PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnungskredit von der Steuer absetzen - Möglich?



FrauMeier
29.05.2017, 16:22
Hallo Zusammen,

ich hatte gerade eine sehr interessante Diskusion mit einem Arbeitskollegen, der gerade eine Wohung gekauft hat. Er ist der Meinung, dass man die Zinsen für einen Wohnungskredit absetzen kann. Hierzu muss man die Kreditkosten lediglich in der Steuererklärung angeben. Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, ist das wirklich so?

Picard777
29.05.2017, 16:29
Nein, ist es nicht, wenn es eine selbstgenutzte Wohnung ist. Bei einer vermieteten Wohnung würde es stimmen.

FrauMeier
29.05.2017, 16:35
Danke Dir, so etwas habe ich mir schon gedacht, also grundsätzlich, wenn Einnahmen generiert werden.

Wie sieht es aus, wenn man ein Gebäude kauft, in dem sich im Erdgeschoss bspw. eine Geschäft, Friseursalonn oder ähnliches befindet und darüber eine selbstgenutzte Wochnung? Ich vermute mal, dass es dann anteilig absetzbar ist, aber einfach auf Quadratmeter oder wird ein unterschiedlicher Mietzins bei Gebwerbe und Privatvermietungen angesetzt?

Habe dann selbst noch recherchiert. Grundsätzlich lassen sich laut https://www.wohnungskreditvergleich.de/ist-ein-wohnungskredit-steuerlich-absetzbar/ nur die Zinsen, nicht aber die Tilgung absetzen. Bei ausschliesslich privater Nutzung ist nichts steuerlich geltend zu machen. Ausnahme ist ein Zweitwohnsitz, der in der Nähe der Arbeitsstelle liegt, hier gäbe es dann die Möglichkeit ebenso wie bei Vermietung der Wohnung.

Picard777
29.05.2017, 16:53
Ich habe Dir Deine Frage beantwortet, OBWOHL sie mit Elster nicht wirklich nichts zu tun hat und sie in den Bereich der Steuerberatung geht, weil das hier fix zu machen war und hier nicht das erste Mal gefragt wurde. Aber überreize es nicht ! Es erfolgt eine Aufteilung nach Fläche. Damit sollte das Thema hier beendet sein ...

Charlie24
29.05.2017, 20:25
FrauMeier möchte die sehr interessante Diskussion mit einem Arbeitskollegen morgen sicher fortführen!

stiller
29.05.2017, 21:33
Danke Dir, so etwas habe ich mir schon gedacht, also grundsätzlich, wenn Einnahmen generiert werden.

Wie sieht es aus, wenn man ein Gebäude kauft, in dem sich im Erdgeschoss bspw. eine Geschäft, Friseursalonn oder ähnliches befindet und darüber eine selbstgenutzte Wochnung? Ich vermute mal, dass es dann anteilig absetzbar ist, aber einfach auf Quadratmeter oder wird ein unterschiedlicher Mietzins bei Gebwerbe und Privatvermietungen angesetzt?

Diese Fragen beantwortet ein Steuerberater Deines Vertrauens oder Dein Arbeitskollege...

M.Billa
11.06.2017, 11:49
Hallo Zusammen,

ich hatte gerade eine sehr interessante Diskusion mit einem Arbeitskollegen, der gerade eine Wohung gekauft hat. Er ist der Meinung, dass man die Zinsen für einen Wohnungskredit absetzen kann. Hierzu muss man die Kreditkosten lediglich in der Steuererklärung angeben. Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, ist das wirklich so?

Hallo Frau Meier,

ich habe mich neulich mit der gleichen Fragen beschäftigt und bin dabei auf den folgenden Artikel gestoßen: http://www.wohnungskredit.net/ratgeber/steuer/

Daraus wird deutlich, dass die Kreditzinsen für eine selbstgenutzte Wohnung nicht in der Steuererklärung angegeben werden können.

Mfg

holzgoe
12.06.2017, 07:02
Hallo M.Billa,

bitte keine Werbung -> ist hier nicht erlaubt , genauso wie auch Steuerberatung nicht erlaubt ist, wie du in diesem Thread schon gelesen hast.

Tschüß