Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausländische thesaurierende Investmentfonds / ausschüttungsgleiche Erträge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ausländische thesaurierende Investmentfonds / ausschüttungsgleiche Erträge

    Ich besitze ausländische thesaurierende Investmentfonds. In der jährlichen Steuerbescheinigung meiner Bank (DABbank) stehen dazu zwei Zeilen: Einmal die “Höhe der ausschüttungsgleichen Erträge…” und dann noch, bei Veräußerung, “Summe der als zugeflossen geltenden, noch nicht dem Steuerabzug unterworfenen Erträge aus Anteilen an ausländischen Investmentfonds … (Diese Summe ist in der bescheinigten Höhe der Kapitalerträge enthalten und in der Anlage KAP von der Höhe der Kapitalerträge abzuziehen)”

    Nach meinem Verständnis müsste die Summe der ersten Beträge (der ausschüttungsgleichen Erträge) über alle Jahre hinweg mindestens so hoch sein wie die Summe der zweiten Beträge (Erträge aus Anteilen…). Begründung: Der erste Betrag bezeichnet die thesaurierten Erträge, für die ich Steuer zahlen muss. Der Zweite bezeichnet den Anteil genau dieser thesaurierten Erträge beim Verkauf der Fonds, der von den Kapitalerträgen abzuziehen ist, um einen Doppelbesteuerung zu vermeiden.

    Bei mir ist die Summe der zweiten Beträge aber knapp 50% höher. Wie kann das sein? Prinzipiell wäre das für mich ja günstig, da ich diesen Betrag von den Kapitalerträgen abziehen kann. Aber ich würde es gerne verstehen.

    Gruß
    Nachrechner
    Zuletzt geändert von Nachrechner; 20.06.2015, 14:31.

    #2
    AW: Ausländische thesaurierende Investmentfonds / ausschüttungsgleiche Erträge

    Die Zeile “Höhe der ausschüttungsgleichen Erträge…” bezieht sich nur auf die Erträge des jeweiligen Jahres, während "Summe der als zugeflossen geltenden..." sich auf den gesamten Zeitraum beziehen müsstest in dem du den Fonds hast. Für eine genau Kontrolle müsstest du also deine Steuerbescheinigungen des gesamten Zeitraumes durchsehen.

    Das gleiche müsste eigentlich auch das FA bei deiner Veranlagung machen und nur den Betrag von den Kapitalerträgen abziehen, welcher von dir in den Vorjahren auch versteuert wurde.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

    Kommentar


      #3
      AW: Ausländische thesaurierende Investmentfonds / ausschüttungsgleiche Erträge

      Genau, so hätte ich es auch erwartet. Aber bei mir sehen die Werte z.B. so aus:

      AE: Ausschüttungsgleiche Erträge, S: Summe der als zugeflossen geltenden...

      2012: AE=300, S=600
      2013: AE=1400, S=1100
      2014: AE=600, S=2100

      Vorher gab es nichts Nennenswertes.

      Damit komme ich auf 2300€ versteuerte thesaurierte Erträge, aber die Summe der S-Werte ist 3800€. Klingt günstig für mich, aber ich verstehe es wie gesagt nicht.

      Nachrechner

      Kommentar


        #4
        AW: Ausländische thesaurierende Investmentfonds / ausschüttungsgleiche Erträge

        zur steuerlichen Behandlung ausländische thesaurierende Investmentfonds auf Doppelbesteuerung achten und eventuell via Nachweis zu viel gezahlte Beträge steuerlich geltend machen
        Zitat von Nachrechner Beitrag anzeigen
        Genau, so hätte ich es auch erwartet. Aber bei mir sehen die Werte z.B. so aus:

        AE: Ausschüttungsgleiche Erträge, S: Summe der als zugeflossen geltenden...

        2012: AE=300, S=600
        2013: AE=1400, S=1100
        2014: AE=600, S=2100

        Vorher gab es nichts Nennenswertes.

        Damit komme ich auf 2300€ versteuerte thesaurierte Erträge, aber die Summe der S-Werte ist 3800€. Klingt günstig für mich, aber ich verstehe es wie gesagt nicht.

        Nachrechner

        Kommentar

        Lädt...
        X