PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ELSTAM-Abmeldung fehlgeschlagen, Referenzdatum aus der Abmeldung stimmt nicht



S.Börner
28.10.2016, 12:16
Hallo an Alle,

ich kämpfe jetzt schon seit Wochen mit einer Abmeldung.

Ich hatte einen Arbeitnehmer zum 01.06.2016 versehentlich mit Hauptbeschäftigung bei uns angemeldet. Der Arbeitnehmer war nur knapp drei Wochen bei uns beschäftigt.

Jetzt wollte ich nach Austritt des Arbeitnehmers die Anmeldung stornieren und eine neue Anmeldung als Nebenbeschäftigung erstellen. Dazu habe ich eine Abmeldung zum 02.06.2016 erstellt um ihn ab 03.06.2016 korrekt anmelden zu können.

Ich bekomme jedoch die folgende Fehlermeldung:

Abmeldung zum 02.06.2016 fehlgeschlagen: Referenzdatum aus der Abmeldung stimmt nicht mit Referenzdatum aus der An-/Ummeldung überein. [Referenzdatum = 20160915].

Als Referenzdatum habe ich den 01.06.2016 erfasst, genau wie es auf dem Protokoll der Datenübermittlung meines Lohnprogramms steht.

Das ist mein erster Versuch mit "ELSTERFormular" gewesen, da ich die Änderung nicht mehr im Lohnprogramm erstellen konnte.

Woran liegt es, dass es nicht funktioniert? Hat jemand eine Ahnung? Für Hinweise wäre ich dankbar!

S. Börner

holzgoe
28.10.2016, 12:52
Hallo S.Börner,

laut der Fehlermeldung die du bekommst, müsstest du das Referenzdatum der Anmeldung verwenden und das wäre der 15.09.2016.[Referenzdatum = 20160915].

Probiere es damit, dann sollte es klappen.
Ansonsten melde dich hier nochmal, natürlich wäre es auch gut, den Erfolg zu vermelden.

Tschüß

S.Börner
28.10.2016, 13:03
Hallo holzgoe,

danke für die schnelle Antwort!

Leider klappt das auch nicht. Wenn ich dieses Datum versuche einzugeben erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Das Abmeldedatum darf nicht vor dem Referenzdatum liegen. Es ist das Referenzdatum der letzten Anmeldung oder Ummeldung zu verwenden.

Trotzdem dankeschön und schönen Freitag noch!

holzgoe
28.10.2016, 13:15
Hallo S.Börner,

was mir gerade noch einfällt -> arbeitest du unter Elsterformular aber unbedingt mit demselben Zertifikat, wie es auch im Lohnprogramm eingebunden ist ?

Am saubersten wäre es immer Ab- oder Ummeldungen mit ein und demselben Programm hinzukriegen.
Am einfachsten wäre doch die Ummeldung zum Beschäftigungsbeginn am 01.06.2016 als Nebenarbeitgeber.

Tschüß

S.Börner
28.10.2016, 13:28
Leider bekomme ich die Ummeldung nicht mit dem Lohnprogramm hin, deshalb mein Versuch über ElsterFormular. (Habe den Arbeitgeber gewechselt und jetzt ein neues Lohnprogramm.)

Ob das selbe Zertifikat verwendet wird, muss ich recherchieren!

Vielen Dank für deine Antwort!

holzgoe
28.10.2016, 13:35
Hallo S.Börner,

das Zertifikat spielt eine entscheidende Rolle.
Falls das nicht der Fall ist, müsste vorab ein Datenübermittlerwechsel für alle betroffenen Arbeitnehmer vorgenommen werden.

Tschüß

S.Börner
28.10.2016, 14:32
Vielen Dank für die Info!

Da werde ich mich wohl mit diesem Datenübermittlerwechsel befassen müssen.

holzgoe
28.10.2016, 15:23
Hallo S. Börner,

irgendwie finde ich die zwei aufgetauchten Fehlermeldungen nicht plausibel, deshalb dachte ich, dass der Fehler noch irgendwo anders lauert.

Tschüß

S.Börner
28.10.2016, 15:52
Hallo holzgoe,

danke für Deine Hilfe!

Ich habe jetzt erkannt, warum in der Fehlermeldung als Referenzdatum der 15.09.2016 angegeben wurde. An diesem Datum ist der Mitarbeiter wieder für eine kurze Zeit bei uns eingestellt worden. Wir haben eine extrem starke Fluktuation von sehr sehr vielen Arbeitnehmern, welche meist nur kurz ein paar Tage beschäftigt werden.

Eine Lösung, wie ich den Zeitraum 01.06.2016 bis 19.06.2016 korrigieren könnte habe ich aber leider noch nicht gefunden. Ich habe jetzt nochmal eine Supportanfrage an den Softwarehersteller gesendet.

Viele Grüße!

holzgoe
28.10.2016, 22:14
Hallo S.Börner,

mit welchem Lohnprogramm arbeitest du ?

Tschüß

S.Börner
01.11.2016, 07:49
Hallo holzgoe,

das Programm heißt MECOS!

Viele Grüße

holzgoe
01.11.2016, 08:51
Hallo S.Börner,

das Programm kenne ich nicht, es gibt ja jede Menge kommerzielle Programme, eigentlich sollte der jeweilige Support am besten Bescheid wissen bei Fehlern.
Aber auch große Anbieter wie SAP haben da so manchmal ihre Probleme, dies programmtechnisch hinzukriegen.
Deshalb bleib mal dort dran, gab es einen Zertifikatswechsel, so dass als Folge ein Datenübermittlerwechsel erforderlich ist, um wieder An- und Abmeldungen hinzubekommen.

Tschüß

Beamtenschweiß
01.11.2016, 11:54
Mal eine kurze Zwischenfrage an die ELSTAM-Profis hier in der Runde:

Kann ELSTAM (also der Datenbestand der Finanzverwaltung) überhaupt historische Referenzdaten verarbeiten?
Mein letzter Kenntnisstand ist dergestalt, dass in ELSTAM immer nur das letzte Referenzdatum abgelegt ist. Durch die erneute Anmeldung des AN mit einem aktuelleren Referenzdatum wäre daher eine Berichtigung des vorherigen Arbeitsverhältnisses nicht mehr möglich.

holzgoe
01.11.2016, 12:24
Hallo Beamtenschweiß,

das ist korrekt -> in der Datenbank sieht man nur das letzte aktuelle Referenzdatum.

D.h. aber nicht, dass da deshalb keine nötigen Korrekturen mehr vorgenommen werden können auch rückwirkend.
Aber man kann dadurch dem Hilfesuchenden kaum helfen, weil man das passende Referenzdatum nicht mitteilen kann.
Da muss man das spezielle Problem dem jeweiligen Rechenzentrum im BL zuleiten und dort können die erforderlichen Referenzdaten ermittelt und mitgeteilt werden auch in der Vergangenheit (vor dem gespeicherten in der Datenbank) liegende.
In den jeweiligen Programmen die der Arbeitgeber einsetzt, sollte aber immer das passende Referenzdatum gefunden werden, die werden abgebildet.

Tschüß

Beamtenschweiß
01.11.2016, 13:15
Danke,

wieder was gelernt.

holzgoe
01.11.2016, 14:18
Hallo,

auch hier im aktuellen Fall geht es ja bei der Fehlermeldung um ein "Uralt-Referenzdatum", was offensichtlich nicht dem entspricht, was in der Datenbank steht.
Mal sehen, wie es ausgeht.

Tschüß