PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KAP, Zeile 7 und 8



makogade
23.07.2017, 17:11
An sich sind beide Zeilen selbsterklärend, stehen aber im Widerspruch zur Abrechnung nach § 32d, ABS. 1 EStG also zur Berechnung der Abgeltungssteuer.
In der Steuerbescheinigung meiner Bank ist der Wert ALLER Erträge aus Kapitalvermögen also Zinsen, Dividenden, Aktiengewinnen etc. aufgeführt, einzutragen in Zeile 7.
In Zeile 8 sind die DARIN enthaltenen Gewinne aus Aktienveräußerungen ausgewiesen.
Beide Werte wurden so auch in das KAP-Formular übernommen.
Im Steuerbescheid werden jedoch die Gewinne aus Aktienverkäufen zu den Kaptitalerträgen addiert, sind somit 2x enthalten!?
Das ist m.E.schlichtweg falsch oder übersehe ich da etwas?

Bolletax
23.07.2017, 17:42
Meinst Du tatsächlich den Bescheid oder nur die Vorausberechnung? Und prüfe mal, ob der Betrag 8 nicht um 7 gemindert wurde.

Bolletax

- - - Aktualisiert - - -

Stopp! Ich habe mich verschrieben und meine: ob der Betrag 7 nicht um 8 gemindert wurde.

Bolletax

makogade
23.07.2017, 18:20
Ich meine den Bescheid wobei auch die Steuervorausberechnung von Elsterformular beide Werte addiert hat!?
Um sicher zu gehen habe ich mir die Erträgnisaufstellung der Bank noch einmal zur Hand genommen und die bestätigt das Ergebnis.
Beispielswerte:
Zinsen, Dividenden, Aktiengewinne: 1.000 €
davon Aktiengewinne: 100 €

Im Steuerbescheid wird nicht für 1.000 € die Steuer ermittelt sondern für 1.100 €?
Ich bin davon ausgegangen, dass Zeile 8 wegen der Benennung "darin enthaltene Gewinne aus Aktienveräußerungen" nur nachrichtlich sein kann.

Charlie24
23.07.2017, 18:35
Ich meine den Bescheid wobei auch die Steuervorausberechnung von Elsterformular beide Werte addiert hat!?

Das stimmt sicher nicht, das habe ich soeben getestet! Die Vorausberechnung rechnet richtig.

makogade
24.07.2017, 12:40
Das ist mehr als merkwürdig?
In der Steuervorausberechnung von Elsterformular wird aus den Kapitalerträgen und den Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien eine Zwischensumme (durch Addition) gebildet, von der dann der Sparer-Pauschbetrag abgezogen wird.
Im Steuerbescheid ist das ebenso.
Ich bleibe dabei, dass der in den Kapitalerträgen bereits enthaltene Gewinn aus Aktienverkäufen noch einmal dazu addiert wird.
Bleibt mir wohl nur noch, Einspruch einzulegen.

Charlie24
24.07.2017, 13:00
So sieht die Steuervorausberechnung in ElsterFormular aus (siehe Anhänge!), wenn ich bei Kapitalerträgen in Zeile 7 (Gesamtbetrag 1.352,00 €) einen Teilbetrag davon (230,00 €) als Gewinn aus Aktienverkäufen in Zeile 8 eintrage.

Die Höhe der zu versteuernden Kapitalerträge (551,00 €) bleibt unterm Strich gleich, die Aktiengewinne werden nicht zu den 1.352,00 € addiert.

makogade
24.07.2017, 13:41
Bei Deinem Beispiel sind die Gewinne aus Aktienverkäufen in Höhe von 230 € NICHT in den Kapitalerträgen von 1.122 € enthalten.
Dann stimmt die Rechnung.

Bei mir sind die Gewinne aus Aktienverkäufen aber bereits in der Summe der Kapitalerträge ENTHALTEN, so auch durch die Bank bescheinigt.
Und so ist auch nach meinem Verständnis der Gesamtbetrag ALLER Kapitalerträge in Zeile 7 zu erfassen.
Deshalb für mich die Folgerung, dass Zeile 8 "davon Gewinne aus Aktienveräußerungen" nur nachrichtlich sein kann.

Basteltyp
24.07.2017, 13:42
Ich bleibe dabei, dass der in den Kapitalerträgen bereits enthaltene Gewinn aus Aktienverkäufen noch einmal dazu addiert wird.

Hallo,
wie bei Charlie24, bei mir im EOP wie im ElFo auch korrekt.
Hier am Beispiel Ihrer Zahlen Zeile 7: 1000,00 EUR Zeile 8: 100,00 EUR
https://abload.de/img/kapinelfoo3p4s.jpg

makogade
24.07.2017, 13:57
Auch in diesem Beispiel ist in der Summe der Kapitalerträge der Gewinn aus Aktienverkäufen NICHT enthalten, dann wird auch richtig gerechnet.
Ich frage mich aber, warum heißt es dann nicht bei Zeile 8 "zusätzliche" und nicht "davon" Gewinne aus Aktienveräußerungen?

Basteltyp
24.07.2017, 14:03
Auch in diesem Beispiel ist in der Summe der Kapitalerträge der Gewinn aus Aktienverkäufen NICHT enthalten, dann wird auch richtig gerechnet.
Ich frage mich aber, warum heißt es dann nicht bei Zeile 8 "zusätzliche" und nicht "davon" Gewinne aus Aktienveräußerungen?

ich habe die Zahlen wie von Ihnen genannt eingegeben.

Selbst wenn ich Zeile 7: 1100,00EUR
und in Zeile 8: 100,00 EUR eintrage
wird dann 1100,00 EUR minus Pauschbetrag als Grundlage gerechnet.

Vom Betrag aus Zeile 7 wird für Aufstellung in der Vorausberechnung der Betrag aus Zeile 8 abgezogen
und zur Bildung der Zwischensumme wieder addiert.
Keine strenge Addition beider Zeilen 7+8 der Anlage KAP.
Wo ist das Problem?

Charlie24
24.07.2017, 14:10
Die Zwischensumme in der Steuervorausberechnung muss dem in Zeile 7 eingegebenen Betrag entsprechen und das tut sie auch!

makogade
24.07.2017, 14:21
Wenn dem so wäre, hätte ich das Thema gar nicht eröffnet.
Dem ist aber nun mal definitiv nicht so!

- - - Aktualisiert - - -

So wäre es korrekt, dem ist aber bei mir nicht so.

Charlie24
24.07.2017, 14:31
So wäre es korrekt, dem ist aber bei mir nicht so.

Wir meinen die Vorausberechnung in ElsterFormular bzw. im EOP, wir meinen nicht deinen Bescheid!

Wenn der falsch ist, gibt es die Einspruchsmöglichkeit, wobei manchmal aber auch ein Anruf beim Finanzamt genügt.

makogade
24.07.2017, 14:46
Danke auch für die Beiträge zur Problembehandlung und für den Hinweis, beim Finanzamt erst einmal anzurufen.

Bolletax
27.07.2017, 11:32
Ich glaube, uns alle würde es sehr interessieren, was bei der Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt rausgekommen ist. Bitte gib uns ein Feedback.
Danke!
Bolletax

neysee
27.07.2017, 13:05
Ich kann nur aus Anschauung meiner eigenen Bescheide berichten, dass die diesbezüglich korrekt waren, wie auch die Verrechnung mit Altverlusten korrekt durchgeführt wurde (zum Glück habe ich es rechtzeitig geschafft, die Altverluste aufzubrauchen).

makogade
01.08.2017, 18:43
Ich wollte wie angekündigt beim Finanzamt anrufen, habe dann aber meine Steuererklärung mit dem Steuerbescheid abgeglichen.
Richtig ist und damit erübrigt sich ein Anruf oder Einspruch, dass in Summe die zu versteuernden Erträge korrekt sind.
Die Darstellung im Bescheid aber ist zumindest irreführend, um das Wort falsch zu vermeiden.
Ich bin darüber gestolpert, dass die Gewinne aus Aktienverkäufen im Bescheid dazu addiert wurden, obwohl sie bereits enthalten sind.
Die im Bescheid gebildete Zwischensumme ist aber gleich der Summe der Erträge aus Zeile 7 und 15 der Steuererklärung und somit ist es i.O.

Wenn mir jetzt noch jemand einen Tipp geben könnte, wie ich prüfen kann, ob die geltend gemachten ausländischen anrechenbaren Steuern berücksichtigt wurden.
Im Bescheid steht sinngemäß, dass sie berücksichtigt wurden oder ggf. auch nicht!?

Bolletax
01.08.2017, 19:20
Danke für die Rückmeldung. Mich erstaunt nur, dass nach Deiner Angabe der gleiche Fehler auch in der Vorausberechnung von ELSTER enthalten sein soll. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Die Berücksichtigung der ausländischen Steuern kannst Du überprüfen, wenn Du die Beträge der Zeilen 47 bis 52 der Anlage KAP im Bescheid als Abzug von der festgesetzten Steuer wiederfindest.

Bolletax

makogade
01.08.2017, 19:41
Danke für die Info.
Jetzt konnte ich die Berücksichtigung der ausländischen Steuern nachvollziehen.

Möglicherweise macht es doch Sinn, das Finanzamt anzuschreiben und eine künftig verständlichere Darstellung anzuregen!?
Letztlich dürfte das auch in deren Sinne sein.

Nachtrag:
Ich vermute, das hängt mit den ausländischen Erträgen zusammen, zumindest sieht es so aus

stiller
01.08.2017, 21:20
Danke für die Info.
Jetzt konnte ich die Berücksichtigung der ausländischen Steuern nachvollziehen.

Möglicherweise macht es doch Sinn, das Finanzamt anzuschreiben und eine künftig verständlichere Darstellung anzuregen!?
Letztlich dürfte das auch in deren Sinne sein.

Nachtrag:
Ich vermute, das hängt mit den ausländischen Erträgen zusammen, zumindest sieht es so aus

Das Finanzamt kann Dir da nicht helfen, das liegt an der Programmierung:
Melde an
hotline@elster.de

Egmont
10.11.2017, 12:56
Ich bin auch über das Problem gestolpert. Wenn ich das richtig verstanden habe, rechnet Elster

Berechnung der Einkünfte, die nach § 32d Abs. 1 EStG besteuert werden (Abgeltungsteuer)
Kapitalerträge. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Zeile 7-Zeile 8+Zeile 15
Gewinne aus der Veräußerung von Aktien. . Zeile 8
Zwischensumme. . . . . . . . . . . . . . . . . . Zeile 7+Zeile 15

Und das verwirrt, weil Zeile 15 nirgendwo aufgelistet ist. Aber die Berechung und der Bescheid sind richtig - richtig?
LG
Egmont

makogade
10.11.2017, 16:08
Die Darstellung ist absolut verwirrend und wie gesagt m.E. falsch.
Aber für die Besteuerung wird die korrekte Summe der Einkünfte zu Grunde gelegt.