PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abschreibung über 5 Jahre unterbrechen



apenn
01.05.2017, 19:30
Hallo,

eine Frage zum Thema der steuerlichen Absetzungen über mehrere Jahre.

Für mein Kleingewerbe (Musiker) mache ich jedes Jahr eine Gewinn/Verlustrechnung. Aufgrund der geringen Ein- und Ausgaben formlos in Excel. Größere Anschaffungen teile ich auf 5 Jahre auf. Nun hatte ich in 2015 eine Anschaffung von 180€ und wollte diese über 5 Jahre absetzen. 2015 habe ich hiermit mit einen anteiligen Teilbetrag begonnen. Nun hatte ich in 2016 sehr geringe Ausgaben.

Gibt es die Möglichkeit die 5 jährige Abschreibung zu unterbrechen und bereits für 2016 den gesamten Restbetrag der 180€ in der Gewinn/Verlust Betrachtung anzugeben?

Danke und Gruß,
Alex

Charlie24
01.05.2017, 19:40
Wenn du das Teil verschrottest, geht das vermutlich, sonst wohl eher nicht!

Aber das ist Steuerrecht und Steuerberatung machen wir hier nicht. Dürfen wir auch nicht machen.

Beamtenschweiß
02.05.2017, 07:53
" Größere Anschaffungen ...... von 180€"

Sofern hier kein Schreibfehler vorliegt, handelt es sich um ein GWG das in voller Höhe im Jahr der Anschaffung als BA angesetzt wird.

Charlie24
02.05.2017, 10:33
Das hat er aber nicht so gemacht. Und da die Anschaffungskosten über 150 € lagen, hatte er wohl auch die Wahlfreiheit, es nicht als GWG zu behandeln.

apenn
03.05.2017, 21:39
Hallo,

was ist eine GWG?

Wie geschildert hatte ich bereits einen Teil des Betrages (18€ für das 2. Halbjahr 2015) in der Lohnsteuererklärung 2015 angegeben. Es blieben somit 162€. Könnte ich diese für 2016 in voller Höhe angeben?

Danke und Gruß,
Alexander

Charlie24
03.05.2017, 21:45
Ein GWG ist ein geringwertiges Wirtschaftsgut, das im Jahr der Anschaffung, also 2015 in voller Höhe hätte abgesetzt werden dürfen.

Das hast du aber bei der Gewinnermittlung für 2015 nicht gemacht, sondern die AfA gewählt.

Es heißt im Übrigen Einkommensteuererklärung und nicht Lohnsteuererklärung! Das nur am Rande.

stiller
03.05.2017, 21:46
Hallo,

was ist eine GWG?

Wie geschildert hatte ich bereits einen Teil des Betrages (18€ für das 2. Halbjahr 2015) in der Lohnsteuererklärung 2015 angegeben. Es blieben somit 162€. Könnte ich diese für 2016 in voller Höhe angeben?

Danke und Gruß,
Alexander

Hallo Alexander,
ich glaube, wenn man sich ersteinmal festgelegt hat, muss man dabei bleiben (in Deinem Fall Abschreibung). Aber dieses Problem erlaeutert Dir ein steuerberatender Beruf.