Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

    Hallo,

    ich bin seit Juni 2013 als Arbeitnehmer tätig, zuvor habe ich bis Februar 2013 studiert, es handelt sich um Erststudium weil ich davor keine Ausbildung bzw. ein anderes Studium hatte. Ein ehemaliger Kommilitone hat mich jetzt auf die Idee gebracht, meine Studienkosten (in diesem Fall also Sonderausgaben und nicht Werbungskosten) von der Steuer abzusetzen, d.h. Steuererklärung für die Jahre 2010,2011 und 2013 zu machen. Von dem, was ich bisher gelesen (bzw. gegoogelt) habe, bin ich skeptisch, dass sowas überhaupt möglich ist, möchte aber an dieser Stelle sichergehen:

    - Verlustvortrag für die Jahre 2010, 2011 und 2012
    - Mein Studium habe ich mit Mini-Jobs finanziert. Mein Einkommen in den Jahren 2010, 2011 und 2012 betrug jeweils knapp unter 8.004€
    - Die Summe von Studienbeiträgen, Fahrtkosten, Arbeitsmitteln etc habe ich bisher nicht genau berechnet, es ist jedoch garantiert weitaus weniger als 8.004€ im Jahr

    Dazu die erste Frage: da meine Einnahmen höher als Ausgaben sind, handelt es sich natürlich nicht um Verlust. Damit wäre das gesamte Unterfangen sinnlos (?).

    Wenn das der Fall ist, kommt noch eine Folgefrage: Ein Student, der finanzielle Unterstützung von seinen Eltern erhält und damit nicht arbeiten gehen muss, hätte doch "auf dem Papier" ein Verlust und könnte seine Sonderausgaben absetzen. Oder sehe ich das falsch?

    #2
    AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

    Hallo,

    Sonderausgaben sind keine Werbungskosten.
    Es gibt in diesem Fall keinen Verlustvortrag

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

      Hallo,

      anknüpfend an die ursprüngliche Situation:
      im Gegensatz zum Vorposter befand ich mich im Masterstudium, welches als Zweitstudium gilt, sofern ich das richtig verstanden habe. Damit würde das Ansetzen der Studienkosten als Werbungskosten in Frage kommen. Auch ich habe während meines Studiums allerdings immer nebenbei gearbeitet, wobei ich aufs Jahr maximal ca. 6.500 Euro verdient habe. Die Studienkosten liegen aber aller Wahrscheinlichkeit nach unter dieser Marke.
      Ist demnach eine nachträgliche Erklärung sinnlos, da kein Verlust und damit kein Verlustvortrag vorliegen?

      Kommentar


        #4
        AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

        Hallo,
        war der Job auf 400€-Basis oder gingen die ca.6500 auf Steuerkarte?
        Im Fall2 müssen die Werbungskosten darüber liegen,wie du richtig erkannt hast

        Gruß FIGUL

        Kommentar


          #5
          AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

          Hallo,

          Für die Arbeit in den Jahren 2012/13 wurden die Daten an die Finanzverwaltung übermittelt.
          Für die Arbeit im Jahr 2011 meine ich mich zu erinnern, keine Lohnsteuerkarte abgegeben zu haben. Der Verdienst lag in diesem Jahr auch nur bei ca. 1500 Euro. Im gleichen Jahr bin ich für mein Masterstudium in eine andere Stadt gezogen. Für die Bewerbungen an den Universitäten, Semesterbeitrag, Studiengebühr und Materialien stehe ich dort schon bei Kosten für 800 Euro. Die Frage für mich ist nun, was ich zudem noch anrechnen kann. Ich habe bspw. gelesen, dass man die Fahrt von Wohnung zu Universität und zurück pauschal mit 0,30€ je km anrechnen kann, ganz egal wie man dort hingelangt ist (was für mich angesichts eines Semestertickets, welches im Semesterbeitrag enthalten ist, ziemlich unsinnig erscheint). Bei 4 Tagen Uni die Woche + 2 Mal Samstags Gruppenübung + 1 Mal Einführungsveranstaltung und 10 Wochen Vorlesungen im WS 11/12 sowie einer Entfernung von 12,2 km (Autoroute Maps) macht das gute 300 Euro.
          Da ich nicht direkt eine neue Wohnung fand, mein Zimmer im alten Studienort aber schon weitervermietet war, musste ich alle meine Möbel, Kisten, usw. bei meinen Eltern zwischenlagern. Daher bin ich im Prinzip zwei Mal "umgezogen", inkl. Transporter-Mieten und Sprit. Am neuen Studienort waren Schufa-Auskunft, Namensschilder, Ummeldung und Nachsendeauftrag nötig.
          Da die Anrechnung nur studienbezogene Sachen betrifft, gehe ich davon aus, dass die diversen Einrichtungssachen, die nötig waren, da ich zuvor in einer WG und nun allein wohnte, keine Rolle spielen?!

          Besten Dank für alle Antworten.

          Kommentar


            #6
            AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

            Hallo,

            Na, dann gebe das mal so an. Belege wirst du noch haben?

            Gruß Figul

            Kommentar


              #7
              AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

              Hallo,

              was genau soll ich denn angeben?
              Für alles, was mit Universität und Umzug zu tun hat, habe ich Belege.
              Ist das mit den Fahrten, so wie ich es geschildert habe, denn korrekt?

              Besten Gruß

              Kommentar


                #8
                AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                Hallo,

                Zitat:"was genau soll ich denn angeben?"
                Das wäre Steuerberatung, und die ist nicht erlaubt.
                Du kannst davon ausgehen, dass die Hinweise zu den Fahrten korrekt sind.
                Du findest viel im Internet. Hier ein Link zu WK Weiterbildung

                http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/stsp0063.htm

                Gruß FIGUL

                Kommentar


                  #9
                  AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                  Hallo,

                  die Einnahmen sind aber ebenfalls alle anzuführen?
                  Bezüglich der Einrichtung gehe ich davon aus, dass ich mit meiner Vermutung richtig liege.
                  Wenn ich nun für das Jahr 2011 einen Verlustvortrag geltend mache, muss ich für das Jahr 2012 ja ebenfalls eine Erklärung abgeben, um den Verlust weiter geltend zu machen. Fressen die Einnahmen aus 6.000 Euro dann nicht den Verlustvortrag auf?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                    Hallo,
                    Einnahmen aus sebstständiger Tätigkeit oder Gewerbe zählen auch dazu.
                    Werbungskosten in der Anlage N beziehen sich auf AN.
                    400 €-Jobs zählen NICHT dazu.
                    Ob der Verlustvortrag von den Einnahmen des Folgejahres aufgezehrt wird, weißt nur du. Da du ja deinen Verlustvortrag und dein Einkommen kennst.

                    Gruß FIGUL

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                      Hallo,

                      wie sieht es denn eigentlich mit der studentischen Krankenversicherung aus? Sind das auch Werbungskosten?

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                        Hallo,

                        Nein, Sonerausgaben, kann man auch selbst im Internet in Erfahrung bringen
                        Hast du überhaupt den vorherigen Link mal angeschaut?

                        Gruß FIGUL

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                          Hallo,

                          ja, komplett durchgelesen + weitere Links. Empfand ich aber größtenteils nicht als hilfreich.
                          Ich weiß auch, dass man vieles im Internet finden kann. Größtenteils kann man da aber eben auch immer widersprüchliche Aussagen finden (so auch bei der Krankenversicherung).
                          Schlussendlich kann ich festhalten, dass sich das ganze für mich nicht lohnen wird, da die Einnahmen aus 2012, auch wenn sie steuerfrei sind, die Verluste aus 2011 und 2012 wett machen.
                          Auf mich wirkt das ganze wie eine Regelung, die die "Reichen" noch reicher macht und denjenigen, die ihr Studium selbst finanzieren müssen, daraus am Ende noch wieder einen Strick zieht. Aber vllt. durchschaue ich das ganze System auch nicht so recht (halte ich auch nicht für unwahrscheinlich).

                          Danke für die Hilfe.

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                            Hallo,

                            Die KV sind Sonderausgaben. Da gibt es mit Sicherheit keinen Widerspruch

                            Gruß FIGUL

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Verlustvortrag Erststudium mit Einkommen

                              Zitat von schlAwirinho Beitrag anzeigen
                              Auf mich wirkt das ganze wie eine Regelung, die die "Reichen" noch reicher macht und denjenigen, die ihr Studium selbst finanzieren müssen, daraus am Ende noch wieder einen Strick zieht. Aber vllt. durchschaue ich das ganze System auch nicht so recht (halte ich auch nicht für unwahrscheinlich).

                              Danke für die Hilfe.
                              Das System bezweckt eine Besteuerung nach der individuellen Leistungsfähigkeit. Was Sie aber EIGENTLICH hier erwarten, dass Sie hier durch eine Regelung im Einkommensteuerrecht subventioniert werden oder Sozialleistungen erhalten. Zwar passiert das auch an der einen oder anderen Stelle im Einkommensteuerrecht, aber grundsätzlich sollte dafür der Platz dort sein, wo es hingehört, nämlich in entsprechenden Gesetzen und Programmen AUßERHALB des Steuerrechts wie z.B. Bafög etc.

                              Sie haben zwar zu Recht darauf hingewiesen, dass Sie das System vielleicht nicht so ganz durchschauen. Aber von vorneherein ohne Kennen der Hintergründe immer feste druf ist ja vielleicht auch nicht so das Wahre, oder ?
                              Schönen Gruß

                              Picard777

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X