Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

    Hallo,

    ich hoffe das ich hier richtig bin mit meiner Frage.

    Ich wird gern wissen wie das mit der Spesenabrechnung über die Steuererklärung geht?

    Erst mal zu den Umständen:

    Ich möchte in einer Fachkraftvermittlung anfangen und bin dann stetig in wechselnden Betrieben beschäfftigt.
    Mein zukünftiger Arbeitgeber sagte das ich meine Spesen über die Steuererklärung abrechnen kann.

    Ich habe jetzt auch schon herausgefunden das das über die Werbungskosten funktioniert.

    Allerdings ist mir nicht ganz klar ob ich dann alle meine Spesen die ich bekommen könnte auch bekomme. Denn das Finanzamt zahlt doch bestimmt nicht mehr aus als ich an Steuern bezahlt habe, Oder?

    Ich soll in zukunft 1500€ Brutto bekommen und bezahle laut brutto-netto-rechner.info 1.139,88 € Steuern im Jahr.
    Mein erster Arbeitsaufenthalt ist in der Schweiz für 17 Tage, dort könnte ich schon 784€ Verflegungsmehraufwand bekommen. Übernachtungen werden Bezahlt.

    Ich denke mein Problem ist ersichtlich.

    Eine weitere Frage ist: Hat der Arbeitgeber einen Nachteil davon wenn er diese Spesen an mich bezahlt, denn er bekommt diese doch bei seiner Steuererklärung auch erstattet?

    Außerdem fahre ich mit meinem eigenem PKW, der Arbeitgeber zahlt mir 0,09€/km. Kann ich dort auch noch etwas bei der Steuererklärung oder irrgend wie anders geltent machen.

    Und noch eine andere Frage ist die An- und Abreise zum Arbeitsort Arbeitszeit? Denn ich kann das ja schlecht als Freizeit nutzen.

    Hoffe es sieht jemand durch bei meinen Fragen und kann mir Helfen.

    MfG Tristan

    #2
    AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

    Steuerberatung gibt's in Deutschland nur beim Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein oder anderen steuerberatenden Berufen .

    Wie du auf die Idee kommst, dass dein Arbeitgeber alles was er dir zahlt vom Finanzamt erstattet bekommt, ist mir schleierhaft.
    Mfg

    Kommentar


      #3
      AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

      Ich komm dank google und einigen Posts auf einem Blog den ich gestern gelesen habe auf diese Idee.

      Und wenn Du mir keine Antwort auf meine Fragen geben kannst kannst du dir das posten der sinnlosen Antwort auch sparen.

      MfG Tristan

      Kommentar


        #4
        AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

        Die Antwort ist NICHT sinnlos, denn auch jeder andere wird und muss Dir sagen, dass dies hier ein Forum zu Elster ist, Deine frage damit nichts zu tun hat und Steuerberatung hier nicht erlaubt ist, siehe das Steuerberatungsgesetz. Daher "kann" Dir Niemand hier deine Frage beantworten.
        Schönen Gruß

        Picard777

        Kommentar


          #5
          AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

          Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
          Die Antwort ist NICHT sinnlos, denn auch jeder andere wird und muss Dir sagen, dass dies hier ein Forum zu Elster ist, Deine frage damit nichts zu tun hat und Steuerberatung hier nicht erlaubt ist, siehe das Steuerberatungsgesetz. Daher "kann" Dir Niemand hier deine Frage beantworten.
          und warum antwortest Du?
          Ich wollte es mir verkneifen
          Gruss (S)stiller
          STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
          Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
          ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
          Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
          Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
          Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
          Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

          Kommentar


            #6
            AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

            Ich antworte auf Fragen des Tenors, dass man nur wegen Google hier gelandet sei, und daher vorsorglich sich dafür entschuldigt, wenn man falsch sei, weil man gar keine Ahnung habe, was Thema des Forums sei, und daher gar nicht wissen könne, ob man hier hier richtig ist, aber wer keine sachdienlichen Antworten habe, soll doch bitte seine Klappe halten, prinzipiell gar nicht mehr. Bei denen ist schon die Begründung dafür, warum man nicht antwortet, Zeitverschwendung.

            Kommentar


              #7
              AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

              Ich erbarme mich (nichtsdestotrotz haben meine Vorredner Recht):

              1.) richtig - du kannst nur soviel Steuern zurückbekommen, wie du maximal gezahlt hast. Das Finanzamt zahlt NICHT deine Spesen
              2.) richtig - du machst deine Spesen (Fahrtkosten, Übernachtungen, Verpflegungsmehraufwand, Parkgebühren...) über die Werbungskosten bei nichtselbständiger Arbeit (landl. als Arbeitnehmer bekannt) auf der Anlage N der Steuererklärung geltend.
              3.) deine Werbungskosten (Spesen) wirken sich nur anteilig aus. 1.000 Euro Spesen bescheren dir eine Erstattung von ca. 253,- Euro, um alle Steuern (ca. 1.140 Eur) wiederzukommen müsstest du etwa "Spesen" (Werbungskosten - WK) i.H.v. 6.500 Euro geltend machen können.
              4.) du würdest besser kommen wenn dir dein Arbeitgeber (AG) alle Spesen (in Höhe der Werbungskosten-Pauschbeträge) bezahlt. Diese kann er als Betriebsausgaben geltend machen (aber das hat nichts mehr mit dir zu tun) und zahlt dan wiederum weniger Steuern. Sind die Erstattungen des AG höher als die Werbungskosten-Pauschbeträge musst du auf den übersteigenden Teil Steuern zahlen.
              5.) für jeden gefahrenen km (bei ständig wechselnden Einsatzsorten bzw. bei sog. Dienstreisen) kannst du 0,30 Eur/km als WK geltend machen.
              6.) Fahrt zur Arbeit ist "Freizeit", es sei denn du fährst vorher zum Firmensitz und fährst von dort aus (Dienstreise). Aber das ist eine Sache zwischen dir und deinem AG ob er dir die Anfahrt als Arbeitszeit zahlt. Man(n) kann ja Musik hören, oder Hörbücher... ;-)

              Tipp: Sammle alle Belege und führe ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch und gib vllt. die 80-100 Euro für den Beitritt zu einem Lohnsteuerhilfeverein aus. Viel Erfolg
              LG MAX v S.

              (Seit 2003 Elsternutzer im Selbstversuch)

              Kommentar


                #8
                AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

                Noch ein Tipp:

                Verzichte auf diese Anstellung, wenn du es dir leisten kannst. Mit den 9 Cent, die dir dein Arbeitgeber je km bezahlen will, ist ja nicht mal der Sprit für deinen eigenen PKW bezahlt.

                Steuerlich kannst du maximal die bezahlten Steuern zurück erhalten und das ist nun mal nicht wirklich viel.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  AW: Spesen Abrechnung - Wie ist es für mich am besten?

                  Tristan,
                  für jeden vollen Tag in der Schweiz solltest Du von deinem Arbeitgeber 48,- Euro Verpflegungsmehraufwand steuerfrei ausbezahlt bekommen.
                  Des Weiteren mindestens 30 Cent pro Kilometer mit dem eigenen Auto, selbst das ist heute nur noch bei wenigen Autos kostendeckend.

                  Das ist keine seriöser Arbeitgeber, wie oben schon steht, suche dir nach Möglichkeit was anderes....

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X