PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling Braucht hilfe bei den Formularen



Haso94
05.08.2017, 12:41
Hallo,

Ich habe seit 2016 angefangen als Promoter zu arbeiten mit einem Gewerbeschein, ich wollte einmal fragen welche Formulare ich ausfüllen müsste?

Tätigkeiten die ich gemacht habe:

Umfragen
Pagen-Job
Salespromotion


Danke im voraus.

Charlie24
05.08.2017, 13:07
Bei der Einkommensteuererklärung neben dem Hauptvordruck und der Anlage Vorsorgeaufwand in jedem Fall auch die Anlage G. Falls du nur nebenberuflich gewerblich tätig und Arbeitnehmer bist oder warst, natürlich auch die Anlage N.

Deinen Gewinn musst du über eine EÜR (Einnahmenüberschussrechnung) ermitteln, das ist ein eigenes Formular, Kleinunternehmer dürfen für 2016 letztmals eine formlose EÜR einreichen.

Ob du unter die Kleinunternehmerregelung fällst, hängt von deinen Betriebseinnahmen bzw. Umsätzen ab. Die Betriebseinnahmen dürfen bei der EÜR 17.500 € nicht übersteigen.

Bei der Umsatzsteuer sind Prognosewerte maßgeblich. Ob du als Kleinunternehmer eine Umsatzsteuererklärung abgeben musst, musst du mit deinem Finanzamt klären.

Haso94
05.08.2017, 16:19
Ich habe 2016 ca 2500 verdient also würde ich in die Kleinunternehmer Regelung kommen oder?

L. E. Fant
05.08.2017, 17:14
Ob Du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen kannst, das musst Du zu Beginn der gewerblichen Tätigkeit entscheiden. Du musst dann den auf das Jahr hochgerechneten Umsatz schätzen. Diese Schätzung erst im Nachhinein durchzuführen oder zu verändern wäre sicher missbräuchlich.

holzgoe
05.08.2017, 18:17
Ich habe 2016 ca 2500 verdient also würde ich in die Kleinunternehmer Regelung kommen oder?

allo Haso94,
was meinst du mit verdient ? Deinen Gewinn 2500 oder die Einnahmen 2500 ?
Und wann hast du denn angefangen ? siehe Beitrag L.E.Fant


Tschüß

Haso94
05.08.2017, 20:35
Genau meine Einnahmen waren 2500 ca. Ich habe Oktober letztes Jahr angefangen. Ich hatte damals die Kleinunternehmerregelung ausgewählt.

Charlie24
05.08.2017, 20:45
Die Hochrechnung auf ein ganzes Jahr ergibt 10.000 €, das mit der Kleinunternehmerregelung passt schon!

Haso94
06.08.2017, 02:25
Die Hochrechnung auf ein ganzes Jahr ergibt 10.000 €, das mit der Kleinunternehmerregelung passt schon!


Wie kommst du denn auf die 10000? Wird denn nicht nur von Oktober bis Dezember beachtet?
Bin komplett neu bei diesem Thema und kenne mich gar nicht aus.

Charlie24
06.08.2017, 10:43
Lies einfach mal § 19 Abs. 3 UStG:

Hat der Unternehmer seine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit nur in einem Teil des Kalenderjahres ausgeübt, so ist der tatsächliche Gesamtumsatz in einen Jahresgesamtumsatz umzurechnen.
Angefangene Kalendermonate sind bei der Umrechnung als volle Kalendermonate zu behandeln, es sei denn, dass die Umrechnung nach Tagen zu einem niedrigeren Jahresgesamtumsatz führt.

https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html

L. E. Fant
06.08.2017, 11:19
Wie kommst du denn auf die 10000?

Siehe mein Beitrag von 17:14. Wie ich dort aber auch schon geschrieben hab: ausschlaggebend ist nicht was Du tatsächlich erzielt hast, sondern was Du bei Beginn der Tätigkeit geschätzt hast.