PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Großer Unterschied in der tariflichen Steuer. Warum?



Daniela.I.
26.08.2015, 11:27
Ich habe für drei Jahre meine Steuererklärung mit ELSTER gemacht. Ehepartner, 1 Kind, Zusammenveranlagung.

Gestern habe ich den Steuerbescheid erhalten und es gibt Unterschiede bei der tariflichen Steuer, die ich nicht nachvollziehen kann. Vielleicht könnt ihr mir das erklären:

1. 2012
52.431 Euro Einkommen
Unterschied zwischen Elster und FA bei der tariflichen Steuer: 91 Euro.

2. 2013
21.838 Euro Einkommen
Unterschied zwischen Elster und FA bei der tariflichen Steuer: 1.164 Euro.

3. 2014
Unterschied in Höhe von 400 Euro.

Kloebi
26.08.2015, 11:30
du musst halt Zahl für Zahl der Berechnung vergleichen. So kann dir keiner helfen.

Wenn eine Abweichung im Steuerbescheid ist, wird sie meistens erläutert.

Ein häufiger Fehler ist es in Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 11 "nein" anzukreuzen. Das ändert dann das FA meist in "ja".

Daniela.I.
26.08.2015, 11:40
Der Steuerbescheid enthält keine Begründung von der Abweichung. Die Abweichung ist bei der tariflichen Steuer vorhanden! Also:

"tarifliche Einkommensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . 1.623 . . . . 2.787 . . . . 1.164"

holzgoe
26.08.2015, 12:04
Hallo Daniela I.,

hast du mal die Berechnung von Elster jeweils neben den Bescheid gelegt ?
Da sollte doch ersichtlich sein, wann eine Abweichung eintritt -> nicht alle Vorsorgeaufwendungen anerkannt usw. usw.
Hast du geschaut was Kloebi ansprach ? Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 11 ?
Nur mit den Ergebniszahlen bleibt es Glaskugellesen.

Tschüß

L. E. Fant
26.08.2015, 12:14
Die Abweichung ist bei der tariflichen Steuer vorhanden!

Das stimmt doch nicht! In dem Fall ist entweder schon das zu versteuernde Einkommen verschieden oder der Steuersatz! Also mach Dir die Mühe und vergleiche Zahlen, statt uns raten zu lassen!

Kontierung
26.08.2015, 12:26
Hallo zusammen,
mir fällt hierzu Progressionsvorbehalt ein, dürfte aber natürlich bei Kontrolle des Bescheides auffallen

Daniela.I.
26.08.2015, 12:33
"mir fällt hierzu Progressionsvorbehalt ein, dürfte aber natürlich bei Kontrolle des Bescheides auffallen"

Das scheint zu stimmen.

Werbungskosten, Sonderausgaben und alles andere wurde so festgesetzt wie ich es beantragt habe. Nur bei der tariflichen Steuer gibt es diesen großen Unterschied. Ich habe im dem Steuerbescheid den Hinweis gefunden, dass Lohnersatzleistungen bei der tariflichen Steuer berücksichtigt wurden. Ich habe die Ersatzleistungen scheinbar nicht angegeben. Ich kann diese Angaben in der Erklärung nicht finden. Diese müssten doch in Zeile 29 der Anlage N angegeben sein, oder? Das würde erklären, warum die tarifliche Steuer so hoch ist, aber es bei Elster aber ansonsten keine Abweichung gibt.

Kloebi
26.08.2015, 12:35
[QUOTE=Daniela.I.;198163Ich habe die Ersatzleistungen scheinbar nicht angegeben.[/QUOTE]

Das kann man mit bösem Willen dann leichtfertige Steuerverkürzung nennen.

Daniela.I.
26.08.2015, 12:36
Ich meine es aber angegeben zu haben. Muss es woanders eingetragen werden? Vielleicht habe ich es woanders angegeben... Ich wollte selbstverständlich keine Steuern verkürzen. Ich suche gerade selbst, wo ich diese Angaben gemacht habe.

holzgoe
26.08.2015, 12:45
Hallo Daniela I.,

wenn man die Anlage N benötigt wegen Lohneinkünften passt die Zeile 29 für Lohnersatzleistungen, ansonsten im Hauptvordruck Zeile 94 auf der Seite 4.

Tschüß