Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

    Hallo,
    Bei der Erstellung der Steuererklärung mit dem WISO Steuersparbuch habe ich nach ausfüllen des Formulars "Gewerbebetriebe" die Anzeige: "...da Ihre Steuererklärung Gewinneinkünfte enthält, benötigen Sie für die Abgabe ein eigenes Elster-Zertifikat..."
    Es handelt sich bei dem Gewerbe um eine (kleine) PV-Anlage, bislang konnte ich das Formular zusammen mit der EKsteuererklärung "elstern". Wurde das geändert und brauche ich jetzt 2 Zertifikate? Was muss ich bei der Beantragung eines evtl. notwendigen 2. Zertifikates beachten?
    Danke und freundliche Grüße

    #2
    AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

    Wurde das geändert und brauche ich jetzt 2 Zertifikate?
    Nein, wie kommst du darauf? Die EÜR für deine PV-Anlage musst du getrennt von der Einkommensteuer elektronisch authentifiziert übermitteln, aber das war schon immer so.
    Neu ist nur, dass ab 2017 keine formlose EÜR mehr übermittelt werden darf.

    Für die elektronische Übermittlung der EÜR verwendest du dein vorhandenes Zertifikat.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

      Die einzige Änderung ist, dass bis 2016 die "Zusatzerklärungen" (also EÜR, Umsatzsteuer) noch komprimiert übermittelt werden konnten (also Daten übermitteln, dann ausdrucken, unterschreiben, Ausdruck an's Finanzamt senden). Das geht seit 2017 nicht mehr. Die MÜSSEN jetzt authentifiziert übermittelt werden. Kann sein, dass die deswegen gesondert auf das Zertifikat hinweisen.

      Die Einkommensteuer kann grds. von Privatleuten (also nicht von Steuerberatern) komprimiert übermittelt werden, sollte aber grds. auch authentifiziert gemacht werden - da spart man nicht nur Papier und Porto, sondern hat direkt alle Erklärungen zusammen.

      Kommentar


        #4
        AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

        Zitat von juli-pauline Beitrag anzeigen
        Hallo,
        Bei der Erstellung der Steuererklärung mit dem WISO Steuersparbuch habe ich nach ausfüllen des Formulars "Gewerbebetriebe" die Anzeige: "...da Ihre Steuererklärung Gewinneinkünfte enthält, benötigen Sie für die Abgabe ein eigenes Elster-Zertifikat..."
        Es handelt sich bei dem Gewerbe um eine (kleine) PV-Anlage, bislang konnte ich das Formular zusammen mit der EKsteuererklärung "elstern". Wurde das geändert und brauche ich jetzt 2 Zertifikate? Was muss ich bei der Beantragung eines evtl. notwendigen 2. Zertifikates beachten?
        Danke und freundliche Grüße
        Ich habe leider ganz genau das gleiche Problem und weiß nicht weiter... Die bisherigen Antworten sind leider nicht korrekt...

        Kommentar


          #5
          AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

          Die bisherigen Antworten sind leider nicht korrekt...
          Was soll jetzt daran nicht korrekt sein? Man braucht nur ein Zertifikat! Damit lassen sich alle Erklärungen übermitteln.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

            Zitat von Jofo154 Beitrag anzeigen
            Ich habe leider ganz genau das gleiche Problem und weiß nicht weiter... Die bisherigen Antworten sind leider nicht korrekt...
            Und warum?

            Ich konnte mit einem (1) Zertifikat mit WISO ohne Probleme mehrere Erklärungen übermitteln.

            Kommentar


              #7
              AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

              Hallo Jofo154,

              klassischer Spam?

              Tschüß

              Kommentar


                #8
                AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                Moin,

                meiner Meinung will das Programm nur darauf aufmerksam machen, dass die EüR mit Elster übertragen werden muss, hingegen die Einkommenssteuererklärung kann mit Elster übertragen werden. Als somit nur als Hinweis zu verstehen.

                BG von der Nordsee

                Kommentar


                  #9
                  AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                  Zitat von ARieken Beitrag anzeigen
                  Moin,

                  meiner Meinung will das Programm nur darauf aufmerksam machen, dass die EüR mit Elster übertragen werden muss, hingegen die Einkommenssteuererklärung kann mit Elster übertragen werden. Als somit nur als Hinweis zu verstehen.

                  BG von der Nordsee
                  Hallo,

                  was willst du damit sagen? - Kann man mit Elster übertragen-
                  Elster ist die Abkürzung für ELektr.STeuerERklärung und nichts anderes.
                  Das kann ElsterFormular, MeinElster, WISO, SteuerSpar, ALDI, Netto weiß der Kuckuck sein

                  Gruß FIGUL

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                    Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
                    Hallo,

                    was willst du damit sagen? - Kann man mit Elster übertragen-
                    Elster ist die Abkürzung für ELektr.STeuerERklärung und nichts anderes.
                    Das kann ElsterFormular, MeinElster, WISO, SteuerSpar, ALDI, Netto weiß der Kuckuck sein

                    Gruß FIGUL
                    Moin,

                    ich wollte damit ausdrücken, dass man die persönliche Einkommens(Lohn-)steuererklärung per ELSTER abgeben KANN ( aber nicht muss ), jedoch die EÜR per ELSTER abgeben MUSS. Somit ist für die EÜR zwingend eine Zertifikat nötig ( daher der Hinweis in WISO ), während es für die persönliche Einkommensteuer (Lohnsteuererklärung) noch immer den Weg über das gute alte Papier gibt.

                    BG von der Nordseeküste

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                      Zitat von ARieken Beitrag anzeigen
                      Moin,

                      ich wollte damit ausdrücken, dass man die persönliche Einkommens(Lohn-)steuererklärung per ELSTER abgeben KANN ( aber nicht muss ), jedoch die EÜR per ELSTER abgeben MUSS. Somit ist für die EÜR zwingend eine Zertifikat nötig ( daher der Hinweis in WISO ), während es für die persönliche Einkommensteuer (Lohnsteuererklärung) noch immer den Weg über das gute alte Papier gibt.

                      BG von der Nordseeküste
                      Hallo,

                      nochmals: Was verstehst du unter Elster.
                      Dein Beitrag ist insofern falsch, dass man eine Einkommensteuererklärung z.Bsp mit ElsterFormular auch ohne Authentifizierung (Zertifikat) übermitteln kann.
                      Siehe meinen vorherigen Beitrag

                      Gruß FIGUL

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                        Zitat von ARieken Beitrag anzeigen
                        meiner Meinung will das Programm nur darauf aufmerksam machen, dass die EüR mit Elster übertragen werden muss, hingegen die Einkommenssteuererklärung kann mit Elster übertragen werden
                        Nein. Es geht ja hier nicht um die Frage Elster oder Nicht Elster, sondern um Zertifikat oder kein Zertifikat.

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Gewinneinkünfte- eigenes Elster-Zertifikat??

                          Dein Beitrag ist insofern falsch, dass man eine Einkommensteuererklärung z.Bsp mit ElsterFormular auch ohne Authentifizierung (Zertifikat) übermitteln kann.
                          Wer Gewinneinkünfte hat, muss ab 2017 bekanntlich auch die Einkommensteuererklärung authentifiziert übermitteln.

                          Der Hinweis in dem Steuerprogramm:

                          ... da Ihre Steuererklärung Gewinneinkünfte enthält, benötigen Sie für die Abgabe ein eigenes Elster-Zertifikat
                          wurde vom TE fälschlich so interpretiert, dass er ein 2. Zertifikat benötigt. Sprachlich ist die Formulierung des Hinweises m. E. tatsächlich missverständlich.
                          Freundliche Grüße
                          Charlie24

                          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X