PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuererklärung allgemein



Christine4711
28.03.2017, 15:51
Einen schönen guten Tag
Vielleicht weiß das ja jemand
mich würde mal interessieren ob die Finanzämter
nach der Bearbeitung die Steuerbescheide selber drucken.

Viele Grüße und einen schönen Tag

Basteltyp
28.03.2017, 15:58
Hallo,

vermutlich aus Kostengründen in einem Druck- und Frankierzentrum der Finanzverwaltung o.ä.
Was liegt näher, als das zuständige Finanzamt einmal anzurufen?

holzgoe
28.03.2017, 16:36
Einen schönen guten Tag
Vielleicht weiß das ja jemand
mich würde mal interessieren ob die Finanzämter
nach der Bearbeitung die Steuerbescheide selber drucken.

Viele Grüße und einen schönen Tag

HalloChristine4711,

in meinem Bundesland gibt es ein zentrales Rechenzentrum für alle Finanzämter, dass die Bescheide druckt und versendet, das sollte auch in allen BL so sein, siehe Beitrag Basteltyp.

Tschüß

XaverWdg
28.03.2017, 18:51
Hallo

als Beispiel für Bayern
http://www.finanzamt.bayern.de/LfSt/Rechenzentrum_Nord/Serviceportfolio/Output Management

Für die effiziente Verwaltung von Ausgabedaten bietet das Rechenzentrum einen hochmodernen Output Management Service an. Er reicht vom Dateneingang bis hin zur finalen Verarbeitung in Form von Ausdrucken auf Papier. Das zentrale Output Management System baut dabei auf leistungsfähige und moderne Technologien auf und beinhaltet mehrere Hochleistungsdrucker.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das vorhandene Kuvertier- und Versandzentrum zu nutzen, um die erzeugten Ausgabedokumente schnell und effizient auf den Weg zum Empfänger zu bringen. Der erzeugte Output kann bei Bedarf zusätzlich oder optional auch archiviert oder in andere digitale Kanäle geleitet werden.

Die für diesen Service genutzte Infrastruktur des Rechenzentrums ist kostengünstig und steht einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung. Kosteneinsparungen werden vor allem durch die Automatisierung und Bündelung zahlreicher Output-Tätigkeiten im Rechenzentrum erreicht (Synergieeffekte).

Die folgenden Optionen können der Standardausprägung des Services hinzugefügt werden, um die Funktionen des Systems zu verbessern:
Duplex-Druck (beidseitig bedruckte Seiten)
Archivierung (inklusive automatischer Archivführung mit Wiederherstellung)
Kuvertierung der Drucksachen via 4 Hochleistungskuvertiermaschinen
Versendung der Drucksachen (Transport auch an entfernte Orte)

Im Jahr 2015 wurden ca. 117,7 Mio. Seiten gedruckt und 25 Mio. Postsendungen gefertigt.

Gruß

finanzamt.bayern.de LfSt Rechenzentrum_Nord Serviceportfolio Output

Christine4711
29.03.2017, 18:21
Hallo in die Runde und vielen Dank für die Antworten

War halt mal reines Intresse ob das Finanzamt / Sachbearbeiter das auch machen müssen
also ESt bearbeiten Knöpfchen drücken rechnen eintüten und so weiter halt
den Weg konnte ich mir ehrlich nicht so vorstellen
das wäre ja ein riesen Aufwand
Also Danke für eure Antworten

Habe aber noch eine kleine andere Frage :
Hatte am 17.03. meine Belege (kamen aufgrund einer Nachfrage )diese wieder
zurück
Das Begleitschreiben hatte aber keinen Sachbearbeiter mehr und auch kein Datum
Die Anfrage kam ja von einem Sachbearbeiter den ich dann auch persöhnlich bei dem Anschreiben für die Belege erwähnt hatte.
Nur stand in dem Begleitschreiben nur was wegen Aufbewahrungspflichten für Einspruch und so.
Und das demnächst mein Bescheid kommen soll
Ich soll aber Anfragen nach dem Stand absehen, hatte ich eh nicht vor denke die haben genug zu tun
( Hm demnächst würde ja bedeuten das er eigentlich fertig ist )
Ist das ein normales Standstardschreiben weil irgendwie habe ich das anders in Erinnerung

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend

holzgoe
29.03.2017, 22:36
Hallo Christine4711,

.....der Sachbearbeiter macht eben nicht alles.....
Belege zurück heißt dein Fall ist bearbeitet......und was dann noch so alles passiert hat ja XaferWdg ausführlich beschrieben.

Tschüß