PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 551005003: "Der Datenuebermittler ist als nicht lebend gemeldet."



rbsaphcm
04.09.2015, 11:02
Hallo zusammen,

ich editiere den ursprünglichen Text hier und komme gleich zur Ausführung unserer Lösung:

Ausgangssituation war folgende Fehlerrückmeldung der Clearingstellen auf von uns verschickte ELStAM An- und Abmeldungen: "Der Datenuebermittler ist als nicht lebend gemeldet." (Verfahrenshinweis-Nr: 551005003).

Ursache dafür war unser ELSTER-Zertifikat. Dieses war an sich zwar noch gültig bis 2017, wurde allerdings unter einer ehemaligen Steuernummer unseres Unternehmens beantragt. (Der Wechsel der Steuernummer wurde ehemals, Mitte 2012, erfolgreich durchgeführt. Der Zertifikatswechsel wurde dabei allerdings vergessen.) Das Verschicken der Lohnsteueranmeldung, Abholen von ELStAM-Monatslisten und der Login unter elster.de funktionierte auch weiterhin. ELSTER Lohn II ist hierbei allerdings deutlich restriktiver. Durch den zeitlich bedingten Gültikeitsverlust der alten Steuernummer wurde unser Zertifikat deshalb dauerhaft als unbrauchbar gekennzeichnet. Weiterführende Informationen in diesem Zusammenhang gibt's unter https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php (Punkt 2, Leitfaden zum Steuernummernwechsel).

Zur Lösung des Problems war es notwendig, unter der aktuellen Steuernummer ein neues ELSTER-Zertifkat zu beantragen. Mit diesem erfolgte daraufhin eine ELStAM-Ummeldung aller Mitarbeiter (Wechsel des Datenübermittlers). Ich habe ein extra Thema zur Ummeldung hier eröffnet unter folgendem Link: https://www.elster.de/anwenderforum/showthread.php?42845-Vorgehensweise-bei-Ummeldung-%28zwecks-Wechsel-des-Steuerzertifikates%29

(Unsere Software ist übrigens SAP R/3 Vers. 6.04.)

Danke an alle für Eure Mithilfe!
Viele Grüße

holzgoe
04.09.2015, 11:55
Hallo rbsaphcm,

die Meldung sollte eigentlich nur kommen, wenn das Zertifikat mit einer Arbeitgebersteuernummer eines Einzelunternehmers erstellt wurde.
Die Meldungen kommen sobald eine Steuernummer gelöscht wird bzw. kein Arbeitgebersignal mehr sitzt.
Da sollte bei Unternehmen eigentlich ein anderer Fehlercode kommen 550001003.
Aber Fakt ist, dieses Zertifikat kann nicht mehr für ELSTAM verwendet werden.

Tschüß

rbsaphcm
04.09.2015, 21:02
Hallo holzgoe,

danke für die Antwort.

Sowohl in unserem eigenen Unternehmen, wie auch bei unserem Kunden, kam es während der letzten Jahre zu einer Umfirmierung. Im Zuge dessen wurden für die neuen Firmen frische Steuernummern beantragt, während die bisher gültigen Elster-Steuerzertifikate einfach weiterhin verwendet wurden. Ich schätze nach einer gewissen Zeit dürften die ehemaligen Steuernummern nun ungültig oder gelöscht geworden sein. Gibt es eventuell eine Möglichkeit, dies nachvollziehen zu können? Der Login bei Elster-Online unter den nun für ELStAM ungültigen Zertifikaten funktioniert nach wie vor.

Gruß + schönes Wochenende

holzgoe
04.09.2015, 21:26
Hallo rbsaphcm,
das ist genau der Punkt nur bei ELSTAM kann man die Zertifikate nicht mehr einsetzen.
Ein Anruf beim zuständigen Finanzamt bringt Klarheit.

Tschüß

rbsaphcm
04.09.2015, 21:35
Die Hoffnung hatte ich anfangs auch.
Mittlerweile habe ich allerdings mit vier netten Personen beim Finanzamt telefoniert. Leider keine weiterführenden Informationen. Bisher konnten wir allerdings noch keine Lösung erarbeiten.

Gruß

stiller
05.09.2015, 20:56
Die Hoffnung hatte ich anfangs auch.
Mittlerweile habe ich allerdings mit vier netten Personen beim Finanzamt telefoniert. Leider keine weiterführenden Informationen.

Gruß

Die Antwort liegt so nah:
https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php

2. Aktuelle Informationen

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Nutzung von ELStAM als Arbeitgeber.

Dauer der Bereitstellung der ELStAM nach Anmeldung durch den Arbeitgeber

Die ELStAM werden im Regelfall 5 Werktage nach der Anmeldung bereitgestellt. Der Samstag gilt auch als Werktag. Wenn nach Ablauf dieser Frist eine Bereitstellung der ELStAM beziehungsweise eine Rückmeldung von Verfahrenshinweisen noch nicht erfolgt ist, haben Arbeitgeber beziehungsweise deren Datenübermittler die Möglichkeit, sich über ein FORMULAR nach dem Verarbeitungsstand der Anmeldung zu erkundigen.

rbsaphcm
06.09.2015, 05:14
Hallo stiller,

danke. Werden wir mal ausfüllen.

Gruß

JamesBondoo7
07.09.2015, 07:33
Ich vermute einfach mal, dass die Arbeitgebersteuernummer nicht mehr gültig ist. In vielen Fällen reicht es die neue Steuernummer im Lohnbuchhaltungsprogramm zu hinterlegen und dann eine Ummeldung durchzuführen. In der Datenbank der Finanzverwaltung wird eine Art Verknüfung angelegt zwischen der Steuernummer des Arbeitgebers, der ID des Arbeitsnehmers und ggf. der Steuernummer im Zertifikat des Datenübermittlers. Vermutlich liegt es hier an der Steuernummer des Arbeitgebers, die offenbar gelöscht wurde und von daher nicht mehr für ELStAM verwendet werden kann.

Ist aber nur eine Vermutung anhand der Schilderungen. Falls das zutrifft bitte einmal an den Support des Lohnbuchhaltungsprogramms wenden.

holzgoe
07.09.2015, 08:34
Hallo JamesBondoo7,

hier liegt eine Umfirmierung vor, hat rbsaphcm am 04.09. um 21:02 Uhr geschrieben. Deine Vorgehensweise mit der Ummeldung funktioniert nur, wenn der Arbeitgeber das vorab gemacht hätte. Jetzt wo die Steuernummern bzw. Arbeitgebersignale gelöscht sind funktioniert es definitiv nicht mehr.

Tschüß

JamesBondoo7
07.09.2015, 09:47
Vor dem Hintergrund komplett neuer Signal und Firmen müsste dann ja nicht UMgemeldet, sondern komplett neu ANgemeldet werden, oder ?

rbsaphcm
07.09.2015, 10:23
Kleine Information am Rande.

Die Inbetriebname des ELStAM-Verfahrens in unserem Unternehmen erfolgte zum 01.04.2013.
Zu diesem Zeitpunkt war bei uns im System schon längst die neue (aktuell verwendete) Steuernummer hinterlegt.
Die Umfirmierung fand Mitte 2012 statt.

holzgoe
07.09.2015, 10:28
Hallo JamesBondoo7,

ich habe Firmen gehabt, die planmäßig umfirmiert haben und vorab alles eingerichtet haben als beide Steuernummer alt und neu aktiv und waren und gültiges Arbeitgebersignal saß und es hat funktioniert. Allerdings kann es auch am verwendeten Programm liegen mit SAP ging es. Hängt aber auch davon ab, ob es innerhalb eines Bundeslandes passiert oder mit Bundeslandwechsel -> da funktioniert es nicht mit Ummeldung so meine Erfahrung.

Tschüß

- - - Aktualisiert - - -


Kleine Information am Rande.

Die Inbetriebname des ELStAM-Verfahrens in unserem Unternehmen erfolgte zum 01.04.2013.
Zu diesem Zeitpunkt war bei uns im System schon längst die neue (aktuell verwendete) Steuernummer hinterlegt.
Die Umfirmierung fand Mitte 2012 statt.

Hallo rbsaphcm,

dann muss der Fehler woanders liegen. Wäre interessant wenn du eine Antwort von der ELSTAM-Hotline bekommst die du ja über das Kontaktformular anfragen wolltest, wenn du die hier mal mitteilst.

Tschüß

rbsaphcm
07.09.2015, 11:06
Hallo rbsaphcm,

dann muss der Fehler woanders liegen. Wäre interessant wenn du eine Antwort von der ELSTAM-Hotline bekommst die du ja über das Kontaktformular anfragen wolltest, wenn du die hier mal mitteilst.

Tschüß

Werde ich machen.
Danke erst mal bis hierhin an alle.

___

Und hier die Antwort vom Support:


Ihre im Transferticket xxxxxxxxxxxxxxxxxxx verwendete Datenübermittler-Steuernummer stnrDUe=************* befindet sich zurzeit in Bearbeitung durch Ihr Finanzamt.
AG-Verfahrenshinweis type=FEHLER message=Der Datenuebermittler ist als nicht lebend gemeldet. code=551005003

Bitte wenden Sie sich an Ihr zuständiges Betriebsstättenfinanzamt und dort an die Arbeitgeberstelle.
Erfragen Sie dort, wie Sie weiter vorzugehen haben.

Na, dann auf ein Neues :)

___

Das Problem ist mittlerweile gelöst. Ich habe den ursprünglichen Beitrag im Topic hier angepasst.