Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Finanzamtwechsel und dadurch neue Steuer-Nummer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Finanzamtwechsel und dadurch neue Steuer-Nummer

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Schreiben von meinem Finanzamt erhalten, dass die Zuständigkeit nun bei einem anderen Finanzamt liegt und damit habe ich auch eine neue Steuer-Nummer erhalten (das gilt auch für meinen Mann). Im Okt 2021 habe ich geheiratet und trage nun einen anderen Nachnamen.
    Mit dem Elster-Programm arbeite ich seit 2020. Heute habe ich meine Einkommenssteuer-Erklärung gemacht bzw. ich hab es versucht.... am Ende wird ein Fehlerprotokoll ausgewiesen mit dem Hinweis:

    Die Bescheidbekanntgabe in elektronischer Form an Sie ist nur möglich, wenn Sie ein auf Ihrer Identifikationsnummer basierendes Zertifikat verwenden und diese Identifikationsnummer mit der unter "Allgemeine Angaben" des Hauptvordrucks ESt 1 A eingegebenen (Feld Identifikationsnummer) übereinstimmt.

    Ich habe daraufhin versucht, mich bei elster neu zu registrieren mit meinem neuen Namen und meiner Identifikationsnummer, die sich ja nicht geändert hat.
    Ergebnis: Ich erhalte ein Antwort mit dem Hinweis, dass keine weiteren Registrierungen für diese ID-Nummer möglich ist.

    Verstehe ich den Hinweis vielleicht falsch?... vielleicht kann mir hier jemand helfen.

    vielen Dank und liebe Güße
    Maren

    #2
    Dann hast Du Dich schonmal mit ID-Nr. registriert. Guck mal, ob Du noch eine zweite pfx-Datei auf der Festplatte hast.

    Kommentar


      #3
      Ich habe daraufhin versucht, mich bei elster neu zu registrieren mit meinem neuen Namen
      Wofür soll das gut sein ? Ändere deinen Nachnamen und deine Steuernummer in deinem Profil ab, Wenn eine Zusammenveranlagung erfolgen

      soll, kannst du auch ein Profil mit der neuen Steuernummer für deinen Ehemann anlegen, dass muss aber nicht sein.

      Mehr ist da nicht zu machen. Den Hinweis kannst du ignorieren. Wenn er dich stört, dann beantrage die Bekanntgabe des Steuerbescheids

      in Papierform. Die Bescheiddaten und den Bescheiddatenvergleich bekommst du auch so, das muss nicht beantragt werden.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
      Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

      Kommentar


        #4
        Dann hast Du Dich schonmal mit ID-Nr. registriert.
        Natürlich ist sie registriert, der Hinweis zur elektronischen Bekanntgabe des verbindlichen Steuerbescheids irritiert sie.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
        Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

        Kommentar


          #5
          Nachtrag: Bei mir kommt ein anderer Hinweis. Vielleicht muss bei Zusammenveranlagung wirklich ein ELSTER-Konto des Ehemanns verwendet werden,

          um die elektronische Bekanntgabe des Steuerbescheids sicher zu bewerkstelligen, ich weiß das nicht.

          Dann wähle im Hauptvordruck unter 5 - Auswahl der Form der Bekanntgabe des Steuerbescheids die Bekanntgabe auf Papier aus,

          das Porto zahlt schließlich das Finanzamt.

          .
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
          Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

          Kommentar


            #6
            Nachtrag 2: Es scheint eine echte Fehlermeldung (rot) zu sein. Ich konnte das jetzt in einem Musterfall nachstellen, allerdings bei

            einer Einzelveranlagung. Ignorieren geht dann natürlich nicht, aber die Änderung der Form der Bekanntgabe schon.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
            Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

            Kommentar


              #7
              Hallo Charlie24,

              vielen Dank für den Tipp... ich hab die Bekanntgabe auf Papierform geändert.. und dann hats funktioniert...Einkommensteuererklärung fertig und losgepustet

              Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende
              Liebe Grüße Maren

              Kommentar


                #8
                Was mich bei diesen Meldungen ein wenig wundert, ist, dass sie nicht immer erscheinen. Ich habe mit unserer eigenen Erklärung (Zusammenveranlagung)

                ein wenig experimentiert. Das ELSTER-Konto lautet auf meine ID, meine Frau hat kein eigenes Konto. Ich bekomme den Hinweis (orange), ich solle unbedingt

                die Zustimmung des Ehegatten einholen. Vertausche ich im Entwurf unsere ID's, tue also so, als wäre meine Frau Kontoinhaber, gibt es nicht mal einen Hinweis.

                So ganz nachvollziehbar ist das jedenfalls nicht. Ich werde vorerst beim Papierbescheid bleiben.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                Kommentar

                Lädt...
                X