PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bahncard 100 oder Pendlerpauschale



Bahnfahrerin
22.06.2019, 12:56
Hallo,
ich bin ziemlich Anfänger, was Steuererklärungen angeht. Bei meiner Steuererklärung für das Jahr 2018 bin ich mir nun unsicher, was die beste Option zur Absetzung meiner Fahrtkosten ist:
Und zwar habe ich im Dezember 2018 eine Bahncard 100 für rund 4.300€ gekauft, die ich - wenn ich das richtig sehe - nun vollständig in der Erklärung für 2018 als z.T. vorweggenommene Werbungskosten ansetzen könnte.
Ich fahre nun (und soweit absehbar das gesamte Jahr 2019) mit der Bahncard zwei Mal die Woche 200km zu meinem Arbeitgeber. Mit 200km x 0,30 € an rund 90 Tagen käme ich 2019 also auch auf den Maximalbetrag von 4.500€.
Könnte ich da nicht besser statt 4.300 € im Jahr 2018 anzusetzen, 4.500€ Pendlerpauschale für 2019 ansetzen? Und könnten mir, falls das Finanzamt Belege fordert, Probleme entstehen, da ich dann nur eine Zahlung im Jahr 2018 vorweisen kann, die ich zudem für das Jahr 2018 nie steuerlich abgesetzt habe?
Ich möchte nicht riskieren, dass ich am Schluss riskiere, gar nichts abzusetzen.
Bin für jegliche Ratschläge dankbar!

Charlie24
22.06.2019, 13:08
Die Frage hat mit der elektronischen Steuererklärung nichts zu tun und mit dem Elster Anwenderforum schon überhaupt nichts!

Steuerberatung ist hier nicht erlaubt. Du musst dich also selbst schlau machen, deshalb zum Einstieg nur ein Link:

https://www.n-tv.de/ratgeber/Pendler-koennen-Bahncard-oft-absetzen-article20870100.html

Ich verschiebe das Thema in ein anderes Unterforum.