PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Lohnt" sich meine Steuererklärung?



mo1mo1
23.11.2016, 19:15
Ich habe mich jahrelang um meine Steuererklärung "gedrückt", wollte mich irgendwie nicht mit diesem Thema befassen...nun ja.
Beim Lohnsteuerhilfeverein mache ich nun meine Steuererklärung für 2012 ff. und habe ein paar ganz generelle, naive Fragen an euch:

- Bekomme ich überhaupt etwas raus, wenn es bei mir keine "besonderen Posten" gibt? Lohnt sich das überhaupt für mich?
-> kein Arbeitsweg, keine Pendlerpauschale
-> keine Kinder, Mieteinnahmen, vermögenswirksame Leistungen etc.
-> Kapitalerträge belaufen sich auf max 150 Euro pro Jahr
-> Versicherungen ca. 60 Euro/Jahr
-> keine besonderen Anschaffungen, Arbeitszimmer, Arztkosten etc...
-> Spendenbescheid über 30 Euro
-> bin normaler Arbeitsnehmer, Steuerklasse 1, Brutto-Einkommen ca. 45.000
-> ich habe einzig eine Riesterrente mit Beiträgen von ca. 1300 Euro/Jahr
-> ...

- da ich beim Lohnsteuerverein auch Geld liegenlasse (ca 100 Euro/Steuerjahr) frage ich mich, ob sich diese Ausgabe überhaupt lohnt

- Wann "lohnt" eine Steuererklärung generell? oder bekommt man immer irgendwas raus?

Danke!

Charlie24
23.11.2016, 20:37
Deine Frage hat nichts mit der elektronischen Steuererklärung zu tun! Nur für solche Fragen ist dieses Forum da.

Wenn du sehen willst, ob sich eine Steuererklärung für dich lohnt, benutzt du am einfachsten das kostenlose ElsterFormular (Voraussetzung ist ein PC mit Windows Betriebssystem -Vista oder Neuer).

Da dein Steuerfall wirklich sehr einfach ist, schaffst du das Ausfüllen problemlos selbst.

Neben dem Hauptvordruck benötigst du nur die Anlagen N, Vorsorgeaufwand und für den Riestervertrag dann noch die Anlage AV.

Die Anlage N beginnt mit einer Nachbildung der Lohnsteuerbescheinigung, da gibst du die Daten deiner eigenen Lohnsteuerbescheinigung 1:1 ein. Sonst musst du da nichts eintragen

Die Spende gehört in den Hauptvordruck, der Eintrag macht aber nur Sinn, wenn du kirchensteuerpflichtig bist, da 36,00 € sowieso automatisch berücksichtigt werden.

Dein Riestervertrag sollte dir ein paar Euro Erstattung bringen, andere Versicherungen musst du nicht angeben, da sie sich steuerlich nicht auswirken.

Kapitalerträge musst du nicht erklären, falls du einen Freistellungsauftrag erteilt hast und die Bank dementsprechend keine Steuern einbehalten hat.

Zeitaufwand beim ersten Mal: Höchstens 1 Stunde! Es ist wirklich ganz einfach! Den Download von ElsterFormular findest du hier:

https://www.elster.de/elfo_home.php

holzgoe
24.11.2016, 07:23
..........

- da ich beim Lohnsteuerverein auch Geld liegenlasse (ca 100 Euro/Steuerjahr) frage ich mich, ob sich diese Ausgabe überhaupt lohnt

- Wann "lohnt" eine Steuererklärung generell? oder bekommt man immer irgendwas raus?

Danke!

Hallo mo1mo1,

in deinem Fall lohnt es sich hauptsächlich für den Lohnsteuerhilfeverein vier Jahre 2012 bis 2015, ansonsten siehe Beitrag Charlie24 -> wenn du die Erklärungen selber machst mit Elsterformular gönnst du dir mit dem eingesparten Geld beim Lohnsteuerhilfeverein einen kleinen Urlaub.

Tschüß

Picard777
24.11.2016, 07:38
Ergänzend: Wenn Du schwankenden monatlichen Arbeitslohn hattest, dann kann das auch ein paar Euro bringen.

Ronald_Fe
24.11.2016, 08:13
oder bekommt man immer irgendwas raus?

Na entweder einen Steuerbescheid oder einen Bescheid über die Ablehnung der Veranlagung... Also irgendwas immer!