Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

    Hallo Zusammen,

    Und zwar hab ich folgendes Anliegen:

    Ich habe einen neuen Arbeitgeber, bei dem ich auf 83 % arbeiten werde (Steuerklasse 1) und bei meinem alten Arbeitgeber würde ich weiterhin auf 33 % (Steuerklasse 6) arbeiten. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass ich dann einen Haufen Steuern nachzahlen müsste!

    Kann mir das evtl. jemand gegenrechnen damit ich weiß ob das stimmt?

    Arbeitgeber 1, Bruttojahreseinkommen: 32669 € (einfacher Arbeitsweg 32 km an 4 Tagen die Woche)
    Arbeitgeber 2: Bruttojahreseinkommen: 15028 € ggf. noch plus Weihnachtsgeld (einfacher Arbeitsweg 56 km an 2 Tagen die Woche)

    Ich hoffe mir kann irgendwer helfen, weil wenn das so sein sollte muss ich nochmal darüber nachdenken!

    Danke euch schonmal

    #2
    AW: Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

    Was heißt hier nachzahlen? Du musst das zahlen, was bei deinem Gesamteinkommen nach Abzug von Werbungskosten und Sonderausgaben am Ende heraus kommt.

    Eine Nachzahlung ergibt sich doch allenfalls deshalb, weil zu wenig Lohnsteuer einbehalten wird. Ob das so ist, lässt sich vorher ausrechnen. Das Geld legt man dann

    monatlich zur Seite. Gib die Werte einzeln in einen Lohnsteuerrechner ein und addiere die Lohnsteuer für beide Steuerklassen. Dann gibst du noch das Gesamtbrutto

    von beiden Arbeitgebern unter Steuerklasse 1 in einen Lohnsteuerrechner ein, dann kennst du die Differenz.

    Warum sollen wir das für dich machen?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
      Was heißt hier nachzahlen? Du musst das zahlen, was bei deinem Gesamteinkommen nach Abzug von Werbungskosten und Sonderausgaben am Ende heraus kommt.

      Eine Nachzahlung ergibt sich doch allenfalls deshalb, weil zu wenig Lohnsteuer einbehalten wird. Ob das so ist, lässt sich vorher ausrechnen. Das Geld legt man dann

      monatlich zur Seite. Gib die Werte einzeln in einen Lohnsteuerrechner ein und addiere die Lohnsteuer für beide Steuerklassen. Dann gibst du noch das Gesamtbrutto

      von beiden Arbeitgebern unter Steuerklasse 1 in einen Lohnsteuerrechner ein, dann kennst du die Differenz.

      Warum sollen wir das für dich machen?
      Wenn ich wüsste wie das funktioniert, hätte ich die Frage wohl kaum gestellt oder?!

      Kommentar


        #4
        AW: Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

        Zitat von Nataschaaa Beitrag anzeigen
        Wenn ich wüsste wie das funktioniert, hätte ich die Frage wohl kaum gestellt oder?!
        Hallo,

        Falsches Unterforum

        Alles rund um dieses Forum. Anleitungen - Was kann verbessert werden - welche Foren sollten eingerichtet werden.

        Wie du das machen sollst hat Charlie24 schon gesagt.
        Lohnsteuerrechner - findest du im Internet

        Gruß FIGUL

        Kommentar


          #5
          AW: Nachzahlung Steuerklasse 1 und 6

          Zitat von Nataschaaa Beitrag anzeigen
          Wenn ich wüsste wie das funktioniert, hätte ich die Frage wohl kaum gestellt oder?!
          Ich habe es dir doch erklärt. Es ist doch wirklich einfach, die 3 Jahreswerte hier durchzurechnen:

          http://www.parmentier.de/steuer/inde...echnerjavamitb
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar

          Lädt...
          X