Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

    Hallo,

    für meine PV Anlage muss ich jeden Monat knapp 5€ Steuern bezahlen. Gerne. Leider ist es aber ziemlich lästig, sich jedes mal zeitgerecht einzuloggen, das Formular auszufüllen und loszuschicken. Immerhin geht das Ausfüllen auch "auf Vorrat". Gibt es eine Möglichkeit diese Formulare automatisch am z.B. 30. eines Monats loszuschicken?

    Grüsse,

    #2
    AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

    Das weiß ich nicht, ob eine entsprechende Software im Handel zu kriegen ist. Mit ElsterFormular oder mit ElsterOnline geht es jedenfalls nicht. In Bayern und in vielen - wenn nicht in allen - anderen Bundesländern akzeptieren die Finanzämter die Voranmeldung bereits ab dem ersten des betreffenden Monats. Wenn Du Dauerfristverlängerung hast dann kannst Du also den November z. B. vom 1. November bis zum 10. Januar irgendwann senden, ohne Probleme zu bekommen.

    Kommentar


      #3
      AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

      Ist es denn nicht so, dass man die Umsatzsteuervoranmeldung bei so geringen Zahllasten ohnehin nur die ersten 2 Jahre machen muss?
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

        Info:

        Umsatzsteuer-Voranmeldung

        Abgabe beim Finanzamt monatlich, vierteljährlich oder keine Abgabe, hängt von einigen Faktoren ab. Eine Rücksprache mit dem Finanzamt oder dem Steuerberater ist sinnvoll.

        Kommentar


          #5
          AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

          Hallo,
          das ist gesetzlich geregelt->§ 18 UStG Voranmeldungszeitraum ist das Kalendervierteljahr. Beträgt die Steuer für das vorangegangene Kalenderjahr mehr als 7 500 Euro, ist der Kalendermonat Voranmeldungszeitraum. Beträgt die Steuer für das vorangegangene Kalenderjahr nicht mehr als 1 000 Euro, kann das Finanzamt den Unternehmer von der Verpflichtung zur Abgabe der Voranmeldungen und Entrichtung der Vorauszahlungen befreien.

          Tschüß

          Kommentar


            #6
            AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

            Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
            Ist es denn nicht so, dass man die Umsatzsteuervoranmeldung bei so geringen Zahllasten ohnehin nur die ersten 2 Jahre machen muss?
            Hallo Charlie24,

            Existenzgründer:
            Existenzgründer müssen im Jahr der Gründung immer eine monatliche Umsatzsteuer-Voranmeldung abgeben (§ 18 UStG). Das gilt auch für das anschließende Geschäftsjahr. Dabei spielt es keine Rolle wie hoch die aktuellen oder zu erwarteten Umsätze sind.

            Kleinunternehmer und Gründer:
            Bei der Kleinunternehmerregelung §19 Umsatzsteuergesetzes (UStG) gewährt das Finanzamt eine Wahlfreiheit hinsichtlich der Umsatzsteuer.

            Mit freundlichen Grüßen
            Jambo

            Kommentar


              #7
              AW: Steuerformulare im Vorraus erstellen (time tagged)

              Ich denk Uli weiß schon wie er seine Voranmeldungen abzugeben hat.

              Kommentar

              Lädt...
              X