PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbesserungsvorschläge zu Mein ELSTER



brauer
07.09.2017, 10:45
Hallo zusammen,

seit knapp 6 Wochen ist Mein ELSTER nun Live und ersetzt die alten Webseiten und das ElsterOnline-Portal. Bei der Umgestaltung haben wir den Fokus verstärkt auf Benutzerfreundlichkeit und ein modernes Design gelegt, aber auch am technischen Unterbau hat sich vieles verändert. Im Planungsprozess wurden einige Prototypen erstellt und in Zusammenarbeit mit UX-Experten wurden auch echte Anwender in den Entwicklungsprozess mit eingebunden und die Ideen aus den Prototypen bis zum fertigen Produkt immer weiterentwickelt. Das war der erste große Schritt auf dem Weg zu einem möglichst komfortablen Portal. Wir werden natürlich auch in Zukunft die Benutzerfreundlichkeit nicht vernachlässigen und weitere Verbesserungen vornehmen (insb. sind hier im kommenden Jahr Verbesserungen beim Belegabruf geplant).

Uns interessiert nun wie Mein ELSTER bei Ihnen ankommt, und in welchen Bereichen wir uns in Zukunft noch verbessern können.
Teilen Sie uns mit "Antworten" Verbesserungsvorschläge mit. Wir werden das prüfen und sinnvolle Verbesserungsvorschläge auf unsere ToDo-Liste setzen.
Bitte keine Verbesserungsvorschläge zu den Inhalten der Formulare und den Hilfetexten zu den Formularen -> Hier haben wir leider keine Möglichkeit von gesetzlichen bzw. fachlichen Vorgaben abzuweichen und dürfen insb. nicht steuerlich beratend tätig werden.



WICHTIG: Dieses Thema ist nicht für Support gedacht, wenn Sie ein Problem bei der Nutzung von Mein ELSTER haben bitte nach wie vor ein eigenes Thema dazu erstellen.

Verbesserungsvorschläge aus diesem Thema:

Optik erschlägt einen im ersten Moment. Das Layout sollte ggf. etwas kleiner gewählt werden.
Lohnsteuerbescheinigung als Eingabeoberfläche bei Anlage N / Vorsorgeaufwand der ESt UFA 10 -> Entwicklung im Rahmen Interviewmodus
Verbesserung wenn Konflikt bei der Belegeinfüllung (VaSt) vorliegt -> Entwicklung im Rahmen von verbesserten Einfüllfunktionen vss. bis Mitte 2018
Interview-Modus: Entwicklung läuft


Erledigt (Einsatz zum 28.11.2017):

Möglichkeit schaffen direkt auf Schritt 2 der Registrierung zuzugreifen fehlt
->"Benutzerkonto-Service" wird in der Navigation umbenannt in "Benutzerkonto" und als Unterpunkt wird "Benutzerkonto aktivieren" ergänzt. Dort finden sich dann die Einstiege in Schritt 2 für alle Registrierungsvarianten und Login-Optionen
Bei der Übernahme eines jeden Belegs landet man zunächst wieder auf der Startseite des Formulars und nicht bei der Belegliste
-> Weiterleitung erfolgt wieder auf die Belegübersicht
Drucken Funktion auf der Sendeseite der Registrierung (Zusammenfassung der Eingaben) fehlt
-> Drucken-Funktion wieder aufgenommen


Viele Grüße
Mein ELSTER-Team

Beamtenschweiß
07.09.2017, 11:19
- Die neue Optik ist gewöhnungsbedürftig und erschlägt einen im ersten Moment. Das Layout sollte ggf. etwas kleiner gewählt werden.
- Als Nutzer des alten EOP muss man sich erst wieder umgewöhnen um alles zu finden
- die Eingabe in den Formularen ist weiterhin umständlich und nervig

Fazit: ich nutze und empfehle weiterhin Elster-Formular, da es für unerfahrene Nutzer das bessere, da einfacher zu bedienende Produkt ist und außerdem auch mehr Komfort-Funktionen hat

Mein Verbesserungsvorschlag daher: stampft Mein ELSTER ein und macht EF auf allen Betriebssystemen lauffähig und ergänzt es um die bislang fehlenden Erklärungsvordrucke.

brauer
11.09.2017, 12:35
Mein Verbesserungsvorschlag daher: stampft Mein ELSTER ein und macht EF auf allen Betriebssystemen lauffähig und ergänzt es um die bislang fehlenden Erklärungsvordrucke.

Das wird nicht passieren ;) Ziel ist es Mein ELSTER immer weiter zu verbessern und irgendwann die parallel-Entwicklung von Softwareprodukten zu beenden. Konkrete Planungen gibt es da aber noch nicht.


- Als Nutzer des alten EOP muss man sich erst wieder umgewöhnen um alles zu finden
- die Eingabe in den Formularen ist weiterhin umständlich und nervig

Der Informationsgehalt hält sich leider in Grenzen. Es war klar, dass man sich umgewöhnen muss. Das ist kein Argument, es musste ja etwas passieren. Es gibt genug Anwender die nichts mit den Papiervordrucken anfangen können und sich (mittlerweile) bei Mein ELSTER leichter tun als bei ElsterFormular. Was ist denn genau umständlich und nervig an der Formulareingabe?

Elsterfranzi
11.09.2017, 13:07
Die Möglichkeit, direkt auf die einzelnen Registrierungsschritte zuzugreifen fehlt.
Die Lösung über Hilfe/Hilfe zur Registrierung/ Wo kann ich Aktivierungs-Code und ID eingeben um meine Registrierung abzuschließen? ist fast nicht zu finden.
Falls der Link in der Email nicht funktioniert, ist man aufgeschmissen.

brauer
11.09.2017, 13:24
Der Link in der E-Mail sollte eigentlich immer funktionieren. Aber das Problem ist bekannt und wir werden versuchen den Einstieg in Schritt 2 der Registrierung (also Eingabe der Aktivierungsdaten) noch auf der Webseite unterzubringen.
Wo hätten Sie den Einstieg denn erwartet? Auf der Seite nach dem Klick auf "Benutzerkonto erstellen" oder an einer anderen Stelle? Es ist schwierig hier einen geeigneten Platz zu finden, der gefunden wird ...

Basteltyp
11.09.2017, 13:39
Hallo,
wenn ich einen Vorschlag machen darf:
unter Benutzerkonto-Service wäre m.E. noch Platz
und einigermaßen passend im Zusammenhang mit Zertifikaten & Co.

Charlie24
11.09.2017, 13:49
Was ist denn genau umständlich und nervig an der Formulareingabe?

Es ist sicher umständlicher, die Anlage N zeilenweise richtig auszufüllen als einfach eine Lohnsteuerbescheinigung abzutippen.
Speziell bei Versorgungsbezügen und Abfindungen tun sich Nichtfachleute häufig schwer, die Werte an der richtigen Stelle einzutragen.

Nervig ist es, wenn beim Belegabruf von z. B. mehreren Renten die Beiträge zur KV und PV nicht aufsummiert werden, sondern ich die 2. Übernahme insoweit nicht mehr durchführen kann,
weil das Feld bereits durch den Wert der 1. Übernahme vorbelegt ist und ich auch diesen Wert manuell überschreiben muss, weil er ja auch nicht stimmt.
Nervig ist auch, dass ich nach der Übernahme eines jeden Belegs zunächst wieder auf der Startseite des Formulars lande und nicht bei der Belegliste.

Um nur mal 2 Beispiele zu nennen!

Und es gibt natürlich immer noch eine Reihe von Formularen, bei denen die automatische Berechnung bisher nicht umgesetzt ist.

Beamtenschweiß
11.09.2017, 14:32
Ein weiteres Beispiel hätten wir bei den Werbungskosten zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, insbesondere den Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland.

ELSTER Formular: man gibt das Land ein und die Anzahl der Tage - die jeweils gültigen Pauschbeträge werden vom Programm bereitgestellt und die VMA berechnet

Mein ELSTER: man muss selber manuell die VMA berechnen und eingeben


Des weiteren bietet EF mittlerweile einen Interview-Modus welcher einen Schritt für Schritt durch die Erklärung führt und so gerade ELSTER-Neulinge an die Materie heranführt. bei Mein ELSTER muss jeder selbst sehen wie er damit fertig wird.

Das man auf Dauer nicht zwei Produkte nebeneinander laufen lassen will ist klar. Aber warum muss man unnötig Geld verpulvern um das derzeit schlechtere Produkt zu verbessern? Eine Ausweitung des besseren Produktes müsste eigentlich günstiger sein. Oder war Mein ELSTER inzwischen so teuer, dass man sich das Scheitern aus politischen Gründen nicht eingestehen darf?

Elsterfranzi
11.09.2017, 14:41
Der Link in der E-Mail sollte eigentlich immer funktionieren. Aber das Problem ist bekannt und wir werden versuchen den Einstieg in Schritt 2 der Registrierung (also Eingabe der Aktivierungsdaten) noch auf der Webseite unterzubringen.
Wo hätten Sie den Einstieg denn erwartet? Auf der Seite nach dem Klick auf "Benutzerkonto erstellen" oder an einer anderen Stelle? Es ist schwierig hier einen geeigneten Platz zu finden, der gefunden wird ...

Entweder auf Seite 2 nach dem Klick auf Benutzerkonto erstellen. Da könnte man unter Punkt 3 Zertifikat herunterladen den Satz "Registrierungsdaten eingeben" verlinken.
Oder auf Seite 6 nach dem Klick auf Benutzerkonto erstellen. Da könnte man ebenfalls den Satz "Registrierungsdaten eingeben" beim Schaubild des Registrierungsverlaufs verlinken.

- - - Aktualisiert - - -


Hallo,
wenn ich einen Vorschlag machen darf:
unter Benutzerkonto-Service wäre m.E. noch Platz
und einigermaßen passend im Zusammenhang mit Zertifikaten & Co.

Auch eine gute Idee

Basteltyp
11.09.2017, 15:40
Das man auf Dauer nicht zwei Produkte nebeneinander laufen lassen will ist klar. Aber warum muss man unnötig Geld verpulvern um das derzeit schlechtere Produkt zu verbessern?

Hallo,
das derzeit schlechter zu bedienende Produkt muss, gemessen an der Entwicklungszeit zu ElFo, auch noch reifen.
Wenn aber eine Plattformübergreifende Anwendung für alle existieren soll, geht wohl kein Weg am EOP vorbei.
Solange viele User zur Reife beitragen können (& dürfen), sollte es stetig besser werden.

Eichelhäher
20.09.2017, 22:18
anstatt auf Design sollte man sich besser auf Eingabehilfen konzentrieren. Warum nicht neben jedem Feld eine kurze Hilfe. Dafür findet man am Beginn einen langen Text wie aus dem Steuerlexikon. Ich finde z.B. immer wieder Fragen von Nutzern, die nicht wissen, was bei den Handwerkerleistungen in das Feld kommt, die Lohnkosten gesamt oder nur die 20%. Ein kurzer Hinweis daneben wäre doch einfach.

Charlie24
21.09.2017, 00:44
Ich finde z.B. immer wieder Fragen von Nutzern, die nicht wissen, was bei den Handwerkerleistungen in das Feld kommt, die Lohnkosten gesamt oder nur die 20%. Ein kurzer Hinweis daneben wäre doch einfach.

Da wird dir niemand widersprechen!

JamesBondoo7
21.09.2017, 09:36
Insgesamt eine kleine Verbesserung zu früher. Aus meinen Erfahrungen kann ich aber auch sagen: Vielen, gerade älteren Mitmenschen, die sich gerade an das EOP gewöhnt hatten, fällt dieser neue Umstieg schwer. Gewohnheitstier. Dass das kein dauerhaftes Argument ist, weiß ich allerdings auch.

Wenn Sie mir nur einen persönlichen Einwand gestatten:

Das Ding jetzt "Mein Elster" zu nennen... also... das erinnert mich an eine Betriebsbesichtigung bei einen großen Bielefelder Puddingproduzenten, der uns sagte dass sein Produkt "Süßer Moment" für den weiblichen Markt ein eher unvorteilhafter Name wäre und man den selben Kram nun "Mein Moment" nennen würde. Dieses "bring es irgendwie auf die persönliche Ebene" find ich (ebenfalls persönlich) überflüssig.

stiller
21.09.2017, 21:50
Ich habe mit einem Stpfl. gesucht, einen weiteren Beteiligten in der Anlage FB hinzuzufügen. Die Schaltfläche "weitere Daten hinzufügen" der Anlage FB ist da nicht wirklich hilfreich. "Weitere Beteiligte hinzufügen" wäre vom Verständnis her hilfreicher!

Charlie24
21.09.2017, 23:33
Die Schaltfläche "weitere Daten hinzufügen" der Anlage FB ist da nicht wirklich hilfreich. "Weitere Beteiligte hinzufügen" wäre vom Verständnis her hilfreicher!

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, besonders schwierig wären solche Anpassungen in der Umsetzung sicher nicht.

brauer
22.09.2017, 08:43
wenn ich einen Vorschlag machen darf:
unter Benutzerkonto-Service wäre m.E. noch Platz
und einigermaßen passend im Zusammenhang mit Zertifikaten & Co.

Der Plan sieht nun vor den Punkt "Benutzerkonto-Service" umzubenennen in "Benutzerkonto-Verwaltung" und hier dann als weiteren Punkt "Benutzerkonto aktivieren" aufzunehmen. Man landet dann auf einer Zwischenseite auf der man die gewählte Registrierungsart ("Für mich" oder "Für eine Organisation") und die bei der Registrierung gewählte Login-Option auswählen muss. Weiterhin haben wir in der Hilfe im Bereich "Registrierung" die Links zum Einstieg in Schritt 2 ergänzt (aktuell bereits umgesetzt).


Ich habe mit einem Stpfl. gesucht, einen weiteren Beteiligten in der Anlage FB hinzuzufügen. Die Schaltfläche "weitere Daten hinzufügen" der Anlage FB ist da nicht wirklich hilfreich. "Weitere Beteiligte hinzufügen" wäre vom Verständnis her hilfreicher!

Der Umsetzungsaufwand ist hier tats. überschaubar. Die Änderung wird vss. Ende November aktiv.


anstatt auf Design sollte man sich besser auf Eingabehilfen konzentrieren. Warum nicht neben jedem Feld eine kurze Hilfe. Dafür findet man am Beginn einen langen Text wie aus dem Steuerlexikon. Ich finde z.B. immer wieder Fragen von Nutzern, die nicht wissen, was bei den Handwerkerleistungen in das Feld kommt, die Lohnkosten gesamt oder nur die 20%. Ein kurzer Hinweis daneben wäre doch einfach.

aktuell sind wir hier an die Vorgaben aus der amtl. Ausfüllanleitung gebunden. Es wird aber momentan bereits daran gearbeitet zumindest für die häufigsten Anlagen (ESt Hauptvordruck, Anlage N, Anlage V, ...) auch "einfache" Hilfetexte bereitzustellen. Diese werden dann nach aktueller Planung primär angezeigt wenn ein ?-Icon geklickt wird und darunter gibt es einen Link der die ausführliche Anleitung ausklappt. Da das ganze aber auch fachlich stimmig sein muss und bei Jahresanpassungen mit gepflegt werden muss nimmt die Einführung noch etwas Zeit in Anspruch.

Charlie24
22.09.2017, 20:37
Ich finde z.B. immer wieder Fragen von Nutzern, die nicht wissen, was bei den Handwerkerleistungen in das Feld kommt, die Lohnkosten gesamt oder nur die 20%.

Das liegt aber nicht an der Hilfe, sondern daran, dass die Hilfe von den Fragestellern gar nicht gelesen wird. Denn erklärt wird es dort:

Tragen Sie bitte Ihre Aufwendungen, gekürzt um erhaltene / zu erwartende Erstattungen von dritter Seite (zum Beispiel einer Versicherung), in die jeweilige Zeile ein.

Und das ist auch nicht missverständlich formuliert!

FIGUL
22.09.2017, 21:16
Das liegt aber nicht an der Hilfe, sondern daran, dass die Hilfe von den Fragestellern gar nicht gelesen wird. Denn erklärt wird es dort:

Tragen Sie bitte Ihre Aufwendungen, gekürzt um erhaltene / zu erwartende Erstattungen von dritter Seite (zum Beispiel einer Versicherung), in die jeweilige Zeile ein.

Und das ist auch nicht missverständlich formuliert!

m.E. liegt es nicht am NICHTLESEN sondern am Nichtlesenkönnen sprich Verstehen


Gruß FIGUL

Charlie24
22.09.2017, 21:48
Vielleicht liegt es im Einzelfall tatsächlich am Nichtlesenkönnen, aber die Anleitung zu den Zeilen 71 bis 77 des Hauptvordrucks ist nun wirklich sehr ausführlich und nach meiner Meinung auch verständlich geschrieben
(soweit dies das Steuerrecht zulässt!).

Sehr unvollständig ist in Mein ELSTER allerdings der Hilfetext zu den Zeilen 67 bis 70 des Hauptvordrucks. Der endet nämlich mit: Andere außergewöhnliche Belastungen sind zum Beispiel:
Dann kommt nichts mehr!

stiller
22.09.2017, 22:06
Hallo,
das derzeit schlechter zu bedienende Produkt muss, gemessen an der Entwicklungszeit zu ElFo, auch noch reifen.
Wenn aber eine Plattformübergreifende Anwendung für alle existieren soll, geht wohl kein Weg am EOP vorbei.
Solange viele User zur Reife beitragen können (& dürfen), sollte es stetig besser werden.

Ehrlich gesagt, ich liebe EF! Solange es für mich ausreicht, werde ich es nutzen. Das EOP - ist ist nach Sachbereichen strukturiert und orientiert sich nicht nach den grünen Vordrucken.
Wie kürzen wir denn die neue Oberfläche ab?
EOP - gestorben
MEL- mein Elster?

Pablito14
24.09.2017, 13:36
Hallo,
ich bin mit »Mein Elster« eigentlich nur frustriert, weil schon der Login >(via Sicherheitsstick und ElsterAuthenticator) meist nicht klappt. Als ich kürzlich meine Steuererklärung begonnen habe, habe ich erstmal zwei Stunden rumgemacht, bis die Anmeldung funktioniert hat.

Heute wollte ich die Steuererklärung fortsetzen und beenden - und wieder klappt der Login nicht. Jetzt sitze ich schon wieder 2 Stunden am Rechner und bin sowas von genervt. Das Teil ist doch alles andere als ausgereift - und wir sollen wohl die Beta-Tester spielen. Nee, Leute, das ist nicht so prickelnd ...

Pablito

XaverWdg
25.09.2017, 09:14
Hallo Pablito,
soll auch in anderen IT-Anwendungen vorkommen,
dass der Endanwender als Beta-Tester fungiert.
Das kommt meist auf Druck von oben.
Problem ist oft, dass für den Test kein Geld oder keine Zeit mehr vorhanden ist
oder in der Testphase neue Features implementiert werden,
die noch mit ausgebracht werden.
Gruß Xaver

Basteltyp
30.09.2017, 20:46
Hallo,

auf der Startseite gibt es eine Zeile: "Auch auf Tablet und Smartphone" mit einem Link,
unter dem auch Systemanforderungen für Betriebssystem und Browser gelistet werden.
Die jetzige Zeile assoziiert primär zu Möglichkeiten mit Tablet und Smartphone.

Mein Vorschlag die Beschriftung 2-zeilig so zu gestalten:
Systemanforderungen
Auch auf Tablet und Smartphone

Mit dem Zusatz würde auch ein PC / Notebook Benutzer eher zu der Info der Systemanforderungen geleitet.
Diese Infos waren in der alten EOP Umgebung namentlich besser zugänglich und würden es m.E. damit wieder sein.

julianladisch
03.10.2017, 12:35
Ich habe den Beleg "Stammdaten" abgerufen und möchte ihn in den ESt-Hauptvordruck übernehmen.
Die Felder Vorname, Name und Geburtsdatum hatte ich im ESt-Hauptvordruck bereits per Hand ausgefüllt, und die Werte stimmen mit denen des Belegs überein.
Tatsächliches Verhalten: Bei jedem der drei Felder erscheint ein rot hinterlegtes Ausrufungszeichen mit Tooltip "Fehler", die Checkbox zur Übernahme ist deaktiviert, obwohl "Aktueller Wert" und "Wert bei Übernahme" übereinstimmen.
Erwartetes Verhalten: Bei jedem der drei Felder erscheint ein grün hinterlegter Haken mit Tooltip "korrekt", die Checkbox zur Übernahme ist aktiviert.

Ich habe zwei Belege "Lohnsteuerbescheinigung" abgerufen, die beide dieselbe Steuerklasse ausweisen, und möchte sie in die Anlage N übernehmen.
Beim Übernehmen der zweiten Lohnsteuerbescheinigung passiert folgendes:
Tatsächliches Verhalten: Beim Feld Steuerklasse erscheint ein rot hinterlegtes Ausrufungszeichen mit Tooltip "Fehler", die Checkbox zur Übernahme ist deaktiviert, obwohl "Aktueller Wert" und "Wert bei Übernahme" übereinstimmen.
Erwartetes Verhalten: Beim Feld Steuerklasse erscheint ein grün hinterlegter Haken mit Tooltip "korrekt", die Checkbox zur Übernahme ist aktiviert.

Ich habe zwei Belege "Lohnsteuerbescheinigung" abgerufen, die beide "Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung" und "Arbeitnehmeranteil zur gesetzlichen Rentenversicherung" ausweisen.
Der "Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung" wird in Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 8 übernommen, der "Arbeitnehmeranteil zur gesetzlichen Rentenversicherung" in Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 4 übernommen.
Beim Übernehmen der zweiten Lohnsteuerbescheinigung passiert jedoch folgendes:
Tatsächliches Verhalten: Bei beiden Feldern erscheint ein rot hinterlegtes Ausrufungszeichen mit Tooltip "Fehler", die Checkbox zur Übernahme ist deaktiviert, als "Wert bei Übernahme" wird nur der Wert aus der zweiten Lohnsteuerbescheinigung vorgeschlagen.
Erwartetes Verhalten: Als "Wert bei Übernahme" wird die Summe aus "Aktueller Wert" und dem Wert aus der zweiten Lohnsteuerbescheinigung verwendet, es erscheint ein grün hinterlegter Haken mit Tooltip "korrekt", die Checkbox zur Übernahme ist aktiviert. Anders ausgedrückt: Die Software muss selbst eine Nebenrechnung für die Zeile 8 und die Zeile 4 in Anlage Vorsorgeaufwand machen und die Endsumme ausrechnen.

- - - Aktualisiert - - -

Möchte ich ein Formular weiterbearbeiten, erscheint die Abfrage:

"Formular bereits in Bearbeitung

Sie haben bereits Eingaben im Formular "..." gemacht. Die parallele Nutzung desselben Formulars wird nicht unterstützt. Möchten Sie Ihre Angaben verwerfen oder mit der Bearbeitung fortfahren?"

Danach kommen zwei Schaltflächen.

Tatsächliche Beschriftung der Verwerfen-Schaltfläche: "Entwurf laden". Dies ist missverständlich. Der Begriff "Entwurf" wird vorher gar nicht genannt. Außerdem bezeichnet der Begriff "Entwurf" ein Formular in Bearbeitung.
Erwartete Beschriftung der Verwerfen-Schaltfläche: "Angaben verwerfen, leeres Formular laden"

Basteltyp
03.10.2017, 13:56
Möchte ich ein Formular weiterbearbeiten, erscheint die Abfrage:
"Formular bereits in Bearbeitung"
Sie haben bereits Eingaben im Formular "..." gemacht. Die parallele Nutzung desselben Formulars wird nicht unterstützt. Möchten Sie Ihre Angaben verwerfen oder mit der Bearbeitung fortfahren?"

Hallo,
ungeachtet, dass alle Fehler eigentlich nicht auftreten sollten, könnte speziell bei dem zitierten folgender Hintergrund die Ursache sein:
gesetzte Cookies könnten bei erneutem Einloggen die Existenz einer noch bestehenden Sitzung erzeugen.
Wenn Sie nach dem Ausloggen einmal den Cache leeren und alle Cookies löschen,
tritt dann diese Bemerkung "Formular bereits in Bearbeitung" immer noch auf?
Wenn nicht, hätten die Programmierer einen Angriffspunkt zur Behebung.

Ich lasse vom Firefox beim Beenden automatisch alles löschen, daher besuche ich jede Seite in einer Sitzung quasi als Neuling.

Charlie24
03.10.2017, 14:29
ungeachtet, dass alle Fehler eigentlich nicht auftreten sollten, ...

Die Datenübernahme bei mehreren gleichartigen Belegen ist in Mein ELSTER ein nach wie vor fehlerbehaftetes Thema.
Dass bereits manuell ausgefüllte Felder nicht automatisch mit den gleichen Einträgen überschrieben werden, halte ich allerdings für richtig.

https://forum.elster.de/anwenderforum/showthread.php?51633-Verbesserungsvorschl%E4ge-zu-Mein-ELSTER&p=234322&viewfull=1#post234322

stiller
13.10.2017, 00:22
Hallo,

ich habe bei MEL das erste Mal eine Registrierung Schritt 1 durchlaufen und vermisse eine Schaltfläche, die es früher gab - Drucken. Jetzt kann man seine Registrierdaten nur noch absenden. Ich fand den Button gut, weil man seine Daten (Kurzname, Sicherheitsabfrage..) ausdrucken und anschließend senden konnte.

Pfisterer
23.10.2017, 12:09
Hallo,

kleiner Schwachpunkt in der Web-Anwendung am Ende der Dateneingabe: Hier kann man auf den Button "Steuerberechnung" drücken und es wird ein PDF generiert. leider öffnet sich das PDF im selben Browser-Fenster und wenn man dieses aus Versehen schließt, sind alle eingegebenen Daten weg! Sollte eleganter gelöst werden, also am besten das PDF separat anzeigen!

Viele Grüße
Uwe

Charlie24
23.10.2017, 12:38
... leider öffnet sich das PDF im selben Browser-Fenster und wenn man dieses aus Versehen schließt, sind alle eingegebenen Daten weg!

Das ist aber eine Frage der eigenen Einstellungen. Bei mir wird die Berechnung an den Acrobat Reader ausgegeben, da passiert mit der Steuerklärung gar nichts.

brauer
26.10.2017, 14:24
Ersten Beitrag editiert. Einige Verbesserungen werden Ende November zur Verfügung stehen.

Charlie24
26.10.2017, 23:25
Ersten Beitrag editiert. Einige Verbesserungen werden Ende November zur Verfügung stehen.

Ich darf hier einen Verbesserungsvorschlag wiederholen, den ich schon mal im Expertenforum gemacht habe:

Positiv fand ich damals, dass die Schalter zur Steuerberechnung und zum Absenden jetzt nur noch am Ende der komprimierten Erklärung zu finden sind und nicht auch noch links auf der Gliederungsseite auftauchen.
Damit wird besser gewährleistet, dass die Erklärung vor dem Versenden an das Finanzamt tatsächlich durchgesehen wird.

Der links angebrachte Schalter für die die Steuerberechnung ist allerdings nach meinen Dafürhalten schon sehr dezent gestaltet. Ich würde den aber auch nicht links, sondern in der Mitte platzieren.

Links unten würde ich einen zusätzlichen Schalter anbringen, nämlich < Zurück zur Eingabe. Damit könnte man sich das lästige Scrollen nach oben ersparen, wenn man bei der Durchsicht bemerkt hat,
dass doch noch Änderungen oder Ergänzungen bei der Erklärung erforderlich sind.

Hilfreich wäre auch ein etwas ausführlicherer Text im Prüfungsmodus!

Nachdem immer noch viele Neulinge in Mein ELSTER sich scheuen, auf Steuer berechnen und versenden zu gehen, weil sie fälschlich glauben, sie kämen da nicht mehr zurück,
habe ich mir mal den nach der Prüfung des gesamten Formulars angezeigten Hinweistext angesehen. Da steht bei formaler Fehlerfreiheit heute folgendes:


Prüfungsmodus - Ihre Eingaben wurden geprüft

Es sind keine Fehler vorhanden.

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Eingaben. Hier kann eine vorläufige
unverbindliche Steuerberechnung durchgeführt und die Erklärung versendet werden.

Da könnte man einfach ein wenig Text dazu schreiben, Platz ist ja eigentlich genug da, deshalb nur ein Formulierungsbeispiel für sinnvolle Textergänzungen:

Wichtig: Sie müssen die Erklärung im nächsten Schritt noch nicht versenden!
Sie können jederzeit zur Dateneingabe zurück, um Ihre Erklärung zu ändern oder zu ergänzen.
Sie können auch nur die unverbindliche Steuerberechnung durchführen und diese abspeichern.

Ich glaube, das würde eine ganze Menge von Forumsanfragen zum Thema: Wie komme ich jetzt zu einer Steuerberechnung?, vermeiden.

Charlie24
27.10.2017, 17:44
Mit bestimmten Browsern scheint es Probleme beim Ausfüllen der Anlage Vorsorgeaufwand (Weitere Daten in Zeile 50 hinzufügen) zu geben. Einzelheiten können hier nachgelesen werden:

https://forum.elster.de/anwenderforum/showthread.php?52025-Probleme-mit-Elster-Dateien-zuf%FCgen-scheint-nicht-zu-funktionieren&p=235525&viewfull=1#post235525

Selbst getestet habe ich das jetzt nicht!

Aktualisierung:

Mit Google Chrome habe ich das jetzt selbst getestet. Bei mir funktioniert das Hinzufügen weiterer Daten in Zeile 50 problemlos.

alter-meckersack
30.12.2017, 15:41
offensichtlich muss an mehreren Stellen immer wieder neu 01.01.2016-31.12.2016 eingetippt werden.

wäre nett, wenn es hier ein "Auswahlfeld" ganzjährig gebe ...

vielen Dank im Voraus

alter-meckersack
30.12.2017, 15:41
offensichtlich muss an mehreren Stellen immer wieder neu 01.01.2016-31.12.2016 eingetippt werden.

wäre nett, wenn es hier ein "Auswahlfeld" ganzjährig gebe ...

vielen Dank im Voraus

Charlie24
30.12.2017, 16:05
Es gibt hier ein eigenes Thema mit Verbesserungsvorschlägen für Mein ELSTER

Ich verschiebe den Beitrag gelegentlich dorthin, da wird er eher gelesen als hier!

Ich habe den Vorschlag jetzt dorthin kopiert und lasse das Thema hier so stehen!

https://forum.elster.de/anwenderforum/showthread.php?51633-Verbesserungsvorschl%E4ge-zu-Mein-ELSTER/page4

Charlie24
30.12.2017, 17:25
Weil es mir gerade noch einfällt:

Bei ElsterFormular ist die Auswahl 0101 bzw. 3112 bei einer Reihe von Formularen möglich.

holzgoe
30.12.2017, 23:29
Weil es mir gerade noch einfällt:

Bei ElsterFormular ist die Auswahl 0101 bzw. 3112 bei einer Reihe von Formularen möglich.

Hallo,

aber leider ein Auslaufmodell.

Tschüß