PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnsteuer-Versand ohne Zertifikat - muss man sich trotzdem registrieren?



clanhermann
10.05.2017, 16:31
Hallo*,

wenn ich meine Lohnsteuererklärung per ELSTER versenden will, aber ohne Zertifikat, muss ich mich dann auch bei ELSTER registrieren und
wenn ja, wie ?

Denn ich habe gesehen, dass nur bei ELSTER-Basis etc. der Punkt "Registrierung" steht.

Für Eure Antworten im Voraus vielen Dank.


Andreas

Picard777
10.05.2017, 16:43
Erstens gibt es keine Lohnsteuererklärung und hat es nie gegeben, es heißt Einkommensteuererklärung.

Zweitens wird bei einer Übermittlung ohne Zertifikat, also bei der komprimierten Einkommensteuererklärung, kein Zertifikat benötigt. Dafür muss die komprimierte Erklärung aber zusätzlich zur elektronischen Übermittlung ausgedruckt, unterschrieben und versandt werden.

Drittens kann, falls das der Hintergrund Deiner Frage ist, im Elsteronlineportal nur authentifiziert, also MIT Zertifikat, übermittelt werden. Ohne Registrierung kommst Du da gar nicht hinein. Mit anderen Steuerprogrammen, z.B. der kostenlosen Windows-Software Elsterformular, kannst du Dir aussuchen, ob Du komprimiert oder authentifiziert übermitteln möchtest. Bei authentifizierter Übermittlung musst Du dich aber wiederum vorher registrieren im Elsteronlineportal.

Charlie24
10.05.2017, 16:46
Wenn du deine Einkommensteuererklärung ohne Zertifikat elektronisch übermitteln willst, funktioniert das nur mit ElsterFormular oder einem kommerziellen Steuerprogramm!

Man muss nach der Übermittlung allerdings die komprimierte Erklärung ausdrucken, unterschreiben und den Ausdruck an das Finanzamt schicken.

Im das ElsterOnline-Portal kommt man ohne Registrierung überhaupt nicht rein! Das gilt nicht nur für das Basiszertifikat, sondern natürlich auch für Sicherheitsstick und Signaturkarte

clanhermann
11.05.2017, 11:25
Ich danke Euch für Eure Antworten. Jetzt ist mir alles klar.

Und übrigens, was mein Wort "Lohnsteuererklärung" betrifft:

Im Internet gibt es mehrere Seiten, auf denen dieses Wort erwähnt wird.

Z.B. unter http://www.einkommensteuertabelle.net/lohnsteuererklarung/

Vielleicht wird da, so wie bei mir, noch ein ehemals gebräuchlicher Begriff für die Einkommenssteuererklärung erwähnt .

Andreas

Charlie24
11.05.2017, 11:42
Den amtlichen Begriff Lohnsteuererklärung gab es noch nie!

Früher konnten Arbeitnehmer, die nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet waren, einen Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich stellen.
An die Stelle des Lohnsteuerjahresausgleichs für Arbeitnehmer ist dann die Einkommensteuererklärung in Form der Antragsveranlagung getreten.

Den Lohnsteuerjahresausgleich gibt es immer noch, er kann aber nur noch durch den Arbeitgeber erfolgen.

L. E. Fant
11.05.2017, 14:49
http://www.einkommensteuertabelle.net/lohnsteuererklarung/

Da steht ja noch mehr Unsinn, z. B.


Um die Steuererklärung elektronisch anzufertigen, müssen Sie sich auf der ELSTER-Seite registrieren.

Unter Überschrift Lohnsteuererklärung online ist nur ein Link auf elster.de. Hoffentlich finden die Leute dort was sie suchen :confused:

stiller
11.05.2017, 19:45
Da steht ja noch mehr Unsinn, z. B.
Unter Überschrift Lohnsteuererklärung online ist nur ein Link auf elster.de. Hoffentlich finden die Leute dort was sie suchen :confused:

Haftungsbeschränkung:
Die Inhalte dieser Seiten sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und eingepflegt. Dennoch kann Comparimax keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der bereitgestellten Inhalte übernehmen. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. Sämtliche Angebote dieser Internetseiten sind freibleibend und unverbindlich. Haftungsansprüche gegen Comparimax, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der bereitgestellten Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen. Comparimax weist ausdrücklich darauf hin, im Falle einer Kontoeröffnung oder eines sonstigen Vertragsabschlusses die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Bank bzw. des jeweiligen Anbieters auf dessen Seite aufmerksam zu studieren.

Na Danke!
nachzulesen:
http://www.einkommensteuertabelle.net/impressum/

L. E. Fant
11.05.2017, 20:57
http://www.einkommensteuertabelle.net/impressum/

:mad: Und aus Nürnberg auch noch :D

stiller
11.05.2017, 21:10
:mad: Und aus Nürnberg auch noch :D

Stimmt, deshalb aus dieses GRÜN in der Aufmachung.
Diese Seite sollte als unseriös gekennzeichnet werden.
2016 wird hier noch nicht einmal angeboten.

Charlie24
12.05.2017, 00:18
Ich weiß nicht, was man von einem als GmbH & Co. KG organisierten Verbraucherportal erwartet, aber es sollte doch klar sein,
dass es sich hier um eine Firma handelt, die normalerweise eigene kommerzielle Interessen verfolgt.

Die Firma hat eine Zulassung nach § 34c der Gewerbeordnung (Makler, Bauträger, Baubetreuer).

Warum sie die Internetseite Einkommensteuertabelle.net anbietet, weiß niemand, es wird schon irgendeinen Grund geben!
Warum unter der korrekten Überschrift Einkommensteuererklärung dann von einer jährlichen Lohnsteuererklärung die Rede ist, bleibt für Außenstehende ein Geheimnis.
Damit muss man aber leben können!

Bolletax
12.05.2017, 11:22
Und dann steht dort auch noch:

"Die Einkommensteuer 2015 ist noch nicht verfügbar. Bitte kommen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zurück."

Was ist eine "Einkommensteuer 2015"?

Bolletax