PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Straßenbaukosten wo eintragen ?



buru
12.04.2017, 15:54
Als Eigentümer eines 3 Familienhauses , 2 Wohnungen vermietet , eine selbst genutzt , müssen wir uns an den Kosten beteiligen der Stadt. Es handelt sich um eine Nebenstraße die defekt war und somit erneuert wurde. Dieses wurde in 3 Raten aufgeteilt. Kann ich diese Ratenzahlung geltend machen , wenn ja wo bitte . Über eine kurze Info würde ich mich freuen

stiller
12.04.2017, 16:50
Hallo,
Steuerberatung ist in diesem Forum nicht gestattet. (Suche im Internet: Straßenbaukosten absetzbar, oder frage einen steuerberatenden Beruf)

XaverWdg
12.04.2017, 18:19
Hier zwei Beispiele

http://www.steuerberater.net/steuertipps/neue-strasse-vor-der-tuer-steuerlich-beruecksichtigen_000113.html
https://www.anwalt.de/rechtstipps/strassenbaubeitraege-fuer-erschliessung-und-ausbau-von-gemeindestrassen_024520.html

Charlie24
12.04.2017, 20:45
wenn ja wo bitte

Ohne auf die Frage des ja oder nein einzugehen, würden die Kosten der Erneuerung bei ja zum Erhaltungsaufwand gehören. Absetzbar wäre natürlich nur der auf die vermieteten Wohnungen entfallende Anteil.

Größeren Erhaltungsaufwand darf man, jeweils beginnend mit dem Jahr der Zahlung, auf bis zu 5 Jahre gleichmäßig verteilen.

Maßgebliche Zeilen für die Einträge in die Anlage V wären 2016: Zeile 40 oder Zeile 41 ff bei Verteilung auf mehr als ein Jahr.

buru
13.04.2017, 19:21
Danke Euch , hat sich erledigt, bin klar gekommen !