Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • stiller
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Ich habe schon Steuerbüros erlebt, die hoch und heilig schwörten authentifiziert übermittelt zu haben. Ihnen konnte das Gegenteil bewiesen werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sabre
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Kann ich für WISO jetzt nicht bestätigen, der der bei jeder authentifizierten Übermittlung den PIN für das Zertifikat abfragt. Aber ich habe da auch die "große" Version für Steuerberater, nicht die Billigversion, die es auch bei Discounter um die Ecke jedes Jahr zu kaufen gibt.

    Was den ganzen Fall hier auch etwas seltsam erscheinen lässt, ist dass ja nicht nur die Erklärungen nicht beim Finanzamt ankommen, sondern auch Bescheide (zumindest der erwähnte Schätzungsbescheid) nicht bei djmugge ankommen. Also scheint es da in beide Richtungen Probleme zu geben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FIGUL
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    Hallo JamesBondoo7,

    habe ich mit Lexware und WISO schon mehrfach erlebt.

    Tschüß
    Auweh

    Gruß FIGUL

    Einen Kommentar schreiben:


  • holzgoe
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    ......
    Verstehe ich aber richtig: Die Software kann einem den Eindruck vermitteln, die Übertragung liefe authentifiziert, in WIrklichkeit erfolgt diese aber ohne Zertifikat? .
    Hallo JamesBondoo7,

    habe ich mit Lexware und WISO schon mehrfach erlebt.

    Tschüß

    Einen Kommentar schreiben:


  • JamesBondoo7
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    "Mein Vertrauen in diese Software ist nicht sonderlich groß." Oh Charlie, du sprichst mir aus der Seele.

    Verstehe ich aber richtig: Die Software kann einem den Eindruck vermitteln, die Übertragung liefe authentifiziert, in WIrklichkeit erfolgt diese aber ohne Zertifikat? Dann wäre ja nachvollziehbar, warum djmugge meint, die Erklärungen wären raus, aber beim Amt tatsächlich nichts ankommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • L. E. Fant
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Probleme kann es außerdem bei einer fehlerhaften Steuernummer geben. Es gibt dann zwar ein Übermittlungsprotokoll, aber die Erklärung ist sonstwo gelandet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • holzgoe
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Hallo djmugge,

    ich erlebe immer wieder Fälle, dass Leute nachfragen wie lange es mit der Erstattung noch dauert, um dann festzustellen die Erklärung ist noch nicht einmal eingegangen.
    Alle versichern, die Erklärung authentifiziert übermittelt zu haben und haben ihr Übermittlungsprotokoll und Transferticket da.
    Bei einer Überprüfung anhand des Transfertickets kommt dann heraus, dass diese Erklärung eben ohne Signatur bzw. Zertifikat übermittelt wurde.
    Gerade bei den verschiedensten kostenpflichtigen Programmen, wo das Zertifikat ja immer hinterlegt ist lt. Aussage der betroffenen Personen passiert dies.

    Frage mal nach dem Elster-Ansprechpartner in deinem Finanzamt und schicke ihm dein Übermittlungsprotokoll mit Transferticketnummer.

    Tschüß

    Einen Kommentar schreiben:


  • stiller
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von djmugge Beitrag anzeigen
    Sollte aber hier nicht relevant sein. Ich nutze eine Signatur-Datei mit PIN was meines Wissens der Ersatz FÜR die elektronische Unterschrift ist und damit als qualifizierte Signatur gilt.
    Wenn denn Deine Software das so macht, wie Du es Dir vorstellst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • djmugge
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Und wenn ich dann bei den Einstellungen dieser Software lese: ELSTER (altes Verfahren ohne elektronische Unterschrift), dann muss man ja auch wissen, was mit den Einstellungen jeweils gemeint ist.
    Sollte aber hier nicht relevant sein. Ich nutze eine Signatur-Datei mit PIN was meines Wissens der Ersatz FÜR die elektronische Unterschrift ist und damit als qualifizierte Signatur gilt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Die privaten Steuererklärungen mit Quciksteuer Deluxe von Lexware da ist ein ELSTER Modul integriert.
    Mein Vertrauen in diese Software ist nicht sonderlich groß.

    Da wird z. B. die Elster-Schnittstelle in der Regel nur 2 Jahre aktuell gehalten, obwohl man bei der Antragsveranlagung 4 Jahre Zeit hat, seine Steuererklärung einzureichen.

    Ich will aber damit nicht behaupten, dass Steuererklärungen nie verloren gehen können.

    Wenn man aber z. B. nicht authentifiziert übermittelt hat, dann wird die elektronisch übermittelte Steuererklärung nur gefunden, wenn der Ausdruck der komprimierten Erklärung mit der Telenummer beim Finanzamt eingeht.

    Und wenn ich dann bei den Einstellungen dieser Software lese: ELSTER (altes Verfahren ohne elektronische Unterschrift), dann muss man ja auch wissen, was mit den Einstellungen jeweils gemeint ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • djmugge
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
    Rein vorsichtshalber frage ich mal nach, ob die Erklärungen mit DATEV übermittelt wurden.
    Nein. Die privaten Steuererklärungen mit Quciksteuer Deluxe von Lexware da ist ein ELSTER Modul integriert.

    Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
    Und ob bei Deiner Bestätigung eine Transferticketnummer ausgewiesen wurde. Klingt mir zwar jetzt nicht so, aber Dein "Vortrag" klingt ja auch eher unwahrscheinlich.
    JA steht auf dem Protokollausdruck drauf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Picard777
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Rein vorsichtshalber frage ich mal nach, ob die Erklärungen mit DATEV übermittelt wurden. Und ob bei Deiner Bestätigung eine Transferticketnummer ausgewiesen wurde. Klingt mir zwar jetzt nicht so, aber Dein "Vortrag" klingt ja auch eher unwahrscheinlich.

    Bei DATEV gab oder gibt es nach meiner Erinnerung "Übermittlungsbestätigungen", die man auch leicht falsch verstehen kann. Danach wurde die Erklärung nämlich je nach Text NICHT übermittelt, sondern "nur" zur Übermittlung an das Finanzamt vorgemerkt. In einem solchen Fall wäre es natürlich klar, dass das Finanzamt Deine Bestätigung nicht wirklich interessiert, da sie nicht wirklich eine war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • djmugge
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von Beamtenschweiß Beitrag anzeigen
    Diese Aussage kann ich nicht ganz verstehen. Hast du deine Erklärung 3x an unterschiedliche FAs gesendet oder handelt es sich um mehrere Erklärungen für unterschiedliche Personen, welche bei unterschiedlichen FAs geführt werden?

    Kann ich dir genau sagen. Das erste Mal ging 2014 eine USt-Erklärung verloren beim FA Hannover-Mitte. Eine Erinnerung oder ähnliches kam nie bei mir an. Auch die Steuerschätzung hat mich nie erreicht. Erfahren von dem "Verlust" habe ich nachdem eine Vollstreckungsankündigung bei mir eingetrudelt ist. Das ELSTER Protokoll mit erfolgreichem Übermitteln der Daten hat nicht interessiert. Die Vollstreckung konnte ich im letzten Moment abwimmeln, stattdessen wurde mir fast 1 Jahr lang auf die Schätzung des Vorjahres die Vorsteuer einbehalten. Hatte damals investiert und entsprechend hohe Erstattungen.

    Das zweite Mal passierte im Allgäu, Aussenstelle Sonthofen für das Finanzamt Kempten. Neue Steuernummer, alles immer prima, die USt haben Sie angeblich nie bekommen. Auch diesmal qualifiizierte Signatur und ein OK-Protokoll von Elster - interessiert in Bayern beim Finanzamt aber niemanden.

    Das dritte Mal ist JETZT aktuell die Einkommensteuererklärung (Lohnsteuer-Jahresausgleich) für 2017, ebenfalls nachweisbar wie bekannt übertragen mit ELSTER Protokoll. Auch das scheint nicht zu interessieren und ich warte (vergeblich) auf meine Erstattung. Wär mir fast wurscht wenn ich auf die Asche nicht aus verschiedenen Gründen angewiesen wäre....!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Beamtenschweiß
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von djmugge Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    zum bereits 3. Mal und mit dem inzwischen 3. Finanzamt
    Diese Aussage kann ich nicht ganz verstehen. Hast du deine Erklärung 3x an unterschiedliche FAs gesendet oder handelt es sich um mehrere Erklärungen für unterschiedliche Personen, welche bei unterschiedlichen FAs geführt werden?

    Im ersten Fall, kann dir natürlich nur das tatsächlich zuständige FA sagen ob die Daten angekommen sind. Wenn eine E-Erklärung bei einem unzuständigen m FA eingeht, wird der Datensatz teilweise an das eigentlich zuständige FA weitergeleitet. Dies funktioniert aber nur innerhalb eines Bundeslandes.

    Im zweiten Fall würde ich eher auf ein Übermittlungsproblem auf deiner Seite tippen. was sagt denn dein Sendeprotokoll?

    Einen Kommentar schreiben:


  • FIGUL
    antwortet
    AW: Elster Steuererklärung wiederholt verloren gegangen (beim FINANZAMT!)

    Zitat von djmugge Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    zum bereits 3. Mal und mit dem inzwischen 3. Finanzamt mache ich die Erfahrung, dass eine nachweislich per ELSTER übermittelte Steuererklärung dort verloren geht und ich - vergeblich - auf die Steuererstattung warte. Nachfragen werden unfreundlich begegnet ("Sie halten mich von der Arbeit ab wenn Sie ständig anrufen!" oder aber mit freundlichem Nachdruck kommt dann die Erkenntnis, es wäre keine Steuererklärung da. Ist mir ein absolutes Rätsel.

    Alle Erklärungen wurden mit einer Signaturdatei qualifiziert und übertragen. Laut Finanzamt reicht dies aus, ein zusätzlicher Ausdruck mit Unterschrift ist also nicht erforderlich.

    Ich frage mich, wie zum henker nochmal kann sowas in einer Behörde wie dem FINANZAMT passieren?!?
    Hallo,

    das frag ich mich auch.
    Du hast doch ein Protokoll oder Sendebestätigung?

    Gruß FIGUL

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X