mehr machen? Wäre ja geil!

Na ich suche mal, alter Rechner fährt schon hoch.

FIGUL
26.07.2015, 18:05
Hallo,
Doch kannst du.
Mit ElsterFormular (kein Mac). Ohne Authentifizierung übermitteln. Du wirst beim Absenden der Steuererklärung danach gefragt.
Komprimierte Erklärung anschließend AUSDRUCKEN und UNTERSCHREIBEN. Beim FA abgeben.

Gruß FIGUL

Basteltyp
26.07.2015, 18:05
>>>und ohne dieses Zerti... da könnte ich denn keine Steuererklärung mehr machen? Wäre ja geil!

mit ElsterFormular schon, weil damit unauthentifiziert übertragen werden kann
und dann ein unterschriebener Ausdruck mit der Telenummer bei dem FA eingereicht werden muss.

Mit ElsterOnline-Portal ist dann nichts mehr.

DrBest
26.07.2015, 18:25
ähm...
1. doch Mac
2. ich bin gezwungenermaßen gewerblich - da hat jmd beim Hausverkauf ein paar Solarzellen auf mein Dach vergessen. Deshalb muss ich elektronisch alles machen. Liebend gern würde ich es mit den Papier-Formularen machen. Ja um alles in der Welt würde ich es gern machen.

So - beim ersten Anlauf nichts gefunden. PFX-Zertifikat... ist ja so eine Sache auf dem Mac. Dort ist auf dem ersten Blick nicht sichtbar, was für ein Codex ein Zertifikat hat - wozu auch soll man das wissen? Es weiß ja auch kein Mensch mehr wann man eine Kartoffel aussäht - was im übrigem sinniger für die Menschheit wäre.
Aber wir sind ja hier in einem Unsinn-Forum, wo man sich nur dann anmelden muss wenn man mit dem System nicht klar kommt. (bin echt sauer grad!)

Ich wollte eigentlich ne Steuererklärung machen nämlich.

- - - Aktualisiert - - -

kein Zerti zu finden. Es ist bestimmt nicht gelöscht, jedoch gilt das für die anderen 1000-Zertifikate auf den Rechnern ebenso.

PFX... und wie kann es noch identifiziert werden? Mit "Elster" in den Zertifikaten zu suchen ist ohne Ergebnis. "Finanzamt" wohl sowieso.

Murphy: Wenn etwas schief gehen kann, wird es schief gehen - ich wollte eigentlich nur eine Steuererklärung machen.

Basteltyp
26.07.2015, 18:31
pfx ist bei Windows eine DateiExtension. Der Dateiname kann evtl. heißen
Kontokurzname_elster_2048.pfx

So etwas wie einen Datei-Explorer sollte doch auch ein Mac haben....

DrBest
26.07.2015, 18:58
ohhh - windows-- nee Leute. Und einen Datei-Editor hat der Mac - Defakto IST ES EINS.

Auf den gesamten Rechnern und speziel in der Verwaltung der Schlüssel und den Zertifikaten findet sich kein Wort mit der Buchstaben-Folge "ELSTER".

Das Ding ist mir nicht zufällig mal als Hardware-Key mit der Post zugeschickt worden?

_____

Na jedenfalls ist das Problem nun erkannt - es fehlt ein altes Zertifikat. Deshalb kann ich keine Verbindung zum Elster-Online-Server aufbauen, bzw. keinen neuen Key-Code per Post anfordern. Richtig? Richtig!

Basteltyp
26.07.2015, 19:10
>>>es fehlt ein altes Zertifikat. Deshalb kann ich keine Verbindung zum Elster-Online-Server aufbauen

Richtig.

>>>bzw. keinen neuen Key-Code per Post anfordern.

Doch, Sie müssen im ElsterOnline-Portal (auf der ersten Seite links unten) Ihr bestehendes Konto löschen,
das geht auch, wenn man die Sicherheitsfrage dazu vergessen hat.
Knackpunkt, mit Löschen des Kontos gehen die darin bisher getätigten Aktionen verloren.

Danach kann man eine neue Registrierung anstossen.
Hier ist ein bebilderter Durchlauf exemplarisch beschrieben:
http://blog.elster.de/wordpress/?p=275

Daher das neue Zertifikat, wie man es auch mit wichtigen Dokumenten oder Urlaubsbildern macht - EXTERN SICHERN! ;)

stiller
26.07.2015, 19:17
ohhh windows nee Leute. Und einen Datei-Editor hat der Mac - Defakto IST ES EINS.
Auf den gesamten Rechnern und speziel in der Verwaltung der Schlüssel und den Zertifikaten findet sich kein Wort mit der Buchstaben-Folge ELSTER. Das Ding ist mir nicht zufällig mal als Hardware-Key mit der Post zugeschickt worden? Na jedenfalls ist das Problem nun erkannt - es fehlt ein altes Zertifikat. Deshalb kann ich keine Verbindung zum Elster-Online-Server aufbauen, bzw. keinen neuen Key-Code per Post anfordern. Richtig? Richtig!

Das Ding wird bei Stufe 2 der Registrierung aufm Rechner gespeichert, während man oder Frau seine Pin festlegt.
Das Ding heisst auch nicht ELSTER, sondern Kurzname.pfx

DrBest
26.07.2015, 19:46
Lag in einem Download-Ordner mit Endung .pfx

sooo und nun muss ich diese Datei dahin tun, wo sie hingehört... wo gehört sie denn hin?

mal einfach mac-like drauf kloppen... OHHH es will von ganz alleine dahin wo es hingehört na wie toll. Aber es fragt mich jetzt nach einem Passwort... Und ich war ja so schlau (oder dumm, je nach Inteligenzgrad des Betrachters) die Datei gleich mit Passwort zu benennen...

Und siehe da - "sie haben ein ungültiges Passwort eingegeben"

___

Problem bleibt beim Alten: .pfx-Datei gefunden aber Passwort nicht mehr zur Hand!

Ich fasse zusammen:

Um sich bei Elstern anzumelden brauchste eine Handvoll Passwörter - das Forum einbezogen. Du brauchst einen halben Tag um ohne Erfolg deine Steuererklärung nicht anfangen zu können. Im Ergbniss sind die Sicherheitsanforderungen so hoch, das man anfängt die Passwörter für Elster mit "root", "admin" und "1111" oder "ABCD" oder "Leckmich" zu geben - meine Passwort-Klasse für billiges und unwichtiges.

Passwort her oder du wirst vom Finanzamt hochgeschätzt?

DrBest
26.07.2015, 20:10
was man nicht so alles finden, wenn man einen verdammten Schlüssel sucht.

Im übrigen muss es nicht daran liegen, das ich den Schlüssel für die Datei nicht (richtig) eingeben kann. Es kann auch sein, daß sich das Sicherheitssystem des hießigen Macs dagegen wehrt, das ihm so einfach ein neuer Schlüssel in seine Datei gesetzt werden soll - da könnte ja jeder kommen.

... wir testen denn mal sicherheitshalber noch ein paar Passwörter die mir grad so einfallen: ...

Als die Ausserirdischen nach ausserplanetarischem Leben gesucht haben sind sie am Finanzamt vorbei geflogen.

Softwarenotstand
26.07.2015, 20:11
Im Ergbniss sind die Sicherheitsanforderungen so hoch, das man anfängt die Passwörter für Elster mit "root", "admin" und "1111" oder "ABCD" oder "XXXXmich" zu geben - meine Passwort-Klasse für billiges und unwichtiges.


Ich frage mich ja schon länger, warum es nicht einfach per Benutzername und Password per HTTPS geht?

Jeder erledigt so seine Bankgeschäfte, warum nicht gleich die Steuererklärung??

Das Betriebssystem wäre auch egal.

Wer soll denn als normaler Mensch noch so seine Steuererklärung abgeben?

Abgesehen davon das man sich zum Registrieren hier im Forum mit artikulatorischer Phonetik befassen muss um die Sicherheitsfrage zu beantworten.

Wirklich peinlich.

Gruß

DrBest
26.07.2015, 20:17
Die Lösung liegt in der Lösung dieses Threads, sofern es dort eine Lösung gibt.

Es liegt jedenfalls genau das gleiche Problem vor: .pfx-Datei verloren (bzw. unbrauchbar)

https://www.elster.de/anwenderforum/showthread.php?41230-pfx-Datei-verloren-was-nun&highlight=.pfx+datei+verloren

Gruss und Tschüß.